Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Herkules-Wartburg-Radweg - südliche Route

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Herkules-Wartburg-Radweg - südliche Route

Erstellt am 25.04.2012,

am 25.04.2012

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

110

Gesamthöhenmeter Aufstieg

1.399

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,27

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.541

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/browse/relation/9862

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 25.04.2012

Gesamtzahl Trackpoints

2.280

Trackpoint-Dichte per km

21

Endorte

Start

Kassel, Hessen, DE (536 m NHN)

Ziel

Eisenach, Freistaat Thüringen, DE (394 m NHN)

Beschilderung

Die Radroute ist sowohl in Hessen, als auch in Thüringen einheitlich ausgeschildert, nämlich mit einem eigenen Logo und mittelgroßen Zwischenwegweisern. Die Ausschilderungqualität insgesamt kann allerdings nur als befriedigend bewertet werden.

Schild

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 
 

2 km
0,1 km
424 m

DE-34131 Kassel

 

Sehenswerte Landschaft/Weltkulturerbe

Schlosspark Wilhelmshöhe, Wasserspiele an den Kaskaden
Bergpark Wilhelmshöhe, Große Fontäne
Bergpark Wilhelmshöhe, Löwenburg
Bergpark Wilhelmshöhe, Blick auf die zentrale Parkachse

Der Bergpark Wilhelmshöhe im nordhessischen Kassel ist mit einer Fläche von 2,4 Quadratkilometern der größte Bergpark in Europa und ein Landschaftspark von Weltgeltung. Am 23. Juni 2013 wurde er als UNESCO-Weltkulturerbe anerkannt.

Die Anlage befindet sich im Stadtteil Bad Wilhelmshöhe in Kassel, Hessen. International bekannt ist der Park insbesondere durch die Kasseler Wasserspiele, den Herkules, das Schloss Wilhelmshöhe und die Löwenburg. Ab 1696 begann der Bau der Parkanlage, deren Erweiterung sich über einen Zeitraum von etwa 150 Jahren hinzog. Bauherren waren die Landgrafen und Kurfürsten von Hessen-Kassel.

Der Bergpark Wilhelmshöhe ist einmalig in der Geschichte der europäischen Gartenkunst: Italienische Gärten des Barock waren auch an Berghängen, in Terrassenform, angelegt, umfassten jedoch nie ein so großes Areal, und französische Barockparks erstreckten sich lediglich in der Ebene. Die heutige Form des Bergparks Wilhelmshöhe, besonders im unteren Bereich, ist jedoch kein Barockgarten, sondern folgt den Ideen des Englischen Landschaftsgartens.

Bekannt ist der Bergpark Wilhelmshöhe heute insbesondere aufgrund der Wasserspiele, die sich im Park vom Herkules über die Kaskaden in Richtung Osten bzw. Schloss Wilhelmshöhe ergießen, und durch die aufwendig gestaltete Gartenkunst. Der Schlosspark ist ein Abbild der europäischen Kunst- und Kulturgeschichte durch mehrere Epochen. Georg Dehio, Nestor der modernen Denkmalpflege, sagt über den Park: „… vielleicht das Grandioseste, was irgendwo der Barock in Verbindung von Architektur und Landschaft gewagt hat.“

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Bergpark Wilhelmshöhe“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 17. Juli 2013, 15:26 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bergpark_Wilhelmsh%C3%B6he&oldid=120635356 (Abgerufen: 20. Juli 2013, 14:18 UTC)

übernommen / bearbeitet am

20.07.2013

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

4 km
0,2 km
271 m

DE-34131 Kassel

 

Burg/Schloss

Schloss Wilhelmshöhe, Kassel
Schloss Wilhelmshöhe, Kassel
Schloss Wilhelmshöhe, Kassel

Das Schloss Wilhelmshöhe befindet sich im Bergpark Wilhelmshöhe in Kassel (Nordhessen, Deutschland).

International bekannt ist es für seine heutige Nutzung als Museum, das unter anderen die Antikensammlung und die Gemäldegalerie Alte Meister enthält. Sehr bedeutend ist zudem das Museum im Weißensteinflügel mit den einzig authentisch verbliebenen Räumen der Landgrafen.

Gegenwärtig gibt es Bestrebungen des Landes Hessen, das Schloss in die Liste desWeltkulturerbesder UNESCO aufnehmen zu lassen.

Das Schloss war 1891 bis 1918 regelmäßig Sommerresidenz der Kaiserfamilie.

Der Kirchflügel wurde für die Nutzung als Verwaltungsort der Staatlichen Museen Kassel weitgehend entkernt. Der stark beschädigte Mittelbau wurde ohne Kuppel und ohne Fensterkreuze sowie Fensterläden wieder instandgesetzt und wirkt im Ensemble heute als Fremdkörper. Auch die ursprüngliche Raumaufteilung wurde nicht wiederhergestellt. Anstatt der Kuppel setzte man auf das Gebäude ein Glasdach zur Belichtung der Gemälde, das noch vom Herkules aus ins Auge fällt. Die Museumslandschaft Hessen-Kassel präsentiert im Mittelbau heute:

  • die Antikensammlung
  • die Gemäldegalerie Alte Meister; sie enthält vornehmlich flämische und holländische Malerei des Barock sowie altdeutsche , italienische und spanische Malerei.
  • die Graphische Sammlung
  • regelmäßig Wechselausstellungen
  • das Museumsbistro Jeromé
  • in der historischen Kapelle hält die protestantische Gemeinde ihre Gottesdienste ab.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Wilhelmshöhe“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. Juli 2012, 15:15 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Wilhelmsh%C3%B6he&oldid=105291653 (Abgerufen: 8. Juli 2012, 11:35 UTC)

übernommen / bearbeitet am

08.07.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

4 km
4,9 km
213 m

DE-34246 Vellmar

 

Fahrradbox

12 bike lockers available.

 

14 km
0,3 km
136 m

 

DE-34123 Kassel-Waldau

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

19 km
0,2 km
170 m

DE-34260 Kaufungen

 

Fahrradbox

4 covered bike lockers available.

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Herkules-Wartburg-Radweg ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Herkules-Wartburg-Radweg - südliche Route übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!