Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino Österreich/Deutschland/Schweiz 2020

Camino D 20/06: Prien/Chiemsee - Bad Aibling

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

450550650750
Höhen-Profil Radtour Camino Österreich/Deutschland/Schweiz 2020450550650750020406080100120

Erstellt am 28.01.2021

am 28.01.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

57

Gesamthöhenmeter Aufstieg

421

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,74

Gesamthöhenmeter Abstieg

486

Gesamtsattelstunden

4,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

14,3

min. Höhe

450

max. Höhe

650

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 28.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

1.869

Trackpoint-Dichte per km

33

Endorte

Start

Prien am Chiemsee, Bayern, DE (539 m NHN)

Ziel

Bad Aibling, Bayern, DE (482 m NHN)

gefahren am

21.06.2020

Unterkunft

Hotel Garni Bihler
Katharinenstraße 8
DE-83043 Bad Aibling

Reisebericht

Südostbayern Jakobsweg

Während des Frühstück schüttet es. Bei grauen Wolken ohne Regen fahren wir los. So können wir noch das sehr interessante St. Jakob Kirchlein in Urschalling besuchen. Sehr schöne alte Fresken. Besonders die Darstellung der Dreifaltigkeit mit einer „Hl. Geistin“ zeugt von einer frühen Theologie die noch den Bezug zur jüdischen Bibel kennt, in der der Geist Gottes, „ruach JHWE“ genannt, weiblich ist und vor Gott tanzt.

Dann geht‘s ständig bergauf bei etwas aufklarendem Himmel. Wir vertrauen dem Wetter und ziehen die Regenkleidung aus. Die Landschaft ist schön! Am Ortsrand von Rohrdorf, ca. 1km vor der St. Jakob Kirche beginnt es zu regnen. Unter einem Baum, schnell alles wieder anziehen für die 5 min Fahrt im Regen. Dann ist wieder alles vorbei und wir besuchen die Kirche mit einer großen Statue des Hl. Jakob am Hochaltar mit regennasser Kleidung ohne Regen. Im Pfarrhof, wo es ein Pilgerzimmer (jakobusgemeinschaft.de) gibt, ist grad niemand zu Hause, doch einen Stempel bekommen wir im Hotel Post. Hätten uns über eine Begegnung mit dem Pfarrer gefreut.

Aber dann geht‘s endlich bergab, es rollt dahin bis nach Neubeuern wo es im Schloß eine Eliteschule gibt. Am hübschen Marktplatz treffen wir andere Radler die von Lindau kommen. Sie versprechen uns einige Bergwertungen im Allgäu! Wir sind gespannt und hoffen jetzt schon sehr auf die Sonne.

Auf leichten Radwegen rollen wir weiter, genießen in Bad Fielnbach einen ersten Bienenstich und bleiben in Bad Aibling. Den Irschenberg erklimmen wir morgen!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

28.01.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop