Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Tour de Murg/Kinzigtal-Radweg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Tour de Murg/Kinzigtal-Radweg

Erstellt am 03.12.2015,

am 16.01.2021

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

156

Gesamthöhenmeter Aufstieg

2.922

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,87

Gesamthöhenmeter Abstieg

2.882

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

OpenStreetMap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.openstreetmap.org/relation/112977

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 16.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

3.160

Trackpoint-Dichte per km

20

Endorte

Start

Rastatt, Baden-Württemberg, DE (119 m NHN)

Ziel

Offenburg, Baden-Württemberg, DE (159 m NHN)

Charakter

Auf guten Wegen nahezu stets flussab von Freudenstadt nach Rastatt bzw. Offenburg. Der Trick für diese Gebirgstour: die Murg- und die neue Kinzig-Bahn - jeweils als Aufstiegshilfe zum hoch gelegenen Startpunkt Freudenstadt nutzen und von dort zum Rhein runter rollen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.12.2015

übernommen / bearbeitet durch

InduKult

Landschaft

Extrem abwechlungsreiche schmale Täler mit spektakulären Aussichen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

03.12.2015 - 06.02.2016

übernommen / bearbeitet durch

InduKult

An- und Abreise

Ab Rastatt mit der "S-Bahn" aufwärts nach Freudenstadt Hbf - allein diese Fahrt mit Fahrradtmitnahme ist ein eisenbahntechnischer Genuss.

Bemerkungen

Kaum sonst findet man zugleich bequeme, nahzu stets abwärts führende Touenr in großartiger Landschaft mit bequemer-Radmitnahme zum hoch gelegenen Startpunkt. Zwischen den Zielpunkten Offenburg und Rastatt kann man radeln oder die Bahn nutzen.

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
3,7 km
105 m

 

DE-76470 Ötigheim

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

1 km
0,8 km
115 m

 

Inhaber: Familie Heim
DE-76437 Rastatt

 

Hotel

 

1 km
0,5 km
118 m

 

DE-76437 Rastatt

 

Hotel

 

1 km
0,6 km
118 m

DE-76437 Rastatt

 

Historisches Ortsbild

Rastatt ist eine Barock- und Residenzstadt in Baden-Württemberg, etwa 22 Kilometer südwestlich von Karlsruhe und etwa 12 Kilometer nördlich von Baden-Baden. Sie ist die Kreisstadt und größte Stadt des Landkreises Rastatt und bildet ein Mittelzentrum für die umliegenden Gemeinden.

Sehenswürdigkeiten sind:

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

aus Wikipedia: Rastatt Stand 07.07.2011

übernommen / bearbeitet am

07.07.2011 - 17.12.2011

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

1 km
0,6 km
117 m

DE-76437 Rastatt

 

Burg/Schloss

Rastatt liegt zwischen Karlsruhe und Baden-Baden in Baden-Württemberg.

Hintergrund

Rastatt liegt am Unterlauf der Murg kurz vor ihrer Mündung in den Rhein. Der Ort wurde im 11. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt und war lange Zeit ein relativ kleines Dorf am Oberrhein. Nachdem im pfälzischen Erbfolgekrieg die Residenz in Baden-Baden niedergebrannt war, ließ der Markgraf Ludwig Wilhelm in Rastatt ein neues Schloss anstelle eines gerade erbauten Jagdschlosses errichten. Rastatt wurde im Jahr 1700 zur Stadt erhoben, und wenige Jahre später war die Barockresidenz nach dem Vorbild des Versailler Schlosses bezugsfertig.

Nachdem die Stadt an die Markgrafen von Baden-Durlach vererbt wurde, verlor sie ihre Residenz, war aber eine bedeutende badische Garnison. Rastatt erlangte Bedeutung während der Badischen Revolution im Jahre 1849. Die Bundesfestung von Rastatt wurde belagert, musste aber nach kurzer Zeit den preußischen Truppen übergeben werden.

Sehenswürdigkeiten

Burgen, Schlösser und Paläste
  • Residenzschloss, Herrenstraße 18-30, +49 7222 9783 85. geöffnet Apr-Okt Di-So 10-17 Uhr, Nov-März 10-16 Uhr. Eintritt Erw. 7,- €. Barockresidenz des Türkenlouis, erbaut im frühen 18. Jahrhundert, Zu besichtigen die Bel Etage im Rahmen einer Führung (stündlich) sowie das wehrgeschichtliche Museum. (letzte Änderung: Sep. 2015)
    Schloss Rastatt in Rastatt war ein Residenzschloss der Markgrafen von Baden. Das Schloss und der Garten wurden um 1700 durch den italienischen Hofbaumeister Domenico Egidio Rossi im Auftrag des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden erbaut.
    Das im Zweiten Weltkrieg unbeschädigte Schloss beherbergt heute das Wehrgeschichtliche Museum, das Amtsgericht Rastatt sowie seit 1974 die Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte. Die Erinnerungsstätte wurde auf Anregung von Gustav Heinemann eingerichtet.
  • Das Schloss Favorite in Rastatt-Förch ließ die Witwe des Türkenlouis von 1710 - 1730 als Lustschloss erbauen.
  • Die Pagodenburg, erbaut als Teehaus in der Nähe des Residenzschlosses nach dem Vorbild eines Gebäudes im Nymphenburger Garten in München dient heute aus Ausstellungsraum für Künstler.
Kirchen
  • St. Alexander, der Bau wurde fast gleichzeitig mit dem Residenzschloss begonnen, 1764 eingeweiht.
  • Bernharduskirche, dem seligen Markgrafen Bernhard von Baden geweiht, ist das älteste Rastatter Gotteshaus.
  • Die Evangelische Stadtkirche gehörte ursprünglich zu einem Kloster, diente nach der Säkularisation auch zwischendurch als Lager für Heu und Stroh.
  • Die Einsiedelner Kapelle, Nachbau einer ehemaligen Wallfahrtskapelle in Einsiedeln Wikivoyage Icon in der Schweiz.
Bauwerke
  • Das historische Rathaus
  • Die Festung wurde erbaut von 1842 - 1852, umfasste einen Großteil der Stadt. Während der badischen Revolution von den Preußen belagert, nach dem Ersten Weltkrieg geschleift. Einige Reste wie das Karlsruher Tor und die Kasematten verdeutlichen noch die Größe der Anlage.
  • Der 1901 erbaute Wasserturm in der Nähe der Pagodenburg
  • Das Rossi-Haus entstand während der Bauphase des Schlosses, heute Sitz des Kreistages
  • Die Fruchthalle, ehemalige Markthalle, heute städische Galerie
Brunnen
  • Der Alexiusbrunnen steht beim historischen Rathaus
  • Der Bernhardusbrunnen anlässlich der Seligsprechung des Markgrafen Bernhard von Baden errichtet
  • Das Rastatter Rätsel, ein moderner Brunnen des Künstlers Jürgen Goertz steht beim Bahnhof.
Museen
  • Wehrgeschichtliches Museum, Herrenstraße 18, 76437 Rastatt, +49 7222 34244. Das Museum befindet sich im Residenzschloss, Öffnungszeiten und Eintritt siehe dort.
  • Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegungen in der deutschen Geschichte Freiheitsmuseum, Herrenstraße 18, 76437 Rastatt, +49 7222 771390. So-Do 9:30-17:00, Fr 9:30-14:00, Sa geschlossen. Das Museum ist ebenfalls im Residenzschloss.
  • Stadtmuseum Rastatt, Im Vogelschen Haus, Herrenstr. 11, 76437 Rastatt, +49 7222 972 444. Fr-Son 10:00-17:00 Uhr. 1 €/,50 €
  • Riedmuseum Ottersdorf, Am Kirchplatz 6, 76437 Rastatt, +49 7222 972440. Fr-Son 14:00-18:00 Uhr. Eintritt frei
  • Städtische Galerie Fruchthalle, Kaiserstr. 48, 76437 Rastatt, +49 7222 972 8410. Fr-Son 10:00-17:00

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

übernommen / bearbeitet am

07.07.2011 - 05.09.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

Barockresidenz Rastatt
April bis Oktober
Di – So 10.00 – 17.00 Uhr

November bis März
Di – So 10.00 – 16.00 Uhr

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Tour de Murg/Kinzigtal-R ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Tour de Murg/Kinzigtal-Radweg übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!