Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Badischer Weinradweg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Badischer Weinradweg

Erstellt am 18.04.2020,

am 18.04.2020

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

464

Gesamthöhenmeter Aufstieg

5.883

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,27

Gesamthöhenmeter Abstieg

6.044

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

biroto-Redaktion

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 18.04.2020

Gesamtzahl Trackpoints

8.831

Trackpoint-Dichte per km

19

Endorte

Start

Grenzach-Wyhlen, Baden-Württemberg, DE (262 m NHN)

Ziel

Laudenbach, Baden-Württemberg, DE (100 m NHN)

Charakter

Der „Badische Weinradweg“ führt auf rund 460 Kilometern von Grenzach an der Schweizer Grenze durch die fünf Schwarzwälder Weinregionen Markgräflerland, Kaiserstuhl, Tuniberg, Breisgau und Ortenau und weiter durch den Kraichgau bis nach Laudenbach an der Badischen Bergstraße. Die Genießerstrecke für Radfahrer ist ab April 2020 ausgeschildert.

Die Route ist landschaftlich besonders reizvoll und bietet immer wieder sehenswerte Blicke von und auf Weinberge. Sie führt durch malerische Weinorte, entlang des Weges befinden sich mehr als 300 Weinbaubetriebe, Winzergenossenschaften und teils ausgezeichnete Vinotheken, die zu genussvollen Pausen einladen. Zu den weintouristischen Highlights an der Strecke zählen etwa Deutschlands erstes Korkenziehermuseum in Vogtsburg-Burkheim, der Badische Winzerkeller in Breisach, einer der größten seiner Art in Europa, verschiedene Weinbaumuseen oder das „große Fass“ im Heidelberger Schloss. Unbedingt einen Abstecher wert sind die mittelalterlichen Altstädte von Staufen, Endingen, Gengenbach und Weinheim. Hervorragende Aussichten bieten sich auch von Schloss Staufenberg bei Durbach oder vom Turmberg in Karlsruhe-Durlach.

Die Route verläuft größtenteils auf asphaltierten Wegen. Für erholsame Nächte stehen hochwertige Weinhotels und gemütliche Übernachtungsmöglichkeiten auf dem Winzerhof wie auch Bett&Bike-Betriebe zur Verfügung. Falls nötig, ist auch für den technischen Support gesorgt: Radwerkstätten wie auch zahlreiche E-Bike-Ladestationen unterstützen genussvolles Radeln.

In Grenzach-Wyhlen an der Schweizer Grenze (ca. 3 km von Basel entfernt) beginnt der „Badische Weinradweg“ und führt von dort nach Weil am Rhein – hier lohnt etwa ein Abstecher ins weltbekannte Vitra-Design-Museum oder zu den Skulpturen von Tobias Rehberger entlang des Kunstwegs „24 Stops“. Nach dem Isteiner Klotz geht es weiter durchs Markgräflerland, ehe Tuniberg und Kaiserstuhl dazu einladen, die terrassenförmigen Weinberge zu erkunden. Durch die Weinhänge des Breisgaus kommt der Radler in die Ortenau. Vorbei an Schloss Ortenberg führt der Routenverlauf weiter Richtung Karlsruhe und biegt bei Bruchsal in den Kraichgau ab. Anschließend lockt Heidelberg als wahres Schmuckstück, bevor der Radweg in Laudenbach an der Badischen Bergstraße, etwa 10 km hinter Weinheim, nach rund 460 Kilometern endet.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Pressemitteilung der
Schwarzwald Tourismus GmbH (STG)
Heinrich-von-Stephan-Str. 8 B, D-79100 Freiburg

übernommen / bearbeitet am

18.04.2020

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Beschilderung

 

Schild

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
0,2 km
266 m

 

DE-79639 Grenzach-Wyhlen-Grenzach

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

0 km
5,0 km
264 m

CH-4303 Kaiseraugst

 

Historisches Ortsbild

Der alte Dorfkern von Kaiseraugst entstand innerhalb der «Heidenmauer», der Befestigung des spätrömischen «Castrum Rauracense». Diese Mauer war bis zu vier Meter dick und acht bis zehn Meter hoch. Es gab mindestens 18 Türme und vier Toranlagen. Der grösste Teil ist zwar verschwunden, doch die Südwestecke ist noch besonders gut erhalten.

An der Nordseite, am Rheinufer, legten Archäologen 1974/75 eine öffentliche Badeanlage frei, besonders das Hypokaustum ist erwähnenswert. 1962 entdeckte man bei Bauarbeiten bei der südlichen Kastellmauer den spätrömischen Silberschatz von Kaiseraugst, bestehend aus reich verzierten Platten, Trinkgefässen, Besteck, 186 Silbermünzen und Medaillons. Diese Gegenstände, die während eines Ansturms feindlicher Truppen dort vergraben worden waren, sind im Römermuseum Augst ausgestellt.

Am Violenbach, nahe der Landstrasse, sind gut erhaltene Reste eines römisches Handels- und Gewerbehaus mitsamt Ziegelbrennofen zu besichtigen. Zwei weitere Ziegelbrennöfen befinden sich am Rande der Liebrüti-Siedlung. In einem Waldstück südlich der Autobahn ist ein tunnelartiger Teil einer römischen Wasserleitung erhalten geblieben.

Im Dorfzentrum befindet sich die christkatholische Kirche St. Gallus. Während des Kulturkampfes wechselte die Mehrheit der Bevölkerung zur christkatholischen Konfession, weshalb die Römisch-Katholiken 1900/01 eine eigene Kirche errichteten.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

aus Wikipedia: Kaiseraugst Stand 06.07.2011

übernommen / bearbeitet am

06.07.2011 - 17.12.2011

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

0 km
5,0 km
287 m

CH-4302 Augst

 

Museum

Das Museum beherbergt die wichtigsten Funde aus den Ausgrabungen in Kaiseraugst und Augst und vermittelt die reiche Geschichte der römischen Stadt Augusta Raurica. Neben dem Museum befinden sich weitere Ausstellungsräume und mehr als zwanzig Freilichtschauplätze im gesamten Gebiet der Gemeinden Kaiseraugst und Augst. Das bedeutendste Ausstellungsstück ist der Silberschatz von Kaiseraugst.

 

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

aus Wikipedia: Römermuseum Augst Stand 06.07.2011

übernommen / bearbeitet am

06.07.2011 - 17.12.2011

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

März bis Oktober
Montag 13 - 17 Uhr
Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

November bis Februar
Montag 13 - 17 Uhr
Dienstag bis Sonntag 11 - 17 Uhr

Aussenanlagen, Römischer Tierpark und Schutzhäuser:
Täglich 10 - 17 Uhr

 

3 km
3,0 km
287 m

 

CH-4002 Basel

 

Hotel

 

3 km
3,0 km
281 m

 

CH-4002 Basel

 

Hotel

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Badischer Weinradweg

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Badischer Weinradweg übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!