Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino Schweiz/Frankreich 2021

Camino F 21/03: Voujeaucourt, Besancon

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

200300400
Höhen-Profil Radtour Camino Schweiz/Frankreich 2021200300400020406080100120

Erstellt am 29.12.2021

am 29.12.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

89

Gesamthöhenmeter Aufstieg

551

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,62

Gesamthöhenmeter Abstieg

609

Gesamtsattelstunden

4,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

22,3

min. Höhe

234

max. Höhe

366

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 29.12.2021

Gesamtzahl Trackpoints

2.069

Trackpoint-Dichte per km

23

Endorte

Start

Voujeaucourt, Bourgogne-Franche-Comté, FR (306 m NHN)

Ziel

Besançon, Bourgogne-Franche-Comté, FR (248 m NHN)

gefahren am

14.07.2021

Unterkunft

Hotel ibis Besançon Centre Ville
21 Rue Gambetta
FR-25000 Besançon

Reisebericht

Drei Schutzengel unterwegs getroffen und Abenteuer mit begrenztem Risiko, damit Genußfaktor nicht zu kurz kommt.
Die hohe Durchschnittsgeschwindigkeit liegt nicht daran, dass wir plötzlich „fliegen“ können!…
Morgens Abschied von unseren lieben WS Gastgebern Romain & Lydie! Künstler in vielen Bereichen bei denen wir viel lernen konnten, unter anderem wieder den Goldenen Schnitt anhand einer hölzernen Maßstange.
OHNE Regen geht‘s am Kanal und dem Doubs entlang. Sehr schöne Landschaft! Sehr viel reißendes Wasser auch auf den Feldern!
In L‘Isle sur le Doubs hab’s den traditionellen Café aux lait avec Croissant.
Bald danach sehen wir eine Familie mit zwei Mädchen am Radweg stehen und warten. Wasser auf dem Radweg! Wir erfahren, dass das Wasser an zwei Stellen 50cm tief. Der Boden der Ortlieb Taschen wird wohl nass werden. Also Schuhe ausziehen und bloßfüßig fahren. Danke der ortskundigen Familie für die Bestätigung, wir fahren können!
Der Fluß wird immer reißender, doch wir kommen gut weiter.
Nach Roches Les Clervals hält uns am Ufer ein Fischer auf. Er meint, etwas weiter vorne ist das Wasser zu tief um durch zu kommen, mehr als 50cm und das Wasser steigt. Er lebt kurz vor Besancon am Ufer und meint, wir sollten den Radweg meiden. Er empfiehlt uns eine ruhige kleine Straße über eine Anhöhe nach Baume les Dames und von dort die Nationalstraße. Danke für diese Information!
Regen zieht auf, alles anziehen! Wir schaffen es über die Hügel und kommen schon wieder trocken nach Baumes les Dames.
Unsicherheit ob wir am EV 6 durch kommen würden, wenig Lust auf Nationalstraße und dann noch die kommende Regenfront läßt uns zum Bahnhof fahren.
Ein deutscher Jakobspilger hilft uns am Automaten, der keine unserer Karten akzeptieren will, sodass wir doch noch ein Ticket bekommen. Danke dem dritten Schutzengel der mit seiner Karte zahlte!
So kommen wir gut in Besancon im IBIS Centre Ville an wo vermutlich auch Julia&Walter (genussradler) vor wenigen Jahren übernachtet haben.
Alles wieder gut gegangen!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

29.12.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop