Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Alfter - Gangelt

Reisebericht

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Alfter - Gangelt

Erstellt am 23.12.2016,

am 17.01.2017

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

137

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

966

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,71

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.033

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Cosmo1001

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch Cosmo1001 am 24.12.2016

Gesamtzahl Trackpoints

2.068

0

Trackpoint-Dichte per km

15

0

Endorte

Start

Alfter, Nordrhein-Westfalen, DE (145 m NHN)

Ziel

Gangelt, Nordrhein-Westfalen, DE (78 m NHN)

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

10 km
1,8 km
126 m

 

DE-53913 Swisttal-Heimerzheim

 

Hotel

 

22 km
5,0 km
157 m

DE-53879 Euskirchen

 

Historische(s) Gebäude

Euskirchen, Alter Markt und Rathausturm
Euskirchen, Alter Markt und Rathausturm
Euskirchen, St. Martin
Euskirchen, St. Martin
Euskirchen, Altes Rathaus
Euskirchen, Altes Rathaus

Euskirchen [ˈʔɔɪ̯skɪʁçn̩] ist die Kreisstadt des gleichnamigen Kreises im südlichen Rheinland Wikipedia Icon, Nordrhein-Westfalen (Deutschland).

Euskirchen erhielt die Stadtrechte im Jahr 1302 und wurde im Jahr 1827 Kreisstadt des gleichnamigen Kreises. Mit ihren über 55.000 Einwohnern ist sie Sitz zahlreicher zentraler Einrichtungen und Zentrum einer eigenen Region mit einem Versorgungsbereich von über 190.000 Menschen.

Teile der alten Stadtmauer sowie drei der Türme, die früher zurStadtbefestigunggehörten, stehen neben moderner Architektur. Innerhalb des mittelalterlichen Stadtmauerrings erstreckt sich die Fußgängerzone.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Museen
Im mittelalterlichen Wehrturm (Dicker Turm) sowie einem angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus aus der Gründerzeit unmittelbar neben der Martinskirche befand sich seit 1992 das Stadtmuseum. Im restaurierten Turm fanden Dauerausstellungen und im Nebengebäude stadt- und kulturgeschichtliche Wechselausstellungen zu unterschiedlichen Themen statt. Im Dezember 2010 musste das Museum aufgrund eines mangelhaften Brandschutzes geschlossen werden. Nach erfolgter Sanierung ist das Standesamt der Stadt Euskirchen in die Örtlichkeiten umgezogen. Das Stadtmuseum fand im April 2013 sein neues Domizil in dem im Dezember 2012 eröffneten Kulturhof in der Wilhelmstraße, welchen es sich mit der Stadtbibliothek teilt.
  • Die Sankt-Martin-Kirche Wikipedia Icon an der Kirchstraße ist schon im 7. Jahrhundert errichtet worden. Die neugotische Herz-Jesu-Kirche stammt hingegen aus dem 20. Jahrhundert.

  • Sehenswert ist der historische Alter Markt Wikipedia Icon im Stadtzentrum, der heute Teil der Fußgängerzone ist. Bis 1973 stand hier noch das Hotel Joisten, das einem modernen Büro- und Geschäftshaus mit Ladenlokalen und Einkaufspassage weichen musste.

  • Teile der mittelalterlichen Stadtbefestigung Wikipedia Icon inklusive einiger Stadttürme sind erhalten geblieben.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Euskirchen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Januar 2014, 16:36 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Euskirchen&oldid=126437899 (Abgerufen: 14. Januar 2014, 15:02 UTC)

übernommen / bearbeitet am

14.01.2014

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

22 km
4,2 km
158 m

 

DE-53879 Euskirchen

 

Hotel

 

31 km
3,8 km
172 m

 

DE-53909 Zülpich

 

Touristen Information

 

48 km
0,2 km
138 m

DE-52355 Düren

 

Burg/Schloss

Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau
Schloss Burgau

Schloss Burgau (gesprochen: Burg-Au) ist ein Wasserschloss in Düren. Es befindet sich im Burgauer Wald Wikipedia Icon am Rande des Dürener Wikipedia Icon Stadtteils Niederau Wikipedia Icon.

Architektur

Die frühesten Spuren stammen ungefähr aus dem Jahr 1100. Die Aufbauten befanden sich auf einer Motte (Turmhügelburg). Noch heute steht das Herrenhaus auf einer Insel mit einem Durchmesser von fünfzig Metern. Der Wohnturm stammt ebenfalls aus dem Mittelalter. Danach entstanden der Süd-, Ost- und Nordflügel der Hauptburg. Am Wohnturm befindet sich der 1551 errichtete Erker. Der vier mal 6,6 Meter große und 1,75 Meter tiefe Vorbau ist mit zahlreichen Reliefs geschmückt, die auf eine Hochzeit und antike Literatur verweisen. Im Jahr 1675 entschloss sich Daniel von Elmpt, das beschädigte Schloss renovieren zu lassen. Um 1730 folgte der Umbau zu einer barocken Dreiflügelanlage. 1685 veranlasste Anna Maria Catharina von Elmpt den Bau einer neuen Vorburg. Das dreiflügelige Bauwerk, das ebenso wie die Hauptburg mit einem Wassergraben umgeben ist, diente als Wirtschaftsgebäude. Im nordwestlichen Teil der Vorburg befindet sich heute der Winkelsaal.

Heutige Nutzung

Seit dem Wiederaufbau dient Schloss Burgau als Touristenattraktion und Veranstaltungsort. Viele Vereine nutzen die Räumlichkeiten.

Als Ausflugsziel ist es mit seinem Weiher und dem umliegenden Wald bekannt. Seit 1981 sorgt ein Café für die kulinarische Versorgung der Besucher. Im Winkelsaal sowie im Innenhof der Vorburg finden regelmäßig Konzerte und Feste verschiedener Vereine statt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Burgau“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 22. Oktober 2020, 12:51 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Burgau&oldid=204781615 (Abgerufen: 26. Dezember 2020, 11:55 UTC)

übernommen / bearbeitet am

26.12.2020

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Alfter - Gangelt

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Alfter - Gangelt übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!