Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Bahnhof Jünkerath

Sonstige Infrastruktur

Erstellt am 06.12.2015,

zuletzt geändert von »InduKult« am 06.12.2015

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Kyllradweg

Route

0,1 km

Rheinland-Pfalz Radroute

Route

0,1 km

Vennquerbahn

Route

0,1 km

3-Länder-Route

Route

3,1 km

Eifel-Höhen-Route

Route

3,4 km

Euskirchen - Kyll - Mosel - Lahn - Siegen

Tour

0,1 km

Montpellier- Köln 2019

Tour

0,2 km

Rund um Deutschland - Teil Aachen - Dresden

Tour

3,1 km

Eifel-Höhen-Route

Tour

3,4 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Infrastruktur

Bahnhof

 

Name u. Anschrift

Bahnhof Jünkerath

Bahnhofstraße 5

DE-54584 Jünkerath

GEO-Koordinaten

50.344801 6.581050

Kommunikation

Schlackenwagen: Denkmal für die frühere Eisen- und Stahlindustrie am Bahnhof Jünkerath
Schlackenwagen: Denkmal für die frühere Eisen- und Stahlindustrie am Bahnhof Jünkerath

Der Bahnhof Jünkerath ist Ausgangspunkt für den Kyall-Radweg abwärts nach Trier, den Radweg Vennquerbahn. Außerdem lässt sich die Strecke nutzen, um die Steigung zwischen Kylltal und Urft bis zum Bf. Blankenheim Wald zu überbrücken. Züge nach Euskirchen-Köln bzw. Bitburg-Trier.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

06.12.2015

übernommen / bearbeitet durch

InduKult

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Kyllradweg

Route

0,1 km

Rheinland-Pfalz Radroute

Route

0,1 km

Vennquerbahn

Route

0,1 km

3-Länder-Route

Route

3,1 km

Eifel-Höhen-Route

Route

3,4 km

Euskirchen - Kyll - Mosel - Lahn - Siegen

Tour

0,1 km

Montpellier- Köln 2019

Tour

0,2 km

Rund um Deutschland - Teil Aachen - Dresden

Tour

3,1 km

Eifel-Höhen-Route

Tour

3,4 km

Erstellt am 06.12.2015,

zuletzt geändert von »InduKult« am 06.12.2015