Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Forchheim - Halle - Braunschweig

2. Etappe: Hersbruck - Bayreuth

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

250350450550
Höhen-Profil Radtour Forchheim - Halle - Braunschweig250350450550020406080100120

Erstellt am 19.09.2021

am 30.11.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

81

Gesamthöhenmeter Aufstieg

809

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,00

Gesamthöhenmeter Abstieg

821

Gesamtsattelstunden

5,1

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

15,9

min. Höhe

256

max. Höhe

458

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 21.09.2021

Gesamtzahl Trackpoints

1.561

Trackpoint-Dichte per km

19

Endorte

Start

Hersbruck, Bayern, DE (346 m NHN)

Ziel

Bayreuth, Bayern, DE (334 m NHN)

gefahren am

21.09.2021

Wetter

Bedeckt bis 13:00 Uhr, dann auflockernd auf bewölkt. 10 bis 17 °C.

Temperaturverlauf am 21.09.2021 10°15°20°10:0011:0012:0013:0014:0015:0010,2° - 17°

Beschilderung

Bis Hohenstadt Logo des Fünf-Flüsse-Radweges an Punkten, an denen mehrere Radwege zusammentreffen, deshalb nur selten. Im Wesentlichen allgemeines Radwegweisungsschild (grün).
Für die Navigation ausreichend!

Schild

Schild

Ab Hohenstadt Logo der Pegnitztal-Route bis Neuhaus a.d. Pegnitz an Punkten, an denen mehrere Radwege zusammentreffen. Im Wesentlichen allgemeines Radwegweisungsschild (grün). Für die Navigation ausreichend!

Schild

Schild

Ab Neuhaus a.d. Pegnitz Logo der Pegnitz-Route bis Bayreuth an Punkten, an denen mehrere Radwege zusammentreffen. Im Wesentlichen allgemeines Radwegweisungsschild (grün).
Für die Navigation ausreichend!

Schild

Schild

Beschaffenheit

Feste Oberfläche (Asphalt, Beton, …) glatt58,1 km71,3 %
Feste Oberfläche (Kopfsteinpflaster, Asphalt schlecht, …) holprig1,1 km1,3 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) rau20,6 km25,3 %
Körnige Oberfläche (wassergeb. Decke, …) holprig1,7 km2,1 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Steigungs-Verteilung

Reisebericht

Ich verlasse die Hersbrucker Altstadt nach Südosten. Nach einem Kilometer verläuft der Route unweit der B14 auf einem Wirtschaftsweg talaufwärts. Vor Hohenstadt ein wenig Unsicherheit, weil die erwartete Ausschilderung der Pegnitztal-Route nicht vorhanden ist. Ich folge dem geplanten Track und nach 600 Metern treffe ich auch auf die Beschilderung.

Der Radweg verläuft zunächst nah neben der Bahnlinie, dann schlängelt er sich abseits der Hauptstraße durch das schöne Tal.

In Artelshofen führt die Route direkt am Schloss vorbei, einem Herrensitz, der hier seit dem späten 13-ten Jhdt. besteht. Das Schlossgelände ist nicht zugänglich.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Im Pegnitztal vor Eschenbach
Im Pegnitztal vor Eschenbach
Schloss Artelshofen
Schloss Artelshofen
Im Pegnitztal bei Artelshofen
Im Pegnitztal bei Artelshofen
Im Pegnitztal bei Enzendorf
Im Pegnitztal bei Enzendorf
Im Pegnitztal oberhalb Enzendorf
Im Pegnitztal oberhalb Enzendorf

Bis kurz vor Velden windet sich der Weg weiter schön durch die Natur des Tales. Nach einem kurzen Stück auf der Straße mache ich einen Abstecher in den Ortskern von Velden. Der Stadtturm aus dem 15-ten Jhdt., die Kirche aus der Mitte des 14-ten Jhdts., das Pflegschloss aus dem 16-ten Jhdt. und die Stadtmühle sind Zeugnisse der langen Geschichte des kleinen Ortes.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Lungsdorf an der Pegnitz
Lungsdorf an der Pegnitz
Pegnitz bei Velden
Pegnitz bei Velden
Velden, Pflegschloss
Velden, Pflegschloss
Velden, Mühle und Pflegschloss
Velden, Mühle und Pflegschloss
Velden, Marienkirche
Velden, Marienkirche

Bei Rothenbruck ist die Beschilderung irreführend, ich radele unnötigerweise auf der Hauptstraße bis Neuhaus. Im Ort trete ich aufwärts bis zur Burg Veldenstein, an beiden Zugängen ist aber wegen Bauarbeiten kein Weiterkommen. Zurück geht es an der Kirche vorbei zur Pegnitzbrücke.

Hinter Hammerschrott fahre ich auf schmaler Straße einsam durch Wiesen und Felder. Hinter den verstreut liegenden Häusern von Mosenberg beginnt Wald. Bald verlasse ich die Straße und auf feinschottrigem Waldweg muss ich neben einem Wasserschutzgebiet kräftig aufwärts treten. Es folgt ein schönes Stück durch welliges Wiesenland. Hier befanden sich bis in die 1970-er Jahre die Weiler Oberbrand und Fischstein. Für die Versorgung der Stadt Nürnberg wurden sie niedergelegt. Die kleine Antoniuskapelle rechts am Wegrand ist das einzige verbliebene Gebäude.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Im Pegnitztal unterhalb Engenthal
Im Pegnitztal unterhalb Engenthal
Neuhaus an der Pegnitz
Neuhaus an der Pegnitz
Neuhaus, Burg Veldenstein
Neuhaus, Burg Veldenstein
Neuhaus, Kirche St. Peter und Paul
Neuhaus, Kirche St. Peter und Paul
Landschaft vor Mosenberg
Landschaft vor Mosenberg
In der Pegnitzau oberhalb von Ranna
In der Pegnitzau oberhalb von Ranna

Es folgt ein Stück neben der Bahnlinie mit schlechter Oberfläche. Nach dem sich die Route wieder von der Bahnlinie abwendet, beginnt der Aufstieg in den Veldensteiner Forst. Für sechs Kilometer fahre ich auf guten Waldwirtschaftswegen durch lichten Nadelwald. Mitten im Wald ein schöner kleiner Weiher. Hier mache ich Halt.

Weiter geht es aufwärts. Erst ein Stück hinter dem kleinen Stern, einem Kreuzungspunkt von sechs Waldwegen, kann ich wieder abwärts rollen. Dann komme ich am Großen Lochstein vorbei, ein imposanter Felsturm, der am Fuße von einer etwa zehn Meter langen Durchgangshöhle durchzogen wird.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Waldsee im Veldensteiner Forst
Waldsee im Veldensteiner Forst
Seerosen im Waldsee
Seerosen im Waldsee
Großer Lochstein im Veldensteiner Forst
Großer Lochstein im Veldensteiner Forst

In Horlach komme ich wieder in bewohntes Gebiet. Mit einigem Auf und Ab radele ich nach Pegnitz. Vor der Altstadt verpasse ich den Abzweig und muss mich erst einmal in den Einbahnstraßen zurechtfinden. Über die Straße Stadtgraben komme ich zur Stadtpfarrkirche St. Bartholomäus, und direkt dahinter über die Hauptstraße zum Alten Rathaus und den Marktplatz. Ein netter Ortskern.

Bis hinter Buchau bin ich dann auf oder neben Straßen mit höherem Verkehrsaufkommen unterwegs. Dann folgt wieder ein schöner Abschnitt auf schmaler Nebenstraße. Diese verläuft unweit der Bahntrasse fünf Kilometer durch Wiesen und Wälder.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Pegnitz, Marktplatz
Pegnitz, Marktplatz
Pegnitz, Marktplatz
Pegnitz, Marktplatz
Landschaft zwischen Buchau und Zips
Landschaft zwischen Buchau und Zips

Von Schnabelwaid bis Creußen bin ich wieder neben der B2 unterwegs, aber immer auf gut ausgebautem Radweg oder Wirtschaftwegen.

In Creußen muss ich den Hügel hinauf in die Altstadt. Auf zum Teil grobem Kopfsteinpflaster ruckele ich durch die Straßen und den Marktplatz hinauf. Auf Informationstafeln erfahre ich, dass die Häuser um den Marktplatz beim Stadtbrand 1893 weitgehend zerstört worden sind. Viele der vormals giebelständigen Häuser sind danach traufständig wiedererrichtet worden. Am oberen Ende des Platzes steht das ehemalige Kommunbrauhaus, heute wird es von der evangelischen Kirchengemeinde genutzt. Vorbei am alten Rathaus radele ich durch die beim Brand ebenfalls stark betroffene Habergasse zum Hinteren Tor mit dem Eckturm der Stadtmauer daneben.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Creußen, Marktplatz
Creußen, Marktplatz
Creußen, Hinteres Tor
Creußen, Hinteres Tor
Creußen, Altes Rathaus
Creußen, Altes Rathaus

Ich rolle den Hinteren Torweg hinunter und muss nach Überquerung der Rotmain-Brücke auch gleich wieder den Berg hinauf. Oberhalb des Maintales und nahezu parallel zur Bundesstraße radel ich hügelig auf asphaltierten Wirtschaftswegen und Radstreifen Richtung Bamberg.

Nach Überquerung der Autobahn A9 rolle ich abwärts. Unweit des Hofgartens komme ich zu dem im Voraus gebuchten Hotel. Für mein Fahrrad steht eine Garage zur Verfügung.

Vom Hotel aus schlendere ich durch den Hofgarten zum Neuen Schloss. Hundert Meter weiter bin ich auf der breiten Maximilanstraße. Recht das Alte Schloss. Die Schlosskirche im östlichen Flügel ist zugänglich. Weiter führt mich der Rundgang zur Spitalkirche, die ebenfalls zugänglich ist. Durch die Altstadtgassen südlich der Maximilanstraße gehe ich zurück. Ich besichtige die Stadtkirche und bummele über die Richard-Wagner-Straße stadtauswärts zum Hotel.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

16.10.2021 - 30.11.2021

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bayreuth, Haus Wahnfried
Bayreuth, Haus Wahnfried
Bayreuth, Büste von Ludwig II von Bayern
Bayreuth, Büste von Ludwig II von Bayern
Bayreuth, Neues Schloss, Gartenseite
Bayreuth, Neues Schloss, Gartenseite
Bayreuth, Neues Schloss, Stadtfassade
Bayreuth, Neues Schloss, Stadtfassade
Bayreuth, Altes Schloss
Bayreuth, Altes Schloss
Bayreuth, Altes Schloss
Bayreuth, Altes Schloss
Bayreuth, Schlosskirche
Bayreuth, Schlosskirche
Bayreuth, Maximilian II. im Ehrenhof des Alten Schlosses
Bayreuth, Maximilian II. im Ehrenhof des Alten Schlosses
Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus
Bayreuth, Markgräfliches Opernhaus
Bayreuth, Marktplatz
Bayreuth, Marktplatz
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ
Bayreuth, Stadtkirche ʺHeilig Dreifaltigkeitʺ