Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Spandau - R1 - Münster

5. Etappe: Aschersleben - Ilsenburg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Spandau - R1 - Münster

Erstellt am 21.05.2012

am 29.04.2013

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

91

Gesamthöhenmeter Aufstieg

1.360

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,49

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.225

Gesamtsattelstunden

6,9

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

13,2

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 10.06.2012

Gesamtzahl Trackpoints

2.622

Trackpoint-Dichte per km

29

Endorte

Start

Aschersleben, Sachsen-Anhalt, DE (115 m NHN)

Ziel

Ilsenburg, Sachsen-Anhalt, DE (251 m NHN)

gefahren am

09.06.2012

Wetter

sonnig, 19°, starker Wind aus West.

Unterkunft

Altstadthotel Ilsenburg
Wernigeröder Straße 1
DE-38871 Ilsenburg (Harz)

Beschilderung

Ausschilderung als R1 bzw. D3 in Sachsen-Anhalt in alter Schilderform durchgängig. Teilweise Schilder abmontiert/fehlend, häufig Schilder geknickt.

Schild

 

Schild

Beschaffenheit

Ganz überwiegend gute Oberfläche, meist asphaltiert. Auf ganz wenigen Abschnitten mäßige Qualität.

Reisebericht

Windpark bei Aschersleben
Windpark bei Aschersleben
Konradsburg
Konradsburg
Vor Ballenstedt
Vor Ballenstedt

Von Aschersleben nach Westen zunächst Straßen, dann auf Wirtschaftswegen bis Reinstedt. Zuletzt führt der Weg durch einen Windpark. Hinter Reinstedt wendet sich der Weg aufwärts bis kurz vor die Konradsburg. Dann in Auf und Ab bis Meisdorf. Vorbei am Musterhof und hinter dem Schloss wenige Meter zu schieben, um eine Rampe hinauf zu kommen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.06.2012 - 15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Schloss Ballenstedt
Schloss Ballenstedt
Schloss Ballenstedt
Schloss Ballenstedt
Zwischen Ballenstedt und Quedlinburg
Zwischen Ballenstedt und Quedlinburg

Auf 180 bis 220 m Höhe auf Wirtschaftswegen gen Westen. Schon von Weitem der Blick auf Ballenstedt mit dem Lungensanatorium als dominantem Gebäude. Der Weg windet sich weiter aufwärts bis auf 260 Meter und dann liegt das Schloss von Ballenstedt vor mir. Es wird an diesem Wochenende für den Kirchentag von Sachsen-Anhalt genutzt. Bis zum Schloss geht’s nochmals 20 m hinauf. Im Schlosshof singen Kirchentagsteilnehmer. Vom Schlosstor ein schöner Bilck auf die Stadt mit der großen Allee hinunter bis zum Rathaus.

Hinter Ballenstedt zweige ich vom R1 ab nach Quedlinburg. Von der Straße zum Großen Gegenstein zweigt die Tour auf einen Wirtschaftsweg ab, auf dem es zunächst steil bergab geht auf rutschigem Schotter, später geht es in von Pfützen und Schlaglöchern bestückten Weg mit erdiger Oberfläche weiter. Diese Variante nach Quedlingburg ist nicht empfehlenswert.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Quedlinburg Marktplatz
Quedlinburg Marktplatz
Quedlinburg ʺRastplatzʺ
Quedlinburg ʺRastplatzʺ
Quedlinburg Schloss
Quedlinburg Schloss

Die letzten 5 km bis zur Stadtgrenze sind dann wieder glatter Asphalt. Schnell bin ich dann in der Altstadt. Fachwerkhäuser zur Genüge. Mit schönen Winkeln, Plätzen und schönen einzelnen Gebäuden. Am Gesamtensemble ist aber noch viel zu richten. Schöner wird es am Rathausplatz und noch mehr unterhalb des Schlosses.

Zurück zum R1 geht es zum größten Teil auf eher schlechtem Asphalt auf der Deichkrone des Hochwasserdeiches der Bode. Auf dem R1 ist die Oberfläche wieder gut. Der Weg verläuft jetzt wieder 75 m höher als Quedlinburg. Die Ausblicke hinunter in Ebene am Fuße des Harz sind immer wieder beindruckend. In Thale und hinter dem Ort ist die Wegweisung unvollständig und unklar.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Teufelsmauer
Teufelsmauer
Bei Wienrode
Bei Wienrode
Schloss Blankenburg
Schloss Blankenburg

Hinter Thale ein heftiger Anstieg. Kurz darauf geht es steil einen Feldweg mit schlechter Oberfläche hinauf, dann der erste Blick auf Schloss Blankenburg. Um dort hin zu kommen, kommt in einem schattigen Waldstück noch mal ein langer steiler Aufstieg, den ich schiebend nehme. Im Schloss angekommen, bietet sich ein schöner Blick von der Terrasse auf Blankenburg. Danach geht es hinunter in den Ort und zu einem kurzen Abstecher an das gotische Rathaus.

Von Rathaus aus sind wieder 70 Höhenmeter zu bewältigen. Ich treffe die Entscheidung, heute nur bis Wernigerode zu fahren. Vor und nach Kloster Michaelstein sind die Schilder mal wieder nicht da. Ich fahre auf der guten Straße zu weit ins Tal, bevor ich auf dem Navi den Fehler bemerke. Und wieder geht’s 55 m hinauf.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Blankenburg vom Schloss
Blankenburg vom Schloss
Blankenburg Rathaus mit Schloss im Hintergrund
Blankenburg Rathaus mit Schloss im Hintergrund
Kloster Michaelstein Pforte
Kloster Michaelstein Pforte

Auf dem weiteren Weg nach Wernigerode komme ich vom wohl inzwischen auf eine neue Trasse verlegten R1 ab und fahre stattdessen nach Navi auf dem früheren Weg. Bevor ich in Wernigerode ankomme weht mir der Wind schon Musik entgegen. Im ersten Hotel erfahre ich dann, dass 125 Jahrfeier für die Harzer Schmalspurbahn ist. Die Hoffnung, hier noch ein Hotel zu finden, wird mir schnell genommen. Ich schiebe das Rad die Breite Straße hinauf durch die Besuchermassen bis zum Rathaus.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wernigerode Markt und Rathaus
Wernigerode Markt und Rathaus
Wernigerode Marktbrunnen
Wernigerode Marktbrunnen
Schloss Wernigerode
Schloss Wernigerode

Dann geht es schnell weiter Richtung vorbei an Kloster Drübeck bis nach Ilsenburg. Hier bekomme ich auf Anhieb ein Hotel.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

15.06.2012

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Kloster Drübeck
Kloster Drübeck
Kloster Ilsenburg
Kloster Ilsenburg
Kloster Ilsenburg
Kloster Ilsenburg