Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Canal des 2 mers - Mittelmeer-Route - Radroute Schweiz-Mittelmeer

Sightseeing: Narbonne

Erstellt am 13.06.2018

am 27.08.2018

gefahren am

22.06.2018

Wetter

Sonnig, 35°.

Unterkunft

Chambres dʹHôtes AMALITA
5 rue Paul Laffont
FR-11100 Narbonne

Reisebericht

Ursprünglich wollten wir heute mit dem Zug nach Perpignan fahren. Daraus wurde aber nichts, weil die SNCF bestreikt wurde.

Stattdessen haben wir uns gründlich das Sehenswerte in Narbonne angesehen.

Angefangen haben wir am Morgen mit der Markthalle. Wie in fast allen großen Markthallen in Frankreich ist es ein Genuss, die Warenangebote anzusehen. Das Angebot an Fisch, Fleisch und Geflügel, Käse sowie Obst und Gemüse ist ein Augenschmaus. Dazwischen Stände, in denen Getränke und kleine Gerichte zum sofortigen Verzehr angeboten werden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

22.06.2018 - 27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles
Narbonne, Les Halles

Im gleichen Stadtteil „Le Bourg“ besichtigen wir die Basilika Saint-Paul, eine der ältesten gotischen Kirchen Südfrankreichs. Während wir auf einer der Kirchenbänke sitzen, kracht zwei Reihen hinter uns ein Stück Putz von der Decke herunter.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, house detail
Narbonne, house detail
Narbonne, Basilica Saint-Paul
Narbonne, Basilica Saint-Paul
Narbonne, Basilica Saint-Paul
Narbonne, Basilica Saint-Paul

Zurück geht es über den Pont des Marchands, über den bereits vor über 2.000 Jahren die römische Via Domitia führte, in den Stadtteil „Cité“. Wir stehen unmittelbar vor dem ehemaligen Palast des Erzbischofs. Davor auf dem Place de la Hôtel de Ville kann ein freigelegtes Stück der Via Domitia besichtigt werden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, Place Albert
Narbonne, Place Albert
Narbonne, bicycle parking needs imagination
Narbonne, bicycle parking needs imagination
Narbonne, Canal de la Robine with Palais des archevêques
Narbonne, Canal de la Robine with Palais des archevêques
Narbonne, Palais des archevêques
Narbonne, Palais des archevêques
Narbonne, Via Domitia
Narbonne, Via Domitia
Narbonne, Via Domitia
Narbonne, Via Domitia

Wir gehen zunächst in die Cathédrale Saint-Just et Saint-Pasteur. Die unfertige Cathédrale, von der im Wesentlichen nur der Chorraum fertiggestellt werden konnte, hat mit über 40 Metern eines der höchsten Chorraum-Gewölbe Frankreichs.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur

Schön anzusehen ist die Cathédrale auch vom ebenfalls rund 41 Metern hohen Donjon, von dort auch ein Panoramablick auf Stadt und Umland.

Der alte und der neue Bischofspalast beherbergen Museen. Beim Besuch dieser Museen erhält man aber zugleich einen Einblick in die Palastarchitektur und teilweise in die Ausgestaltung der Räume.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, Cathédrale Saint Just et Saint Pasteur
Narbonne, view from the Donjon
Narbonne, view from the Donjon
Narbonne, view from the Donjon
Narbonne, view from the Donjon

Auch interessant war die Besichtigung des Horreums, eines unterirdischen römischen Gewölbekomplexes, welcher vermutlich ein Warenlager gewesen ist.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.08.2018

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Narbonne, Horreum
Narbonne, Horreum