Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Elberadweg Schöna - Magdeburg - Havel - Spandau

4. Etappe: Dessau - Hohenwarthe

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Elberadweg Schöna - Magdeburg - Havel - Spandau

Erstellt am 30.07.2014

am 19.08.2014

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

97

Gesamthöhenmeter Aufstieg

382

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,39

Gesamthöhenmeter Abstieg

378

Gesamtsattelstunden

5,6

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

17,3

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 01.08.2014

Gesamtzahl Trackpoints

1.535

Trackpoint-Dichte per km

16

Endorte

Start

Dessau-Roßlau, Sachsen-Anhalt, DE (64 m NHN)

Ziel

Möser, Sachsen-Anhalt, DE (68 m NHN)

gefahren am

01.08.2014

Wetter

heiter, bis 27°C.

Unterkunft

Hotel & Restaurant Waldschänke
An der Waldschänke 1a
DE-39291 Hohenwarthe-Waldschänke

Beschilderung

Schild

Reisebericht

Fähre Brambach - nur für laute Rufer
Fähre Brambach - nur für laute Rufer
Elbe an der Fähre nach Brambach
Elbe an der Fähre nach Brambach
Schafherde in den Elbwiesen
Schafherde in den Elbwiesen

Dessau verlassen wir durch den Park auf einem Weg zwischen Georgium und Tierpark. Am Elbhafen ein kurzes Stück am Fluss entlang, dann weiter auf der Straße nach Großkühnau.

In Großkühnau ist der Elbe-Radweg nicht mehr in Richtung Brambach ausgeschildert. Wir beschließen, trotzdem in diese Richtung zu fahren. Zweieinhalb Kilometer geht es durch den Auwald zur Elbe. Zur Fähre Brambach geht es dann auf einen Feldweg. Wir sind skeptisch. Zu Recht. Am Ufer ist ein Hinweisschild. Um die "Übersetzmöglichkeit Brambach" zu nutzen, muss man sich rufend mit dem gegenüberliegenden Ufer in Verbindung setzen.

Wir bleiben deshalb auf der linken Seite und fahren einen Feldweg Richtung Aken, der eine unbefestigte, aber überwiegend gut fahrbare Oberfläche hat. In Sichtweite des Elbufers geht es so 3,5 Kilometer voran. Dann ein Stück durch den Wald und bei Aken treffen wir wieder auf den Elbe-Radweg.

Mit der Fähre setzen wir auf die rechte Flussseite über. Kurz darauf verläuft der Radweg auf einem Betonplattenband über eine riesige Wiese, etwas später dann für mehrere Kilometer durch den Wald.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2014 - 18.08.2014

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Am elbnahen Radweg vor Aken
Am elbnahen Radweg vor Aken
Am elbnahen Radweg vor Aken
Am elbnahen Radweg vor Aken
Burgturm in Walternienburg
Burgturm in Walternienburg

In Walternienburg treffen wir unerwartet auf die wohl jüngst wieder hergerichtete Burganlage. Kurz darauf setzen wir bei Barby mit der Fähre auf die linke Seite über.

In Barby können wir in der Marienkirche eine Innenbesichtigung vornehmen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2014 - 18.08.2014

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Fähre Barby
Fähre Barby
Elbe bei Barby
Elbe bei Barby
Barby, Marienkirche, Innenraum
Barby, Marienkirche, Innenraum

In Schönebeck fallen zuerst die Türme der Sankt-Jakobi-Kirche auf. Am Elbe-Hafen finden wir ein Café-Restaurant, in dem wir Rast machen. Erstaunt lassen wir uns von der Bedienung schildern, wie hoch das Elbe-Hochwasser auf der schon hochgelegenen Terasse des Cafés gestanden hat.

Am linken Elbeufer radeln wir weiter Richtung Magdeburg, vorbei an Gewerbegebieten, dann wieder mehr im Grünen am Elbeufer entlang.

Dann der erste Blick auf den Dom in Magdeburg, der sich über der Elbe in den Himmel reckt. Der Radweg verläuft am Ufer entlang bis unterhalb des Domes. Über eine Fußgängerbrücke schieben wir die Räder zum Dom hinauf, von der Brücke haben wir dabei die freigelegten Festungsanlagen der Altstadt unter uns liegen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2014 - 18.08.2014

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Blick auf Magdeburg
Blick auf Magdeburg
Magdeburg, evang. Dom
Magdeburg, evang. Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom
Magdeburg, im Dom

Der Dom, heute Bischofskirche der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und zugleich evangelische Pfarrkirche, ist im Zeitraum von 1209 bis 1520 erbaut worden. Der Dom wurde seitdem mehrmals geplündert und fast zerstört. Die Besichtigung führt dennoch durch ein beeindruckendes Bauwerk.

Gegenüber am Domplatz stehen die Gebäude des Landtages von Sachsen-Anhalt. Neben dem Landtag die Grüne Zitadelle, ein von Friedensreich Hundertwasser entworfenes Gebäude, fertiggestellt 2005 als dessen letztes Projekt.

Vorbei am Kloster Unser Lieben Frauen und der Sankt-Johannis-Kirche radeln wir nach Nordosten aus der Altstadt heraus, kommen am Elbeufer entlang zum Hafen und queren dann über den Herrenkrugsteg an das rechte Ufer.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2014 - 18.08.2014

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Magdeburg, Landtag von Sachsen-Anhalt
Magdeburg, Landtag von Sachsen-Anhalt
Magdeburg, Grüne Zitadelle
Magdeburg, Grüne Zitadelle
Magdeburg, Kettendampfer Gustav Zeuner
Magdeburg, Kettendampfer Gustav Zeuner
Magdeburg, Herrenkrugsteg
Magdeburg, Herrenkrugsteg
Elbe am Wasserstraßenkreuz bei Hohenwarthe
Elbe am Wasserstraßenkreuz bei Hohenwarthe

Der Radweg führt durch die Parklandschaft an der Elbe und weiter durch Wiesen und Felder nach Hohenwarthe.

Hier kommen wir an das Wasserstraßenkreuz Magdeburg, an dem der Mittellandkanal über eine 918 Meter lange Kanalbrücke die Elbe überquert. Der Kanal hat im Trog eine Wassertiefe von 4,25 m und 32 m Nutzbreite Die Gesamtbaukosten des 2003 fertiggestellten Bauwerkes lagen bei über 500 Mio. Euro.

Direkt hinter der Kanalbrücke im Ortsteil Waldschänke liegt unser Quartier für den heutigen Abend.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.08.2014 - 18.08.2014

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wasserstraßenkreuz Magdeburg, Trogbrücke
Wasserstraßenkreuz Magdeburg, Trogbrücke
Elbe-Havel-Kanal am Wasserstraßenkreuz
Elbe-Havel-Kanal am Wasserstraßenkreuz
Wasserstraßenkreuz Magdeburg, Trogbrücke
Wasserstraßenkreuz Magdeburg, Trogbrücke