Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Grünes Band

Geplante Tour

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Grünes Band

Erstellt am 21.09.2015,

am 21.09.2015

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

997

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

8.722

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,87

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

9.237

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

geisi-ald

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch geisi-ald am 21.09.2015

Gesamtzahl Trackpoints

10.787

0

Trackpoint-Dichte per km

11

0

Charakter

Teils Hügelig teils steile Aufstiege Wege teils sehr ausgefahren teils gut geteert. Harz mit der Harzquerbahn überquert.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

21.09.2015

übernommen / bearbeitet durch

geisi-ald

Landschaft

Von Bergieg (Thüringerwald, Röhn) bis weite Landschaften 

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

21.09.2015

übernommen / bearbeitet durch

geisi-ald

Etappen

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
1,1 km
499 m

 

DE-95028 Hof

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

0 km
1,0 km
488 m

DE-95028 Hof

 

Historisches Ortsbild

Rathaus in Hof
Panorama-Bild der Stadt Hof am Abend; Aufgenommen am Beginn der Fußgängerzone

Hof ist eine kreisfreie Stadt im Nordosten des bayerischen Regierungsbezirkes Oberfranken.

Der Hofer Stadtkern ist in der Liste der 300 bedeutsamsten historischen Stadtkerne Deutschlands des Zeit-Magazins enthalten. Es handelt sich um einen mittelalterlichen Straßenmarkt (Altstadt), dem sich eine spätmittelalterliche Gründungsstadt (Neustadt mit der Ludwigstraße) anschließt. Die Gründungsstadt ist mit planmäßigem Grundriss gegliedert und wurde nach einem schweren Brand im Jahr 1823 biedermeierlich wieder aufgebaut. Entstanden ist eine bedeutende, geschlossene Biedermeierstadt, die nahezu vollständig erhalten ist.

Von kunsthistorischer Bedeutung sind in Hof das Biedermeier-Ensemble entlang der Ludwigstraße aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, als Kontrast dazu das Ende des 20. Jahrhunderts neu erbaute Theater sowie der Bürgerpark Theresienstein mit dem Jugendstil-Wirtschaftsgebäude im Landhausambiente und der künstlichen Ruine am Labyrinth. Die Anfänge des Bürgerparks reichen bis zum Anfang des 19. Jahrhunderts zurück.

Weitere Dominanten im Stadtbild sind

  • Die St.-Lorenz-Kirche ist die älteste Kirche in Hof. Urkundlich erwähnt ist sie seit 1214 und wird als die „Mutterkirche Nordost-Oberfrankens“ bezeichnet. Die heutige Ausstattung ist im klassizistischen Stil (1822/23). Drei flügelartig zusammengefügte Bildtafeln des Hertnid-Altars (15. Jahrhundert, benannt nach dem Stifter Pleban Hertnid vom Stein) sind erhalten.
  • Die Hospitalkirche, vor den Mauern der mittelalterlichen Stadt am Unteren Tor gelegen, wurde zusammen mit dem Hospital (Armenspital) 1268 an der Saale erbaut. Sie besitzt noch den spätgotischen Marienaltar von 1511 und ist mit einer Kassettendecke (1688) ausgestattet.
  • Die St.-Michaelis-Kirche entstand als Kapellenbau um das Jahr 1230. Von 1380–1386 entstand eine dreischiffige Hallenkirche. Von 1480–1582 erfolgten weiter Ausbauten. Der ehemalige Altar der Michaeliskirche, der sogenannte Hofer Altar aus der Werkstatt von Hans Pleydenwurff (1465), wird seit 1811 in der Alten Pinakothek in München aufbewahrt. Beim großen Hofer Stadtbrand von 1823 wurde die Michaeliskirche zerstört. Der Wiederaufbau in heutiger Form erfolgte 1826 bis 29. Die wertvolle Heiden-Oeichorgel 1834 erbaut, ist im Jahr 2007 von der Berliner Orgelbaufirma Schuke restauriert worden. Die St.-Michaelis-Kirche ist heute evangelische Hauptkirche und Sitz des Dekans.
  • In Hof existierten zwischen dem Ende des 13. Jahrhunderts und der Reformationszeit das Franziskanerkloster Hof (ein Männerkloster der Franziskaner) und das Klarissenkloster Hof (ein Frauenkloster der Klarissen). Die Klöster lagen unmittelbar nebeneinander unterhalb des ehemaligen Schlosses im Westen des von der Stadtmauer umgebenen Areals. Heute befinden sich dort das Jean-Paul-Gymnasium und das Diakonische Werk.
  • Schloss Hofeck ist ein Schloss in Hofeck, einem Ortsteil von Hof.
    Als wehrhafte Burganlage wurde der Sitz auf einem Felssporn errichtet. Der Bau hat im Laufe der Jahrhunderte zahlreiche Veränderungen und Erweiterungen erfahren. Eine Aufteilung der Anlage auf zwei Besitzer hatte längere Zeit Bestand. Die Schlossanlage mit ihrem repräsentativen Zugang ist in einen parkähnlichen Wald eingebettet.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Hof (Saale)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. August 2012, 20:29 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hof_(Saale)&oldid=106348670 (Abgerufen: 20. August 2012, 15:56 UTC)

übernommen / bearbeitet am

20.08.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

0 km
1,5 km
498 m

 

DE-95028 Hof

 

Hotel

 

0 km
1,4 km
486 m

 

DE-95028 Hof

 

Hotel

 

9 km
0,1 km
460 m

 

DE-95189 Joditz

 

Gasthof

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Grünes Band

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Grünes Band übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!