Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Vom Wallis über den Genfer See zum Mittelmeer

Tag 3: Saint-Maurice - Nyon

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Vom Wallis über den Genfer See zum Mittelmeer

Erstellt am 31.08.2017

am 09.04.2018

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

112

Gesamthöhenmeter Aufstieg

916

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,82

Gesamthöhenmeter Abstieg

936

Gesamtsattelstunden

7,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

16,0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 09.04.2018

Gesamtzahl Trackpoints

2.045

Trackpoint-Dichte per km

18

Endorte

Start

Saint-Maurice, Wallis, CH (413 m NHN)

Ziel

Nyon, Waadt, CH (393 m NHN)

gefahren am

02.09.2017

Wetter

Morgens stark bewölkt, vereinzelte leichte Schauer, später auch vereinzelt Aufheiterungen. Am Nachmittag ein heftiger Schauer, am Spätnachmittag kräftiger anhaltender Schauer.

Temperaturverlauf am 02.09.2017 10:0011:0012:0013:0014:0015:0016:0017:0018:0019:0010°15°20°11° - 18,2°

Unterkunft

Chambres dʹhôtes La Chaumière
Avenue de Bois-Bougy 9
CH-1260 Nyon

Beschilderung

Die Beschilderung ist durchgängig und einheitlich in beide Richtungen vorhanden. In Einzelfällen fehlen Schilder. Von einer Navigation ausschließlich nach Schildern ist deshalb abzuraten.

Schild

Beschaffenheit

Asphalt

110,6 km98,7 %

wassergeb. mäßig

0,8 km0,7 %

wassergeb. schlecht

0,4 km0,3 %

Weg schlecht

0,3 km0,2 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Reisebericht

Nach einem guten Frühstück starten wir um 9:00 Uhr auf die längste Etappe der Tour; 112 Kilometer sind es geworden.

Am Kloster vorbei radeln wir aus Saint-Maurice heraus. Am Ortsausgang verengt sich das Rhônetal so sehr, dass nur noch eine Straße auf jedem Ufer Platz hat. Der Fluss selbst hat sich tief unter das Straßenniveau gegraben. Eine alte Brücke überspannt an dieser Stelle den Fluss und das Schloss Saint-Maurice sperrt das Tal zum Hang hin ab.

Der Radweg zweigt kurz darauf von der Straße ab und verläuft entlang der Bahngleise. Dann quert die Trasse zum Rhône-Ufer, dem es für 21 Kilometer folgt, meist auf der Krone des Hochwasserdeiches. Auf der Landseite ziehen Wohn- und Industriegebiete vorbei, landwirtschaftlich genutzte Flächen haben aber den größten Anteil. Die Spitzen der Berge sind in Wolken gehüllt, aus denen gelegentlich kurze Schauer fallen.

Bei Chessel steht zwischen Straße und Bahn das Château del la Porte du Sex, neben der Bahn einige Betonklötze, die Panzersperren gewesen sein könnten.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.09.2017 - 10.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Am Rhone-Radweg bei Vionnaz
Am Rhone-Radweg bei Vionnaz
Am Rhone-Radweg bei Chessel
Am Rhone-Radweg bei Chessel

Kurz vor der Mündung der Rhône in den Genfer See queren wir den Fluss auf einer schmalen Brücke und gelangen dabei vom Wallis in den Kanton Waadt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Am Rhone-Radweg bei Chessel
Am Rhone-Radweg bei Chessel
Radweg-Wegweiser
Radweg-Wegweiser
Rhone-Brücke kurz vor dem Genfer See
Rhone-Brücke kurz vor dem Genfer See
Rhone-Brücke kurz vor dem Genfer See
Rhone-Brücke kurz vor dem Genfer See
Hafen am Genfer See
Hafen am Genfer See
Brücke über die Vieux Rhone
Brücke über die Vieux Rhone

Auf Wirtschaftswegen gelangen wir bis nach Villeneuve. Dort verlassen wir den Rhône-Radweg und radeln stattdessen entlang der Seepromenade am Ort vorbei. Auch hinter dem Ort führt ein schmaler asphaltierter Weg weiter am Ufer entlang bis zum Château de Chillon. Mächtige Mauern sichern die Burg zum Seeufer hin und zwischen Burg und den aufsteigenden Felsen passen heute gerade die Bahn und die Bundesstraße. Gut vorstellbar, wie aus der Burg heraus der Verkehr am Seeufer leicht kontrolliert werden konnte. Weit oberhalb verläuft heute die Autobahn auf zwei Brücken unterschiedlicher Höhe.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Genfer See vom Ostufer
Genfer See vom Ostufer
Picture  from Tag 3: Saint-Maurice - Nyon
Château de Chillon
Château de Chillon
Château de Chillon
Château de Chillon

Wir bleiben auf dem schmalen Weg am Ufer und erreichen bald die Seepromenade von Montreux. Unter Palmen flanieren viele Menschen zwischen Seeufer und Hotelgebäuden. 4½ Kilometer zieht sich dies am Ufer entlang.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Bei Montreux
Bei Montreux
Hotel in Montreux
Hotel in Montreux
Montreux, Seepromenade
Montreux, Seepromenade
Montreux, Denkmal an Freddy Mercury
Montreux, Denkmal an Freddy Mercury
La Tour-de-Peilz, Jardin Roussy
La Tour-de-Peilz, Jardin Roussy

Dann müssen wir zurück auf den Rhône-Radweg, der für drei weitere Kilometer entlang der Bundesstraße 9 verläuft. In La Tour-de-Peilz radeln wir vorbei am Schloss zum Seeufer und folgen der Straße Richtung Vevey. Am Ende der Seepromenade radeln wir über den Grande Place und am Flüsschen La Veveyse nordwärts.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Corsier-sur-Vevey, Pfarrkirche
Corsier-sur-Vevey, Pfarrkirche
Genfer See aus den Hügeln bei Corseaux
Genfer See aus den Hügeln bei Corseaux

Tipp: Die Tour verläuft auf 14 Kilometern durch die Weinberge und bietet auf diesem Abschnitt grandiose Ausblicke auf den See und die Berge. Wer sich die zum Teil steilen Anstiege und die insgesamt 323 Höhenmeter ersparen will, sollte von Vevey nach Lutry/Lausanne den Zug nehmen. Die Bundesstraße 9 scheint aber auch einen Fahrradstreifen zu haben, so dass auch dort das Radeln möglich sein sollte.

Vorbei am kleinen Ort Corsier geht es in die Weinberge. Besonders schön ist der Abschnitt nach Verlassen der bebauten Gebiete von Corseaux. Inzwischen sind wir hoch über dem See, Weinberge auf beiden Seiten des Weges, weiter oben verläuft eine Bahntrasse und der Blick schweift über den See Richtung Alpen. Die Sonne kommt punktuell durch die Wolken und spiegelt sich im See.

Vor Saint-Saphorin geht es einmal sehr steil bergab. Mit Reisegepäck auf dem Rad ist Schieben angesagt. Bis unterhalb von Chexbres geht’s es ordentlich bergauf. Dann ein kurzes Stück leicht bergab. Und für gut 300 Meter geht nichts mehr außer schieben. Steil bergauf bis zur Straße. Und auf diesem Stück erwischt uns unerwartet ein Regenschauer, der in Minuten die Kleidung durchnässt. Das Wasser schießt auf dem Wirtschaftsweg talwärts und sprudelt über die Füße. Es folgt eine lange Abfahrt bis zum pittoresken Weinort Epesses und weiter abwärts nach Riex. Dann ein letzter Aufstieg und flach weiter nach Grandvaux. Dann geht es endgültig abwärts bis zum See, den wir bei Lutry erreichen. Ein Stück durch die Grand Rue, ein Stück entlang am Seeufer kommen wir zum Place des Halles. Dort machen wir in einem Café Pause mit Tarte des Pommes und Cappucino.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

In den Weinbergen des Lavaux
In den Weinbergen des Lavaux
In den Weinbergen des Lavaux
In den Weinbergen des Lavaux
In den Weinbergen des Lavaux
In den Weinbergen des Lavaux

Hinter Lutry kommt ein langes Stück entlang der Straße bis nach Ouchy. Auf den Abstecher nach Lausanne verzichten wir aufgrund der bereits fortgeschrittenen Zeit. Weitere 5½ Kilometer an der Straße, dann ein Stück über Wege und Wohnstraßen und nochmals Hauptstraße bis kurz vor Morges. Wir biegen vom Rhône-Radweg ab und radeln auf der belebten Seepromenade in den historischen Kern. Vorbei an der Kirche schieben wir die Räder die schöne und mit Menschen wimmelnden Grand Rue entlang. Am Ende biegen wir zum mächtigen Schloss ab.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

In den Gassen von Lutry
In den Gassen von Lutry
Genfer See
Genfer See
Am Seeufer vor Morges
Am Seeufer vor Morges
Hauptstraße in Morges
Hauptstraße in Morges
Pfarrkirche in Morges
Pfarrkirche in Morges
Schloss in Morges
Schloss in Morges

Auf Nebenstraßen verlassen wir den Ort Richtung Westen. Nach einigen Kilometern kommen wir zum alten Ort Saint-Prex. Wir radeln durch die Gassen des kleinen Örtchens mit dem schmucken Tor- und Uhr-Turm.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Saint-Prex, Altstadt
Saint-Prex, Altstadt
Genfer See
Genfer See

Der weitere Weg nach Nyon verläuft im steten Auf und Ab. Mehrere Schauer und Temperaturen um die 12° lassen den Tag unschön ausklingen.

Deshalb radeln wir durch Nyon hindurch direkt zur Unterkunft zwei Kilometer westlich des Ortes. Glücklicherweise befindet sich nur 300 Meter entfernt ein Restaurant, so dass wir für das Abendessen nicht nochmals auf die Räder müssen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

09.10.2017 - 10.10.2017

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Schauerwetter
Schauerwetter