Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser

Erstellt am 08.09.2014,

am 08.09.2014

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

340

Gesamthöhenmeter Aufstieg

6.725

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,98

Gesamthöhenmeter Abstieg

6.772

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/browse/relation/3658576

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 08.09.2014

Gesamtzahl Trackpoints

5.820

Trackpoint-Dichte per km

17

Endorte

Start

Genf, Genf, CH (381 m NHN)

Ziel

Saluzzo, Piemont, IT (335 m NHN)

Informations-Quellen

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
0,5 km
387 m

CH-1204 Genève

 

Historische(s) Gebäude

Fountain on Lake Geneva
Place du Bourg de Four in Geneva
Rue de la Madeleine 15, Genève. Temple de la Madeleine.
Cathedral St. Peter, Geneva

Genf (schweizerdeutsch Gämf, Gänf, Genf; französisch Genève [ʒənɛv, ʒnɛv]; frankoprovenzalisch Geneva [ðəˈnɛva, ˈzɛnəva]; italienisch Ginevra) ist eine Stadt und politische Gemeinde sowie der Hauptort des gleichnamigen Kantons Genf in der Schweiz.

Die Stadt liegt im südwestlichen Zipfel der französischen Schweiz (Romandie) in der Genferseeregion am Ausfluss der Rhone aus dem Genfersee. Mit ihren 201'164 Einwohnern (31. Dezember 2015) ist Genf nach Zürich die zweitgrösste Stadt der Schweiz. 48,7 Prozent der Einwohner verfügen nicht über das Schweizer Bürgerrecht, womit Genf zu den Städten mit sehr hohem Ausländeranteil zählt. Die statistische Bevölkerungsdichte hat mit 12'660 Einwohnern pro Quadratkilometer einen äusserst hohen Wert für Schweizer Verhältnisse. Die 1,2 Millionen Einwohner zählende Metropolregion Genf-Lausanne ist ein erweiterter Ballungsraum und ist der bedeutendste der Romandie.

Die Stadt Genf ist Sitz vieler internationaler Organisationen, darunter UNO, CERN, IKRK, WHO, IAO, IOM, ISO, ITU, WIPO, WMO, WOSM, WTO und UNHCR. Zudem ist Genf nach Zürich der zweitgrösste Finanzplatz der Schweiz.

Seit Jahren wird Genf neben Zürich als eine der Städte mit der weltweit höchsten Lebensqualität und zugleich mit den höchsten Lebenshaltungskosten weltweit gelistet.

Sehenswürdigkeiten

Sehenswert ist insbesondere der Jet d'eau.

Kirchen

  • Anglikanische Kirche
  • Amerikanische Kirche
  • Eglise Note Dame
  • Eglise de la Madeleine
  • St. Joseph
  • St Clotilde
  • Temple de Autitoire
  • Russische Kirche (Eglise Russe)
  • Temple de Saint-Pierre. Die Kathedrale St. Peter (Temple de Saint-Pierre) befindet sich auf den Gipfel des Altstadthügels. Von 1160 bis 1232 wurde die Bischofskirche im Romanisch-Gotischem Stil erbaut, danach wurde sie mehrere Male umgestaltet. An ihrer Stelle befanden sich römische Tempel und seit dem 4./ 5. Jahrhundert christliche Basiliken. Die beiden Haupttürme wurden im 13. Jahrhundert nicht vollendet. Der metallene Spitzhelm über der Vierung stammt aus dem Jahre 1895 und ersetzte den abgebrannten Glockenturm aus dem 15. Jahrhundert. Der Portikus aus dem Jahre 1756 mit seine sechs korinthischen Säulen ist ein echter Stilbruch und passt nicht zum Gebäude. Auf den Nordturm führt eine Treppe mit 157 Stufen. Der 64 Meter lange Innenraum, beeindruckt durch seine ausgewogenen Proportionen. Er wurde anlässlich der Reformation ausgeräumt und besitzt daher keine großen Verzierungen, wie es bei einem calvinistischen Gotteshaus gewünscht ist. Allerdings befinden sich etliche Grabmäler und Grabplatten in der Kirche. Das dreischiffige Langhaus mündet in ein schmales Querhaus mit halbrundem Chor. In der großen Empore über dem Portal, befindet sich die Orgel aus dem Jahre 1965 mit 6000 Pfeifen. Die Glasfenster im Chor sind Kopien der Originale aus dem 15. Jahrhundert, welche im Musée d'Art et d'Historie befinden. Unter der Kirche befindet sich eine der größten archäologischen Grabungsstätten Europas. Die Site archöologie ist Di – So geöffnet, siehe Internationales Museum der Reformation.

Burgen, Schlösser und Paläste

  • Palais des Nations. Der europäische Sitz der UNO. Es handelt sich mit 25'000m² Fläche, nach den Schloss von Versaill, um den zweitgrössten Komplex Europas.

Bauwerke

  • Rathaus (Hôtel de Ville)
  • Das alte Arsenal, ist ein 1588/ 1634 erbautes Kornhaus, das bis 1877 als Waffenarsenal genutzt wurde. Heute beherbergt es das Staatsarchiv des Kanton Genf.
  • Der Palais Eynard (1821) wird von der Stadt zur Repräsentation benutzt.
  • Der Palais Athénée (1826) beherbergt eine Kunstgalerie.
  • Sitz der Welthandelsorganisation WHO von 1926.
  • Sitz des Internationalem Roten Kreuz
  • Das als Gläserne Schiff ausgebildete Gebäude der WMO (Word Meteorological Organization) von 1999.
  • Villa Bartholoni (letzte Änderung: Jul. 2016)

Denkmäler

  • Das Reformationsdenkmal ist über 100 Meter lang. Es befindet sich südöstlich des Place de Neuve an der Mauer unter der Promenaden de la Treille.
  • Beim Monument National, handelt es sich um ein Denkmal aus dem Jahre 1869, und erinnert an die Eingliederung Genfs in die schweizerische Eidgenossenschaft 1815. Es befindet sich im Englischen Garten.

Museen

  • Internationales Museum der Reformation, 4, rue du Cloître (Bus Nr. 36 Haltestelle Cathédrale/ Bus Nr. 2, 7, 12, 16, 20, Haltestalle Molard), Tel.: +41 22 310 24 31. Di – So 10.00 – 17.00 Uhr, 24.12., 25.12., 31.12. + 1.1. geschlossen; Ostermontag, Pfingstmontag und Eidg. Dank-, Buss- und Bettag geöffnet. Rollstuhlgerecht. Das Internationale Museum der Reformation in Genf schildert die Geschichte der von Jean Calvin eingeleiteten Reformation. Mit Hilfe von Büchern, Manuskripten, Bildern, Gravuren, verschiedenen Utensilien und den neuesten audio-visuellen Mitteln wird das Abenteuer dieser Bewegung präsentiert, die im 16. Jahrhundert von Genf ausging und zu einer der grossen Familien des Christentums wurde. Das Museum befindet sich am Cour Saint-Pierre, in dem prachtvollen Maison Mallet, die im 18. Jahrhundert an der Stelle erbaut wurde, wo früher das Kloster Saint-Pierre stand, in dem 1536 die Reformation angenommen wurde. Das Museum ist unterirdisch mit der Ausgrabungsstätte unter der Kathedrale Saint-Pierre verbunden. Zusammen mit dieser Städte, der Kathedrale und ihren Türmen wird es zu einem neuen kulturellen Angebot in Genf, dem Espace Saint-Pierre. 10 CHF Erwachsene ("AHV/ IV/ Arbeitslose/ Studierende von 16-25 Jahren/ Lehrlinge 7 CHF, Jugendliche von 7-16/ Erwachsene in Gruppen ab 15 Personen (Begleitperson gratis) 5 CHF, Kinder unter 7 Jahren/ Mitglieder Förderverein IMR gratis"). Führungen auf Anfrage. Webauftritt.
  • Musée d'Art et d' Historie. Öffnungszeiten: Di – So 10.00 – 17.00 Uhr. Museum für Kunst und Geschichte.
  • Druckkabinett (Casemates), Promenade du Pin 5. Mo geschlossen
  • Naturkundemuseum, Route de Malagnou 11. Mo geschlossen
  • Völkerkundemuseum, Boulvard Calr-Vagt 65-67. Öffnungszeiten: Di – So 10.00 – 17.00 Uhr
  • Patek Philippe Museum, Rue des Vieux-Grenadiers 7. Öffnungszeiten: Di – Fr 14.00 – 17.00 Uhr, Sa 10.00 – 18.00 Uhr. Ein Uhr und Emaille Museum.
  • Museum für moderne und zeitgenössische Kunst (Musée d'Art Moderne), Rue des Rue des Bains 28. Öffnungszeiten: Di – Fr 12.00 – 18.00 Uhr, Sa + So 10.00 – 18.00 Uhr
  • Musée Jean Tua de Automobile (Automuseum), Rue des Bains 28. Öffnungszeiten: Mi – So 14.00 – 18.00 Uhr
  • Internationales Rotkreuz- und Rothalbmondmuseum (Musée international de la Croix-Rouge et du Croissant-Rouge), Av. de la Paix 17, 1202 Genève, Tel.: +41 022 748 95 11. Mi – Mo 10.00 – 17.00 Uhr

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

übernommen / bearbeitet am

05.08.2016 - 20.09.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

0 km
0,9 km
388 m

 

CH-1201 Genève

 

Touristen Information

Services:

  •     Tourist Information
  •     Hotel reservations
  •     Hotel packages

Experiences:

  •     Geneva Pass
  •     Geneva Mystery
  •     Audioguides

Ticket sales:

  •     Guided tours
  •     Trips
  •     Museums
  •     Events and entertainment
  •     Trains

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

31.07.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

Monday: 10 am to 6 pm
Tuesday to Saturday: 9 am to 6 pm
Sundays and public holidays: 10 am to 4 pm

Sprachen:

française ▪ English


 

0 km
2,4 km
389 m

 

CH-1202 Genève

 

Hotel

 

0 km
1,7 km
389 m

 

CH-1202 Genève

 

Hotel

 

0 km
0,9 km
392 m

 

CH-1201 Genève

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg Auf den Spuren de ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg Auf den Spuren der Hugenotten und Waldenser überne ...

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!