Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino del Norte

Camino del Norte 22: Sobrado des Monxes - Santiago de Compostela

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

250350450550650
Höhen-Profil Radtour Camino del Norte250350450550650020406080100120

Erstellt am 25.01.2021

am 29.12.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

55

Gesamthöhenmeter Aufstieg

525

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,95

Gesamthöhenmeter Abstieg

777

Gesamtsattelstunden

4,2

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

13,1

min. Höhe

253

max. Höhe

553

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 25.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

1.500

Trackpoint-Dichte per km

27

Endorte

Start

Sobrado, Galicia, ES (504 m NHN)

Ziel

Santiago de Compostela, Galicia, ES (253 m NHN)

gefahren am

23.09.2019

Reisebericht

El Camino de la Vida continua!
Wir sind angekommen! Freude über Freude wie bei Tausemden! Könnte man die tägliche Menge an Glückshormon messen die hier erlebt wird, es muss sehr viel sein! Und dieses mitnehmen, verteilen an alle die nicht wirklich freiwillig solche Strapazen auf sich nehmen, sondern durch Lebensumstände gedrängt, es gäbe mehr Glück auf dieser Erde!
Pilger und Flüchtlinge, beide sind unterwegs, wie könnte diese Gemeinsamkeit zu aller Wohl beitragen? Naja der Tag, trüb und trocken begonnen, doch die drohenden Wolken hielten nur bis zum Monte do Gozo. Eine Regeneinfahrt war‘s dann. Um nicht zu früh auf den Franches zu stoßen, entschieden wir uns für eine Variante die nach St. Irene statt nach Azur führt. Unterwegs nahmen wir wahr, dass noch ein weiterer Zwischenstopp eigentlich nur die Bergwertungen vermehren würde und es besser ist, gar nicht zum Camino Franches abzuzweigen, sondern direkt zum Flughafen weiter zu fahren und in die Stadt. Erstaunlich, dass der Camino auf den letzten km nochmals fast alles bietet! Schöne Landschaft, mühsame Nationalstraße mit erstmals wirklich heftigem LKW Verkehr, stürmischen Wind, Berganstiege,...
Gut jetzt da zu sein!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

29.12.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop