Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Main-Rhön-Radweg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Main-Rhön-Radweg

Erstellt am 03.05.2012,

am 22.11.2020

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

261

Gesamthöhenmeter Aufstieg

2.970

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,14

Gesamthöhenmeter Abstieg

2.970

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

OpenStreetMap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.openstreetmap.org/relation/1505077

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 22.11.2020

Gesamtzahl Trackpoints

4.325

Trackpoint-Dichte per km

17

Endorte

Start

Gemünden am Main, Bayern, DE (158 m NHN)

Ziel

Gemünden am Main, Bayern, DE (158 m NHN)

Reiseberichte über Fahrradtouren

Kellereischloss Hammelburg

29.06.2017

100 km

Eine Etappe der Tour »Fulda-Werra-Rundtour« von Anwender ThimbleU

Fulda, Dom und Michaelskirche

28.06.2017

87 km

Eine Etappe der Tour »Fulda-Werra-Rundtour« von Anwender ThimbleU

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
1,3 km
168 m

 

DE-97737 Gemünden

 

Hotel

 

6 km
0,3 km
193 m

DE-97794 Rieneck

 

Historische(s) Gebäude

Rieneck, Altstadt
Rieneck, Altstadt
Burg Rieneck
Burg Rieneck

Rieneck ist eine Stadt im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart.

Rieneck ist von einer reizvollen Naturlandschaft mit Laubmischwäldern (Spessarteiche) umgeben. Die weitläufige Sinntalaue, die Ende der Neunziger zum Naturschutzgebiet erklärt wurde, bietet seltenen Tieren, wie dem Biber, und geschützten Pflanzen, wie der Schachblume, Heimat.

  • Burg Rieneck Wikipedia Icon
    Burg Rieneck ist eine um 1150 entstandene Burg. Sie ist heute die Jugendburg des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP). Bekannt ist die Burg für ihre auf dem europäischen Festland einmalige Turmkapelle, die sich komplett in der Wandung des Bergfrieds befindet.
  • Am historischen Rathaus in Fachwerk mit Erker aus dem 15./16. Jahrhundert ist ein Halseisen-Pranger angebracht mit der erläuternden Inschrift, dies sei "der letzte Rest des Centgerichts Rieneck, welches zum 'höchsten Gebott', zur Todesstrafe, verurteilen konnte.
  • Gegenüber steht ein asymmetrisch gebautes Haus mit grauen Schindeln und einem ungewöhnlichen Vorbau auf Holzsäulen.
  • Zusammen mit der Kirche St. Johannes bilden diese beiden Gebäude das Kernstück der Altstadt.
  • Am zentralen Parkplatz an der Hauptstraße steht ein vom historischen Rathaus stammender Brunnentrog (um 1600), der einst als Weinmaß diente (so genannter "Rienecker Eimer"); der Weinbau rund um Rieneck ist heute aufgegeben.
  • Der Rieneck'sche Moshenhof, einst Residenz des Dietmar von Rieneck und ab 1580 Kurmainzer Amtskellerei, wurde 1960 abgerissen. Nur ein Gedenkstein erinnert noch an seine Existenz.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Rieneck“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Oktober 2012, 08:46 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Rieneck&oldid=109293486 (Abgerufen: 25. November 2012, 14:52 UTC)

übernommen / bearbeitet am

25.11.2012 - 14.06.2017

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

6 km
0,5 km
200 m

 

DE-97794 Rieneck

 

Pension/Gästehaus

 

6 km
0,3 km
172 m

 

DE-97794 Rieneck

 

Hotel

 

13 km
0,0 km
190 m

DE-97775 Burgsinn

 

Historische(s) Gebäude

Rathaus von Burgsinn
Rathaus von Burgsinn
Stadttor von Burgsinn
Stadttor von Burgsinn
Burg mit Burggraben in Burgsinn
Burg mit Burggraben in Burgsinn
Ehemaliges Burgsinnschloss
Ehemaliges Burgsinnschloss

Burgsinn ist ein Markt im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Burgsinn.

Sehenswürdigkeiten

  • Die Burg, auch Altes Schloss genannt, ist wie ein typisches Wasserschloss angelegt. Die Anlage ist trapezförmig ausgelegt, mit jeweils einem Turm an den vier Ecken. Am Zugang der Burg befindet sich ein gewaltiger Bergfried von 22 Metern Höhe. Seine Mauern haben eine Seitenlänge von 2,50 Meter und sind 2,60 Meter stark. Die Errichtung des Turmes wird auf das 12. Jahrhundert datiert. Die übrigen Gebäude wurden im 16. oder 17. Jahrhundert umgebaut oder erneuert.
  • Das Neue Schloss der Familie Thüngen Wikipedia Icon wurde 1590 bis 1620 im Renaissancestil am Waldrand östlich der Sinn Wikipedia Icon erbaut.
  • Drittes Schloss in Burgsinn ist das sogenannte Fronhofer Schlösschen, 1607 ebenfalls durch das Haus Thüngen als Witwensitz errichtet.
  • Der ortsbildprägende Bau der katholischen Pfarrkirche St. Michael in neobarocken Formen wurde 1908 anstelle eines Vorgängerbaus vollendet.
  • Die evangelische Dreieinigkeitskirche mit ihrem freistehenden Glockenturm entstand ab 1952 aus rotem Mainsandstein unweit der katholischen Kirche.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Burgsinn“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Oktober 2012, 08:39 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Burgsinn&oldid=109293244 (Abgerufen: 25. November 2012, 14:33 UTC)

übernommen / bearbeitet am

25.11.2012 - 14.06.2017

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Main-Rhön-Radweg

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Main-Rhön-Radweg übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!