Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Ebro GR99

Reisebericht

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Ebro GR99

Erstellt am 22.09.2014,

am 03.04.2017

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

830

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

5.984

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,72

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

6.875

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

TheDoc

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch TheDoc am 22.09.2014

Gesamtzahl Trackpoints

2.964

0

Trackpoint-Dichte per km

4

0

Endorte

Start

Nestares, Cantabria, ES (893 m NHN)

Ziel

Deltebre, Katalonien, ES (2 m NHN)

Charakter

GR99 is a hiking route so in large parts the route is off-road. We didn't follow the GR99 after Caspe but instead crossed over to the Via Verde de la Terra Alta.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

22.09.2014 - 29.09.2014

übernommen / bearbeitet durch

TheDoc

Landschaft

Hilly until La Rioja, afterwards follows the river until Casp.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

22.09.2014

übernommen / bearbeitet durch

TheDoc

An- und Abreise

To: From Munich to Bilbao by plane, with the bus to Fontibre

From: Train from Carmales to Barcelona, to Munich by plane

Bemerkungen

Was a bit overgrown in some areas but always with good signpost

Etappen

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

239 km
0,3 km
494 m

 

ES-01330 San Vicente de la Sonsierra

 

Touristen Information

 

271 km
4,4 km
517 m

ES-26370 Navarrete

 

Historische(s) Gebäude

Iglesia parroquial de la Asunción de María, Navarrete
Iglesia de la Asunción en la localidad de Navarrete
Pórticos en Navarrete

Navarrete ist ein Ort am Jakobsweg in der Autonomen Region La Rioja. Wegen seiner Baudenkmäler und seiner geschichtlichen Bedeutung wurde der Ortskern zum Conjunto histórico-artístico erklärt.

Navarrete war verschiedentlich Schlachtfeld der Kriege zwischen Kastiliern und Navarresen. Die kastilischen Könige versuchten jeweils, ihre Grenzen gegenüber Navarra zu sichern und mit Burgen zu festigen. Aus diesem Grund schlug Alfons VIII. (Kastilien) den Einwohnern der umliegenden Weiler (San Llorente, San Antolín, San Pedro y Ntra. Sra.del Prado) vor, an einen befestigten Ort umzuziehen. Der neue Ort wurde dann um die Burg auf dem Tedeón-Hügel herum angelegt. Die Burg hatte eine weitere Befestigungsanlage, um die Bevölkerung im Verteidigungsfall aufzunehmen und zu schützen.

Der Ort erhielt ab 1192 weitreichende Fueros, die die Nutzung des Wassers der umliegenden Flüsse, Weiden, Wälder und das Recht auf Märkte und eine Messe einschlossen. Dank dieser Privilegien entwickelte sich Navarrete zu einem wichtigen Ort seiner Zeit.

Mit den umliegenden Dörfern bildete Navarrete eine „Villas del Campo“ genannte Mancomunidad. Dieser Gemeindeverband vereinigte seine Interessen bezüglich Ackerflächen, Weidewirtschaft und Holz und wurde seit dem 11. Jahrhundert erwähnt.

Der Ort ging durch eine Schenkung von Heinrich II. (Kastilien) an Juan Ramírez de Arellano über und gelangte 1380 in den Besitz von Diego Gómez Manrique de Lara, Herzog von Nájera.

Domenico Laffi erwähnt den Ort in seiner Reisebeschreibung Viaggio in Ponente a San Giacomo di Galitia e Finisterrae

Sehenswürdigkeiten

  • Pfarrkirche Iglesia de la Asunción de María (Mariä Himmelfahrt). Der dreischiffige Bau wurde 1553 begonnen und im 17. Jahrhundert beendet. Im Inneren gibt es ein Barock-Retabel.
  • Einsiedelei Ermita Santa María del Buen Suceso mit einem Fassadenrelief, das die Jakobspilger darstellt. Lage: südlich des Ortes, Richtung Entrena.
  • Ruinen des mittelalterlichen Hospitals San Juan de Acre, gestiftet von Doña María Ramirez. Sie befinden sich linker Hand vor dem Ort, wenn man von Logroño kommend dem Jakobsweg folgt. Sichtbar sind die Grundmauern, das Gebäude wurde im 19. Jahrhundert zerstört. Der Portikus von 1200 wurde am Friedhof als Haupteingang verbaut und ist dort (am Ortsausgang) heute zu besichtigen.
  • Castillo. Der Gipfel des Tedeón-Hügels wird nach der einst dort befindlichen Burg genannt, von der keine Reste blieben. Heute befindet sich dort ein Aussichtspunkt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Navarrete (Rioja)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 4. Juni 2014, 20:53 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Navarrete_(Rioja)&oldid=131034376 (Abgerufen: 14. März 2015, 18:38 UTC)

übernommen / bearbeitet am

14.03.2015

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

284 km
0,0 km
401 m

 

ES-26001 Logroño

 

Touristen Information

Öffnungszeiten

Winter (01 October-31 May)
Monday to Friday from 9 a.m. to 2 p.m. and 4 to 7 p.m.
Saturdays from 10 a.m. to 2 p.m. and 5 to 7 p.m.
Sundays from 10 a.m. to 2 p.m.

01 June to 30 June:
Monday to Friday from 9 a.m. to 2 p.m. and 4 to 7 p.m.
Saturdays and Sundays: 10 a.m. to 2 p.m. and 5 to 7 p.m.

Summer (01 July to 30 September)
Monday to Friday from 9 a.m. to 2 p.m. and 5 to 8 p.m.
Saturdays: 10 a.m. to 2 p.m. and 5 to 8 p.m.
Sundays: 10 a.m. to 2 p.m. and 5 to 7 p.m.

 

286 km
0,2 km
408 m

 

ES-26002 Logroño

 

Hotel

 

510 km
0,9 km
191 m

 

ES-50017 Saragossa

 

Touristen Information


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Ebro GR99

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Ebro GR99 übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!