Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino del Norte

Camino del Norte 03: Lekeitio - Gernika

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

0100200300
Höhen-Profil Radtour Camino del Norte0100200300020406080100120

Erstellt am 25.01.2021

am 29.12.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

24

Gesamthöhenmeter Aufstieg

407

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,70

Gesamthöhenmeter Abstieg

431

Gesamtsattelstunden

1,5

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

16,0

min. Höhe

3

max. Höhe

269

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 25.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

788

Trackpoint-Dichte per km

33

Endorte

Start

Lekeitio, Basque Country, ES (34 m NHN)

Ziel

Guernica, Basque Country, ES (10 m NHN)

gefahren am

04.09.2019

Reisebericht

Heute genossen wir eine wunderbare Strecke! Zuerst hatten wir Sorge wegen der Berge. Dann zogen wir langsam aber stetig die Steigungen hinauf. Aus Lekeitio hinaus fuhren wir die Schnellstraße in einem langen Bogen hinauf. Vielleicht war dies anstrengender, als die alte schmale Straße mehr oder weniger parallel dazu zu fahren?
Um wieder mal von der größeren Straße weg zu kommen, bogen wir rechts ab nach Ispaster-Elexalde, einem kleinen sehr hübschen Dorf. Das „büßten“ wir mit einer kurzen aber sehr heftigen Schiebestrecke (ca. 12%), um aus der Senke wieder auf die Anhöhe zur größeren Straße zu kommen. Dafür schoben wir dann gleich noch die Räder eine kurze Schotterstrecke zum Kapelle St. Martie hinauf. Die Aussicht lohnte sich!
Danach ging es mit mäßigem und dauerhaftem Anstieg auf eine Passhöhe, immer durch wunderbare Landschaft, die uns glauben lässt, wir seien in Österreich!
Die Abfahrt nach Gernika war rasant, bzw. muss Andreas doch recht abbremsen, da er die Kurven mit schwerem Gepäck nicht so schnell fahren kann.
In Gernika angekommen erlebten wir zuerst die Unfreundlichkeit, dass unser Pensionszimmer schon vergeben war, trotz Bestätigungsemail mit Kreditkartennummer! Nur weil wir unsere Antwort vielleicht eine Stunde nach der E-Mail der Pension geschrieben haben.
Zum Glück bekamen wir in der schönen JuHe am Ortseingang von Gernika noch Betten.
So blieb Zeit für einen ausgiebigen Stadtbummel!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

29.12.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop