Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Maastricht - Amsterdam

Geplante Tour: Leuven - Brugge - Gent

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

0100200
Höhen-Profil Radtour Maastricht - AmsterdamTongerenKasteel van ArenbergMechelenDendermondeGentBrügge Old TownMiddelburgBrielle0100200050100150200250300350400450500

Erstellt am 24.06.2013,

am 24.06.2013

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

515

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

2.487

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,48

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

2.546

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

CReichl & biroto-Contributors

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.biroto.eu/

gpx-Datei hochgeladen

durch CReichl am 24.06.2013

Gesamtzahl Trackpoints

3.968

0

Trackpoint-Dichte per km

8

0

Endorte

Start

Riemst, Фламандскі рэгіён, BE (61 m NHN)

Ziel

Velsen, Noord-Holland, NL (2 m NHN)

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
4,2 km
68 m

 

NL-6211PA Maastricht

 

Privat/B&B

 

0 km
4,4 km
62 m

NL-6211 EK Maastricht

 

Historische(s) Gebäude

Maastricht mit St Jan Kirche, der St. Servaas Basilika und der Basilika Unserer Lieben Frau
Maastricht mit St Jan Kirche, der St. Servaas Basilika und der Basilika Unserer Lieben Frau
Maastricht, Markt und Stadhuis
Maastricht, Markt und Stadhuis
Maastricht, Sint-Servaasbasiliek & Sint-Janskerk
Maastricht, Sint-Servaasbasiliek & Sint-Janskerk
Maastricht, Helpoort
Maastricht, Helpoort

Maastricht, das von vielen als die schönste Stadt des Landes angesehen wird, ist die südlichste Stadt der Niederlande. Sie ist die Hauptstadt der Provinz Limburg und berühmt für das, was die Niederländer die "burgundische" Lebensart nennen. Niederländische und internationale Besucher strömen in Scharen herbei, um diese Lebensfreude zu genießen und sich die vielen guten Restaurants, Kunst-, Kultur- und Einkaufsmöglichkeiten in der Stadt zu gönnen. Der Fluss Maas fließt mitten durch die Stadt und bietet malerische Ausblicke, und das hübsche kopfsteingepflasterte Zentrum ist voller historischer Gebäude und beeindruckender Kathedralen. Ganz gleich, ob Sie die Stadt besichtigen oder einfach nur bis zum Umfallen shoppen wollen, hier können Sie eine schöne Zeit verbringen.

Hintergrund

Maastricht, das nur wenige Gehminuten von Belgien und eine Fahrradtour von Deutschland entfernt liegt, behauptet, die älteste Stadt der Niederlande zu sein. Sie ist ein besonders beliebtes Touristenziel in den Niederlanden wegen ihres historischen Stadtkerns und ihrer vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. In der Stadt leben etwa 120.000 Menschen. Die Universität von Maastricht zieht viele in- und ausländische Studenten in die Stadt. Geografisch wird die Stadt durch einen großen Fluss (die Maas) in zwei Hälften geteilt, wobei sich der Großteil der kommerziellen Aktivitäten auf das westliche Ufer des Flusses konzentriert und der Bahnhof und das Bonnefanten-Museum auf der östlichen Seite liegen.

Sehenswürdigkeiten

Stadtzentrum

Eine der besten (kostenlosen) Sehenswürdigkeiten von Maastricht sind vielleicht die beiden Plätze im Stadtzentrum und die vielen alten Gebäude an der Straße nahe der Universität und der Stadtmauer:

  • Vrijthof. Dieser berühmte Platz wird von vielen als das pulsierende Herz der alten Stadt angesehen. Hier stehen die gewaltige St.-Servaas-Kirche und die St.-Jan-Kathedrale, und das ganze Jahr über finden hier eine Reihe großer Feste statt. Der Karneval vor der Fastenzeit ist ein großartiges Ereignis, bei dem sich (so scheint es) die ganze Stadt verkleidet und bis in die frühen Morgenstunden feiert. Man muss es wirklich gesehen haben, um es zu glauben, denn es ist ein nordeuropäischer Mardi Gras, also kälter und dunkler als sein amerikanischer Vetter. 
  • St Servaas (Servatius) Basilica. Es wird angenommen, dass diese Basilika auf dem Grab des Heiligen Servatius errichtet wurde. Der erste bekannte Bischof der Niederlande soll hier im 4. Jahrhundert gestorben sein. Das heutige große romanische Bauwerk in Form eines Kreuzes wurde um das Jahr 1000 erbaut und im Laufe der Jahrhunderte erheblich erweitert. Papst Johannes Paul II. machte die Kirche nach seinem Besuch im Jahr 1985 zur Basilika. Heute kann man dieses gewaltige Bauwerk nur noch besichtigen, wenn man 4 € Eintritt bezahlt, der auch den Kreuzgang und ein kleines Museum mit religiösen Schätzen umfasst. Der Eingang befindet sich auf dem Keizer Karelplein, nordwestlich des Vrijthofs.  
  • Sint Janskerk (Sint-Janskerk), Vrijthof 24 Wikipedia Icon. Der auffällige, rote Kirchturm kann bestiegen werden. Von dort hat man einen guten Ausblick über die Stadt.
  • Theater am Vrijthof (Generaalshuis), Vrijthof 46 Wikipedia Icon
  • Dominikanerkirche (Dominicanenkerk), Dominicanerkerkstraat Wikipedia Icon.
    Eine gotische Kirche, in der sich heute eine Buchhandlung und ein Cafe befindet.
  • Markt & Rathaus. Der recht große Marktplatz war jahrhundertelang Schauplatz von Märkten und ist auch heute noch mittwochs und freitags der Ort von Warenmärkten. Der lebhafte Platz ist von Cafés, Geschäften und Restaurants umgeben und beherbergt auch das Rathaus (Stadhuis) aus dem 17. Jahrhundert. Es wurde von Pieter Post entworfen und ist ein hervorragendes Beispiel für die niederländische Barockarchitektur. 
  • 5 Dinghuis Wikipedia Icon. Einst im Mittelalter Gerichtsgebäude, jetzt das Fremdenverkehrsamt (VVV).
  • 6 Sankt Servatiusbrücke (Sint Servaasbrug), Maasbrug Wikipedia Icon. Eine der ältesten, wenn nicht die älteste Brücke der Niederlande und eines der Wahrzeichen der Stadt. Sie liegt unmittelbar auf der Achse vom Hauptbahnhof zur Altstadt und darf nur von Fußgängern, Radfahrern und Mofas benutzt werden. Ein Teil der Brücke kann für große Schiffe angehoben werden, was auch sehenswert ist.
  • Onze Lieve Vrouwebasiliek (Basilika Unserer Lieben Frau von Mariä Himmelfahrt).
    Diese romanische Kirche, die nach einem alten Titel für die Jungfrau Maria auch "Stern des Meeres" genannt wird, wurde größtenteils im 11. und 12. Jahrhundert erbaut. Obwohl keine archäologischen Untersuchungen durchgeführt wurden, gehen Historiker davon aus, dass an der gleichen Stelle bereits frühere Kirchen standen. Große Teile des Kirchenschatzes gingen verloren, als die Stadt Teil der Ersten Französischen Republik wurde. Die Kirche wurde dann vom Militär als Schmiedewerkstatt genutzt, und der Kreuzgangbereich diente als Stallungen. Die beiden schmalen Türme der Basilika, die von Türmchen aus Mergelstein gekrönt werden, machen sie zu einem wichtigen Wahrzeichen Maastrichts, und die bezaubernde kleine Kapelle ist sowohl bei Einheimischen als auch bei Touristen ein beliebter Ort, um eine Kerze anzuzünden. Im Inneren ist die wundertätige Statue Unserer Lieben Frau, dem Stern des Meeres, vielleicht die Hauptattraktion.
  • 2 Bonbonnière Wikipedia Icon. Das ehemalige Stadttheater.
  • 9 Bischofsmühle (Bisschopsmolen), Stenenbrug 1 Wikipedia Icon. Eine Wassermühle, die noch in Betrieb ist und besichtigt werden kann. Eine Bäckerei und ein kleines Restaurant befinden sich ebenfalls in der Mühle. Letzte Änderung: Feb. 2019
  • Stadtmauer. Südlich des Stadtzentrums befindet sich die Stadtmauer mit dem Helpoort (Höllentor).
  • Helpoor (Höllentor), Sint Bernardusstraat - Helpoort Wikipedia Icon. Um 1230 mit der ersten Stadterweiterung erbautes mittelalterliches Stadttor (mit Stadtmauerrest erhalten); bis um 1516 Teil der Verteidigungsanlage, durch die dritte Stadterweiterung im Süden der Stadt außer Funktion; der Niederlande ältestes Stadttor und Maastrichts einziges, noch bestehendes Tor (von mehr als zwölf Toren); rechteckiges Doppeltor mit hohen, halbrunden Flankentürmen auf der Feldseite, das Kerngebäude überragend..
Museen
  • Bonnefantenmuseum, Avenue Céramique 250,  +31 433 290190. Di-So: 11.00 - 17.00 Uhr; Mo: geschlossen, außer an Feiertagen.
    Das Museum ist das bedeutendste Museum für Alte Meister und zeitgenössische Kunst in der Provinz Limburg. Die Sammlung zeitgenössischer Kunst umfasst Werke einer internationalen Gruppe von Künstlern, darunter Sol LeWitt. Neben den zeitgenössischen Gemälden umfasst die Sammlung auch Projektionen und Installationen in Galeriegröße. Der Schwerpunkt der Sammlung Alter Meister liegt auf der flämischen Malerei des 16. und 17. Jahrhunderts, darunter Hauptwerke von Peter Paul Rubens, Anthony van Dyck und Jacob Jordaens. Darüber hinaus umfasst die Sammlung prächtige mittelalterliche Skulpturen von Jan van Steffenswert, frühe italienische Gemälde und eine Präsentation von Maastrichter Silber.
    Erwachsene: 12,85 €; Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre gratis. 
  • Centre Céramique, Avenue Céramique 50,  +31 433 505600. Di und Do: 10.30 Uhr - 20.30 Uhr; Mi, Fr, So: 10.30 Uhr - 17.00 Uhr.  
    Das Centre Céramique ist ein multifunktionales Gebäude, das neben Ausstellungsräumen auch die Bibliothek beinhaltet.
  • Derlon Museum Cellar, Plankstraat 21,  +31 433 252121. So: 12.00 Uhr - 16.00 Uhr. Das Museum ist nicht für Rollstuhlfahrer zugänglich.
    Bevor mit der Restaurierung des Hotels Derlon begonnen wurde, führten die Archäologen der Stadt Maastricht eine umfassende Untersuchung des Geländes durch. Die römischen Funde aus dem 2., 3. und 4. Jahrhundert werden als so wichtig erachtet, dass beschlossen wurde, sie zu konservieren und für Interessierte auszustellen. Im Keller des Hotels Derlon sind zu sehen: Teile eines Platzes aus dem 2. und 3. Jahrhundert, ein Brunnen aus dem 3. Jahrhundert, ein Teil einer vorrömischen Kopfsteinpflasterstraße sowie Teile einer Mauer und eines Tores aus dem 4. Jahrhundert.
    Freier Eintritt. 
  • Natuurhistorisch Museum, De Bosquetplein 7,  +31 433 505490. Mo-Fr: 10.00 - 17.00 Uhr; Sa-So: 14.00 - 17.00 Uhr.
    Das Museum gibt einen Überblick über die Naturgeschichte Südlimburgs. Moderne Exponate bieten einen Einblick in die jüngere und ältere Vergangenheit. Zu den Höhepunkten des Museums gehören die Überreste riesiger Mosasaurier und Riesenschildkröten, die im Mergelstein der St. Pietersberg-Höhlen gefunden wurden. Fossilien in allen Formen und Größen zeigen, wie sich Südlimburg im Laufe der letzten 300 Millionen Jahre verändert hat.
    Erwachsene: 4,50 €; Kinder von 4-11 Jahren: 3,00 €; Kinder unter 4 Jahren: freier Eintritt 
  • Museum aan het Vrijthof (formerly Spaans Gouvernement), Vrijthof 18,  +31 433 211327. Di - So 10 Uhr - 17.30 Uhr.
    Das Museum aan het Vrijthof ist ein junges Museum im Herzen der Stadt, das in einem der ältesten Gebäude Maastrichts untergebracht ist: der ehemaligen Residenz Karls V. Dieses private Museum wurde 2012 nach umfangreichen Renovierungsarbeiten wiedereröffnet. Das Museum aan het Vrijthof organisiert drei- bis viermal im Jahr eine Wechselausstellung. Dabei wird nach überraschenden Kombinationen und unkonventionellen Kooperationen gesucht. Das Museum verfügt auch über ein frei zugängliches Museumscafé im überdachten Innenhof.
    Erwachsene: 8 €, Kinder ab 15 Jahren 6,50 €.
Tourist attractions
  • Kazematten, Tongerseplein,  +31 433 252121. Ein Netz von Bunkern an der Westseite von Maastricht, von denen aus Soldaten auf Invasoren schossen; Führungen sind unerlässlich. 

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

übernommen / bearbeitet am

15.07.2022 - 16.07.2022

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

0 km
4,3 km
68 m

 

NL-6211 TC Maastricht

 

Privat/B&B

 

0 km
4,4 km
54 m

 

NL-6211 ED Maastricht

 

Touristen Information

 

0 km
4,8 km
62 m

 

NL-6221 Maastricht

 

Privat/B&B

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Maastricht - Ams ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Maastricht - Amsterdam übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!