Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Saarland-Radweg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

100200300400500600
Höhen-Profil Saarland-RadwegSaarbrückenBlieskastelHomburgBurg- und Schlossmuseum JägersburgBurg VeldenzRingwall vonOtzenhausenSchloss DagstuhlSchloss MünchweilerMettlachSchloss BergVölklinger Hütte100200300400500600050100150200250300350

Erstellt am 03.04.2013,

am 23.11.2020

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

351

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

OpenStreetMap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.openstreetmap.org/relation/76142

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 23.11.2020

Gesamtzahl Trackpoints

5.845

Trackpoint-Dichte per km

17

Endorte

Start

Saarbrücken, Saarland, DE (185 m NHN)

Ziel

Saarbrücken, Saarland, DE (185 m NHN)

Charakter

Der Saarland-Radweg umrundet das Saarland entlang der Landesgrenze und verläuft streckenweise auf alten Bahntrassen oder Treidelpfaden entlang von Flüssen. Die Strecke berührt bzw. überquert die Grenzen zu Luxemburg und Frankreich. Der Saarland-Radweg ist streckenweise identisch mit dem Saar-Radweg.

Der Radweg ist vomADFCaufgrund der Streckenführung als auch der touristischen Infrastruktur als Qualitätsradroute mit drei Sternen ausgezeichnet worden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Saarland-Radweg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 24. Juni 2012, 01:22 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Saarland-Radweg&oldid=104734948 (Abgerufen: 3. April 2013, 11:58 UTC)

übernommen / bearbeitet am

03.04.2013 - 02.09.2018

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Wegweisung

 

Schild

Informations-Quellen

Bücher/Karten:

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Radler-freund-lichkeit

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe

 

0 km
0,1 km
204 m

 

DE-66111 Saarbrücken

 

Hotel

 

0 km
0,1 km
189 m

 

DE-66111 Saarbrücken

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

0 km
0,4 km
199 m

 

DE-66111 Saarbrücken

 

Hotel

 

1 km
0,3 km
205 m

DE-66111 Saarbrücken

 

Historische(s) Gebäude

Saarbrücken, Altes Rathaus
Saarbrücken, Altes Rathaus
Saarbrücken, Schloss
Saarbrücken, Schloss
Saarbrücken, Ludwigskirche
Saarbrücken, Ludwigskirche
Saarbrücken, Basilika St. Johann
Saarbrücken, Basilika St. Johann

Saarbrücken (rheinfränkisch: Saarbrigge) befindet sich im Süden des Saarlandes und ist sowohl Universitätsstadt, Landeshauptstadt, als auch mit seinen etwas über 180.000 Einwohnern die einzige Großstadt dieses Bundeslandes. Es liegt an der Grenze zum französischen Lothringen. 

Das heutige Saarbrücken entstand 1909 durch den Zusammenschluss von drei bis dahin eigenständigen Städten Saarbrücken, St. Johann a. d. Saar und Malstatt-Burbach. Es gliedert sich in 20 Stadtteile, darunter:

  • Alt-Saarbrücken: Über diesen Stadtteil wird gerne behauptet, dass er „auf der falschen Seite der Saar“ sei. Hier finden sich der Landtag im alten Casino sowie weitere Regierungsgebäude, das Saarbrücker Schloss, die Ludwigskirche - das de facto Wahrzeichen der Stadt - sowie auch ein Teil der Barockstraße SaarPfalz.
  • Sankt Arnual: In der „Daarle“ gibt es einige gutbürgerliche Restaurants und Cafés rund um den Markt.
  • St. Johann: Das Herz der Stadt mit Einkaufs- und Szenevierteln, sowie einer Vielzahl an Kultureinrichtungen.
Hintergrund

Das Saarland wurde mit seiner Hauptstadt Saarbrücken erst 1957 als 10. Bundesland in die Bundesrepublik Deutschland eingegliedert. Zwischen 1947–1956 war es ein Protektorat von Frankreich. Wirtschaftlich war es bis zur Einführung der D-Mark 1959 von Frankreich abhängig.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen

  • Ludwigskirche, Am Ludwigsplatz 18, 66117 Saarbrücken Wikipedia Icon.
    Die evangelische, barocke Ludwigskirche gilt als Wahrzeichen der Stadt und schmückt auch einige 2 €-Münzen. Von außen beeindruckt sie insbesondere durch das sie umringende barocke Ensemble, unter anderem mit der Polizeiinspektion und dem französischen Generalkonsulat. Innen die in weiß gehaltene Gestaltung. Der Kirchenbau wurde im zweiten Weltkrieg im Oktober 1944 stark zerstört und ab 1947 wiederaufgebaut. Auf dem Vorplatz, dem Ludwigsplatz, findet samstags (außer an Feiertagen) von 8:00 bis 14:00 ein Markt statt.
  • Johanneskirche Wikipedia Icon.
    Die denkmalgeschützte Johanneskirche ist ein neugotisches Kirchengebäude, dessen Neubau Ende des 19. Jahrhunderts fertiggestellt wurde. Sie steht schräg gegenüber dem Rathaus und wird heutzutage als Raum einer evangelischen Gemeinde, sowie Örtlichkeit für Kulturveranstaltungen genutzt. Mit einer Turmhöhe von 74 m hat sie den höchsten Kirchturm im Saarland. Hinter dem Kirchengebäude befindet sich ein kleiner Garten.
  • Basilika St. Johann, Gerberstraße 31, 66111 Saarbrücken (unweit des St. Johanner-Marktes) Wikipedia Icon.
    Wie nicht wenige andere Gebäude Saarbrückens auch, wurde das barocke römisch-katholische Kirchengebäude nach den Plänen des Baumeisters Friedrich Joachim Stengel erbaut. Die Weihe erfolgte 1758, die Auszeichnung zur Basilica Minor 1975, der Turm aber wurde aber erst zwischen den beiden Ereignissen fertiggestellt. Im Inneren ist die kleine Kirche reich geschmückt, äußerlich und um die Kirche hingegeben tritt das Gebäude dezenter und eher in den Details ausgearbeitet auf; so beispielsweise der Handlauf des Eingangstors oder die Steinskulpturen im Umfeld. Preis: gratis.
  • St. Jakob, Keplerstraße 13, 66117 Saarbrücken Wikipedia Icon. katholisch, neogotisch.
  • Stift Sankt Arnual, St. Arnualer Markt 66, 119 Saarbrücken. +49 681 98505 05 Wikipedia Icon.
    Evangelisch, gotisch aus dem 13. Jahrhundert, Grabmäler der Fürsten und Grafen von Nassau-Saarbrücken.
  • Schlosskirche, Am Schlossberg 6, 66119 Saarbrücken Wikipedia Icon.

Burgen, Schlösser und Paläste

  • Das barocke Schloss Saarbrücken, Schlossplatz, 66119 Saarbrücken, Germany (oberhalb der Saar) Wikipedia Icon.
    Fungiert als Verwaltungssitz des Regionalverband Saarbrückens und Tagungsort. Während der NS-Zeit war das Schloss lokale Leitstelle der Gestapo. Der auffällige moderne Glasmittelpavillon entstand in den 1990ern. Hinter dem Schloss findet sich eine Gartenanlage, welche in den 1960ern aufgrund des Baus der A620 beträchtlich verkleinert wurde, die runter zum Landtagsgebäude führt.

Bauwerke

  • Das Rathaus St. Johann, Rathausplatz 1, 66111 Saarbrücken Wikipedia Icon.
    Wurde zwischen 1897 und 1900 nach den Entwürfen des Architekten Georg von Hauberrisser erbaut. Monatlich wird eine kostenpflichtige ca. 2 Stunden lange Führung durch den 54 Meter hohen Rathausturm angeboten. Außerdem wird ein kostenfreier MP3-Audio-Guide zum Download angeboten, welcher auf die Geschichte des Gebäudes eingeht.
    Täglich gibt es um 15:15 und um 19:19 ein Glockenspiel. Letzte Änderung: Sep. 2021
  •  Altes Rathaus Wikipedia Icon

Denkmäler

  • Der  Platz des Unsichtbaren Mahnmals, Schlossplatz, 66119 Saarbrücken (oberhalb der Saar, vor dem Schloss) Wikipedia Icon.
    Ist der Vorhof des Saarbrücker Schloss. Was man nicht bemerkt ist, dass auf der Unterseite der Pflastersteine 2.146 Ortsnamen jüdischer Friedhöfe eingraviert sind. Zurück geht dieses Mahnmal auf eine Initiative eines Kunstprofessors und mehrerer Studenten, die anfangs noch geheim die Namen einmeißelten. Den Vorplatz wählten sie, da sich in der NS-Zeit dort eine Leitstelle der Gestapo befand. 1993 wurde das Denkmal offiziell der Öffentlichkeit übergeben. Preis: gratis.

Museen

  • Saarlandmuseum (Moderne Galerie), Bismarckstraße 11-15, 66111 Saarbrücken. +49 681 9964 0, Wikipedia Icon
    Geöffnet: Di–So 10:00–18:00, Mi 10:00–20:00. Preis: 10 €, ermäßigt 7 €, bis 18 Jahren / Studierende / Di ab 15:00 / 1. So im Monat frei. Letzte Änderung: Dez. 2022
  • Historisches Museum Saar, Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken Wikipedia Icon.
    Das Historische Museum behandelt die Themen der bewegten Geschichte des Saarlandes: Von den verschiedensten politischen Strömungen, über die Unabhängig des Saarlandes, den Anschluss an Hitlerdeutschland und die Relevanz dieser Wahl für Hitler, die Repressalien und die Zwangsregierung der Franzosen bis zur starken kulturellen Durchmischung. Insbesondere der Nationalsozialismus wird in dem Museum hervorragend ausgearbeitet. So wird mithilfe einer großen Anzahl an Propagandaplakaten ein ganz neuer und sehr immersiver Eindruck dieser wichtigen Zeit der deutschen Geschichte rund um Hitlerdeutschland und den 1. Weltkrieg gegeben. Gegen einen Aufpreis kann zudem „Die unterirdische Burg“, Überreste einer mittelalterlichen Burg, besucht werden.
    Geöffnet: Di–So 10:00–18:00, Mi 10:00–20:00. Preis: Erwachsene 7 €, Auszubildende/Studierende/Rentner 4 €, bis 18 Jahren / 1. Mi im Monat / Transferleistungsbezieher frei. Letzte Änderung: Dez. 2022
  • Museum für Vor- und Frühgeschichte, Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken Wikipedia Icon.
    Geöffnet: Di–So 10:00–18:00, Mi 10:00–20:00. Preis: Erwachsene 5 €, ermäßigt 3 €, bis 18 Jahren / Studierende / Di ab 15:00 frei. Letzte Änderung: Dez. 2022
  • Die Stadtgalerie Saarbrücken, St. Johanner Markt 24, 66111 Saarbrücken. +49 681 90518 42, Wikipedia Icon.
    Im barocken Stadtpalais stellt wechselnde Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst aus. Monatlich findet die DirektorInnenführung statt.
    Geöffnet: Di,Do-Fr 12:00–18:00, Mi 14:00–20:00, Sa-So,Feiertage 11:00–18:00. Preis: frei. Letzte Änderung: Dez. 2022
  • Museum in der Schlosskirche, Schlossplatz 16, 66119 Saarbrücken. +49 681 95405 0.
    Geöffnet: Di–So 10:00–18:00, Mi 10:00–20:00. Preis: frei. Letzte Änderung: Dez. 2022

Straßen und Plätze

  • Der St. Johanner Markt Wikipedia Icon liegt im Herzen St. Johanns rund um den Stengelbrunnen. Um den Platz finden sich viele kleine Lokalen und Geschäfte. Samstags findet hier der Bauernmarkt von 7:00 bis 16:00 statt, auf welchem selbsterzeugte Produkte von vor allem saarländischen Landwirten angeboten werden. Noch bis in die 70er war der St. Johanner Markt ein Rotlichtviertel. Die Außerbetriebnahme der hier verlaufenden Straßenbahn 1965 und die spätere Verbannung des Automobils von diesem ebneten den Weg für die Eröffnung als Marktplatz am 1. Mai 1979 durch den damaligen Bundeskanzler Helmut Schmidt.
  • Nahe dem St. Johanner Markt findet sich noch die Fröschengasse. Heute finden sich in den ehemaligen Handwerkerhäusern vor allem Boutiquen.
  • Schlossplatz, auf der westlichen Seite der Saar, mit Cafés, Restaurants und Museen
  • Das Nauwieser Viertel Wikipedia Icon, kurz auch einfach Nauwies, gilt gewissermaßen als Studentenviertel der Stadt und Treffpunkt der alternativen Szene und ist daher allem für seine Szenelokale und alternativen Geschäfte bekannt. Auch einige gute Restaurants finden sich in den Straßen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Saarbrücken', Wikivoyage, 16. Juni 2023, 08:37 UTC, https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=Saarbr%C3%BCcken&oldid=1547350 Wikivoyage Icon [abgerufen am 12. Juli 2023] 

übernommen / bearbeitet am

01.09.2018 - 12.07.2023

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

1 km
0,4 km
206 m

 

DE-66111 Saarbrücken

 

Touristen Information

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 09 bis 17 Uhr
Samstag 10 bis 15 Uhr

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Saarland-Radweg

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Saarland-Radweg übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!