Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Königssee - Bodensee

fünfter Reisetag: Schlehdorf - Eschenlohe - Bad Kohlgrub - Unterreithen

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Königssee - Bodensee

Erstellt am 12.05.2016

am 11.06.2016

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

53

Gesamthöhenmeter Aufstieg

747

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,41

Gesamthöhenmeter Abstieg

513

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ihmuc

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch ihmuc am 20.05.2016

Gesamtzahl Trackpoints

1.071

Trackpoint-Dichte per km

20

Endorte

Start

Schlehdorf, Bayern, DE (591 m NHN)

Ziel

Halblech, Bayern, DE (824 m NHN)

gefahren am

03.05.2016

Wetter

Besser, als vorausgesagt - aber dann erwischt es uns doch noch - heftiger Regen am Nachmittag ...

Beschaffenheit

hügelige Etappe, teils auf Schotterwegen, teils auf sehr ruhigen Nebenstrecken; 

Reisebericht

Es geht weiter! Wir starten heute in Schlehdorf und bald dreht sich der Weg aus der Westrichtung gen Süden.

Am Flusslauf entland geht es auf gutem Radweg (Schotter) nach Eschenlohe. Ca am Autobahnende München/Garmisch, queren wir die Autobahn und radeln eine Weile ziemlich eben durch eine wunderbare Moorlandschaft.

Mittagspicknick in Grafenaschau. Lustiger Ratsch mit einem '(Über-)Lebenskünstler'. Und dann weiter, bald auf einen feinen Waldweg. Erste Regentropfen ... Ja, und dann beginnt es doch bald mehr und mehr und mehr zu regnen.. Die verschiedenen Regenschutzoptionen werden ausprobiert. Vor allem die Füße werden nass ... da besteht noch Optimierungsbedarf :-)

Nach einer Weile kommen wir in Bad Kohlgrub an. Der Ort begrüßt uns mit einer sehr steilen Auffahrt auf den Ortshügel. An der Hauptstraße stellen wir uns erst einmal unter und organisieren uns. Da es uns kalt ist und wir nass sind, fallen wir in ein Cafe ein und genießen heiße Schokolade und guten Kuchen!

Dann geht es weiter - der Regen hat etwas nachgelassen - großteils an/neben der Hauptstraße - bis wir hinter Altenau wieder in den Wald kommen.

Eine schöööne Etappe im hügeligen Waldgelände - und wenn das Wetter passt - ein noch größerer Genuss!

Als kleines Schmankerl: eine Flussdurchquerung! Mit dem MTB gar kein Problem - mit dem Reiserad sind wir eher vorsichtig unterwegs ... Ich schiebe einfach durch - ohne Schuhe - huch, wie kalt! 

Bald ein Abzweig, der zur Wieskirche zeigt. Wir lassen diese heute aus, denn das Wetter wird wieder schlechter ... und wir sind mittem im Wald ...

Ein wenig weiter purzeln wir dann im strömenden Regen in das Dorf Unterreithen (wir haben wohl einen Abzweiger verpasst - im Regen ist das GPS nicht mehr ganz so leicht zu lesen - und die Schilder manchmal doch recht klein - oder der offizielle Weg nicht ganz der selbe, wie der GPS-Track ;-)). Das Gasthaus 'Sera' direkt am Eck vor der Hauptstraße scheint wie eine Oase. Wir bekommen ein schön neu hergerichtetes Zimmer! Ansonsten ist hier ein wenig die Zeit stehen geblieben :-) Das Essen am Abend überraschend gut. Am Kachelofen, den wir den Einheimischen abgeluxt haben ;-), wärmen wir uns auf.

Die Radel sind gut und sicher in der Garage untergebracht. Die Wirtsleute freundlich und hilfsbereit.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

20.05.2016

übernommen / bearbeitet durch

ihmuc