Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino Franches (retour)

Camino Franches 08: Estella - Pamplona

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

300400500600700
Höhen-Profil Radtour Camino Franches (retour) 30040050060070020406080100120

Erstellt am 24.01.2021

am 24.01.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

54

Gesamthöhenmeter Aufstieg

787

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,46

Gesamthöhenmeter Abstieg

801

min. Höhe

343

max. Höhe

765

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 24.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

1.642

Trackpoint-Dichte per km

30

Endorte

Start

Estella/Lizarra, Navarre, ES (429 m NHN)

Ziel

Pamplona, Navarre, ES (415 m NHN)

gefahren am

20.10.2019

Bemerkungen

49 = 7x7 Tage unterwegs! Heute letzte Etappe unserer vier Caminos!
Das Wetter ist um vieles freundlicher als vorhergesagt! Dank dem Regen, dass er nachts durchzog!
Trotzdem heute auf Asphalt auf der autoleeren NA-1110.
Die warmen Herbstfarben beeindrucken sehr!
Bei Cirauqui führt der Camino über eine Römerstraße mit Römerbrücke! Drei Generationen von Straße nebeneinander: Römerstraße, NA-1110 und A-12!
Punte la Reina wird für uns eine abschließende Etappe; unglaublich, dass wir auf einmal über diese Brücke fahren, über die so viele Menschen zogen!
Und dann die letzte Bergwertung auf den El Perdon! Wir schwitzen und schnaufen und finden die rostigen Pilgerstatuten bei den Windturbinen; der Weg des Windes kreuzt den Weg der Sterne.
Nun sind wir von Jakobus zu Ignatius gepilgert. Pamplona, die Stadt wo Ignatius verwundet wurde und die Zeit der Heilung seinem Leben eine ganz neue Richtung gab.
Verwundung, Heilung, neue Richtung - was bedeutet es für uns, für Dich?

Reisebericht