Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg Tower Bridge in London nach Fakenham in Norwich

Nr. des Radweges 13

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg Tower Bridge in London nach Fakenham in Norwich

Erstellt am 23.02.2017,

am 23.02.2017

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

324

Gesamthöhenmeter Aufstieg

3.068

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,95

Gesamthöhenmeter Abstieg

3.048

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.openstreetmap.org/relation/103951

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 23.02.2017

Gesamtzahl Trackpoints

5.346

Trackpoint-Dichte per km

17

Endorte

Start

London, England, GB (15 m NHN)

Ziel

Breckland District, England, GB (35 m NHN)

Informations-Quellen

Guide Books and Maps:

  • Sustrans Essex & Thames Estuary Cycle Map: Including Colchester, Harlow, Chelmsford, Southend on Sea, Thurrock and 5 Individual Day Rides
  • Sustrans Suffolk Cycle Map: Including the Suffolk Coast Cycle Route, Ipswich, Bury St Edmunds, Felixstowe and 5 Individual Day Rides
  • Sustrans Norfolk Cycle Map: Including the Norfolk Coast Cycleway, Norwich, Thetford, Lowestoft, Beccles and 5 Individual Day Rides

Bemerkungen

This route is still under development but there are many sections already open.

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
4,5 km
37 m

GB-N1 2TB London

 

Fahrradbox

9 covered bike lockers available.

 

0 km
4,3 km
42 m

 

GB-NW1 2QS London

 

Touristen Information

 
 

5 km
3,1 km
15 m

GB-SE10 London/Greenwich

 

Historische(s) Gebäude/Weltkulturerbe

Old Royal Naval College
Royal Observatory, Greenwich
O2 Arena, near to Blackwall Tunnel, Greenwich

Greenwich (englische Aussprache ɡrɛnɪtʃ) ist ein Stadtteil von London im Südosten der Metropole, an der Themse gelegen. Der Ort ist Heimat des weltbekannten Observatoriums und durch ihn verläuft der "Nullmeridian". Als traditionelle Basis der englischen Marine, beherbergt Greenwich nicht nur das königliche Marineakademie, sondern auch das Nationale Maritime Museum. Große Teile des Ortes gehören zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Sehenswürdigkeiten

Zu den Royal Museums Greenwich gehören das Royal Observatory, das National Maritime Museum, das Queens House und die Cutty Sark. Seit 1997 bildet der Greenwich Park mit allen Gebäuden die UNESCO-Weltkulturerbestätte Maritime Greenwich. Aufgeführt ist für jede Sehenswürdigkeit jeweils der Einzelpreis, es gibt aber auch verschiedene Kombitickets.

Die nächste Haltestelle für "Maritime Greenwich" ist DLR no-text roundel.svg Cutty Sark

  • Cutty Sark, King William Walk. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.00 Uhr). Preis: Erwachsene £ 12.15, Kinder (5-15 Jahre) £ 6.30 (Stand 2015).
    Die Cutty Sark war ein Teeklipper und das schnellste Schiff ihrer Zeit. Sie wurde 1869 gebaut. 2007 brannte das Innere des Schiffs, das gerade restauriert wurde, fast völlig aus. Wegen der Restaurierung waren ein Großteil der Einrichtung und Ausrüstung nicht an Bord. Seit April 2012 ist die Cutty Sark wieder in alter Pracht zu bestaunen. Sie liegt in einem neuen Trockendock mit Besucherzentrum, heute kann man auch unter dem Schiff spazieren.
  • Royal Naval College, King William Walk. Geöffnet: 10.00 bis 17.00 Uhr. Preis: Eintritt frei (Discover Greenwich Visitor Centre, Painted Hall und Kapelle).
    Am Ufer der Themse befand sich einst Greenwich Palace. Der königliche Palast ging auf König Edward (1272-1307) zurück. Heinrich VIII. ließ den Palast ausbauen, außerdem entstand eine Werft. Unter dem Lordprotektor Oliver Cromwell diente der Palast als Gefängnis und wurde später abgerissen. 1694 stiftete Königin Maria II. ein Hospital für alte Seemänner, ab 1696 entstanden das King William Building und das Queen Mary Building. 1751 waren die Gebäude vollendet, der verantwortliche Architekt war Christopher Wren. Eine Vorgabe für die Anordnung der Gebäude war es dass das Queen's House von der Themse her sichtbar blieben musste. Wren entschied sich dafür, das Gebäude in 4 symmetrische Teile zu gliedern, die um eine zentrale Achse gruppiert sind.
    Bis 1869 diente das Gebäude als Hospital. Vier Jahre später wurde es das Royal Naval College, die Marineakademie bestand bis 1998. Seit 2010 befindet sich im Royal Naval College das Discover Greenwich Centre. Zu besichtigen sind im King William Building die Painted Hall und die Kapelle im Queen Mary Building.
  • Queen’s House, Greenwich Park. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2015). Preis: Eintritt frei.
    Inigo Jones erhielt 1616 von König Jakob I. den Auftrag ein standesgemäßes Haus für seine Gemahlin Anna von Dänemark zu errichten. Bis 1635 entstand ein Meisterwerk im palladianischen Stil. Nach dem Top der Königin 1919 wurde das Projekt erstmal auf Eis gelegt. König Charles I. ließ das Gebäude dann ab 1629 für seine Frau Henrietta Maria fertig stellen. Queen's House stand im Park von Greenwich Palace, der später abgerissen wurde. 1807 wurden, als das Gebäude als Seemannsschule diente, die Kollonadengänge und die Seitenflügel angefügt.
    Von der Great Hall führt die schöne Tulip Staircase in das Obergeschoss. Die Treppe ist die erste freitragende Wendeltreppe Englands. Im Obergeschoss befanden sich die Gemächer des Königs und der Königin. Seit 1937 werden hier Marinegemälde und Porträts von Persönlichkeiten der Seefahrtsgeschichte ausgestellt.
    Das Queen's House mit seinen symmetrischen Proportionen, den schönen Marmorböden, schmiedeeisernen Balustraden und kunstvollen Decken ist das Vorbild für viele Häuser im palladianischen Stil.
  • National Maritime Museum, Park Row. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30, Stand 2013). Preis: Eintritt frei.  
  • Royal Observatory, Blackheath Avenue. Geöffnet: Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr (letzter Einlass 16.30, Stand 2015. Preis: Astronomy Centre: Eintritt frei, Flamsteed House & Meridian Courtyard Erwachsene £ 9.50, Kinder (5-15 Jahre) £ 5.00.
    Durch die königliche Sternwarte verläuft der Nullmeridian, der den Ausgangspunkt für das geographische Koordinatensystem der Erde bildet. Die Berechnung der Weltzeit und der einzelnen Zeitzonen beruht ebenfalls auf der "Greenwich Mean Time", der durchschnittlichen Zeitmessung von Greenwich. Ein großer Ball auf dem Dach des Gebäudes gibt auch heute noch den Menschen im Umland und den Schiffen im Hafen die genaue Zeit an. Im Observatorium gibt es eine gelungene Ausstellung mit vielen Ausstellungsstücken und Gerätschaften aus der Geschichte des Hauses. Der Eintritt ist frei, man muss allerdings trotzdem zum Ticketschalter, um sich dort ein kostenloses Ticket zu holen. Wenn man sich den grünen Laserstrahl, der den Nullmeridian darstellen soll, ansehen will, sollte man beachten, dass der Park zu Nachtzeiten geschlossen ist. Nach Sonnenuntergang hat er aber noch lange genug offen, wenn man bereits in der Nähe ist.
  • Fan Museum, 12 Croom's Hill, Greenwich, DLR no-text roundel.svg Cutty Sark oder Greenwich. +44 20 83051441. Geöffnet: Dienstag bis Samstag 11.00 bis 17.00 Uhr, Sonntag 12.00 bis 17.00 Uhr (Stand 2013). Preis: £ 4.00.  
  • Ranger’s House (The Wernher Collection), Chesterfield Walk, Blackheath, Greenwich. +44 20 82942548. Geöffnet: 28. März bis 30. September 11.00 und 14.00 Uhr, das Haus ist nur im Rahmen einer Führung zugänglich (Stand 2015). Preis: Erwachsene £ 7.20, Kinder £ 4.30.
    Anfahrt: DLR no-text roundel.svg Greenwich oder London Rail.svg, Blackheath

Aktivitäten

  • Der Greenwich Park liegt südlich der Marineakademie, zu Füßen des Observatoriums. Hier kann man entspannt schlendern und im Sommer wird überall Ball gespielt. Wenn man zur Sternwarte möchte, muss man durch den Park gehen und einen kleinen, aber relativ steilen Hügel erklimmen. Entlang des Weges gibt es allerdings überall Bänke zum Ausruhen und einmal oben angekommen, entschädigt die Aussicht über London für die vorherigen Strapazen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'London/Greenwich', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 31. Januar 2017, 14:47 UTC, <https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=London/Greenwich&oldid=996181> [abgerufen am 6. März 2017]

übernommen / bearbeitet am

06.03.2017 - 12.04.2018

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

47 km
1,2 km
23 m

GB-DA11 0TA Gravesham

 

Fahrradbox

8 bike lockers available.

 

98 km
0,4 km
27 m

GB-CM1 1DU Chelmsford

 

Historische(s) Gebäude

Chelmsford Cathedral
Chelmsford Cathedral
Shire Hall and part of the High Street, Chelmsford
Hylands House, Hylands Park, Chelmsford

Chelmsford is in Essex, England.

Understand

World-famous for being the birthplace of radio, Chelmsford is the county town and the first city of Essex, England. It is almost exactly in the centre of the county and it has been the county town of Essex since 1215. It is also the seat of the Borough of Chelmsford, which covers a wider area than the city, including the new (ca. 1970s) settlement of South Woodham Ferrers on the banks of the River Crouch. The Borough Council celebrated its centenary in 1988 (it had been incorporated as a municipal borough in 1888 under the Municipal Corporations Act 1882), and the city its 800th anniversary in 1999. Chelmsford was made a city on the Queen's diamond jubilee in March 2012.

See

  • Chelmsford Cathedral, New Street, CM1 1TY (Located directly behind The Shire Hall), +44 1245 294492. The church of St Mary the Virgin in Chelmsford was probably built along with the town 800 years ago. It was rebuilt in the 15th and early 16th centuries, with walls of flint rubble, stone and brick. There is also a tower and spire with a ring of thirteen bells. The nave was again rebuilt in the early 19th century, after it had partially collapsed. Enclosed in beautiful gardens which offer a haven for the local populace, especially summer lunchtimes, the Cathedral is open year-round and entry is free. Chelmsford Cathedral on Wikipedia  
  • Hylands House and Park. Hylands House and Park just to the west of the town is a country house and parkland, saved from dereliction and purchased by the local council in 1966 after the death of the last private owner. Much damaged by fire and vandalism by the time of the sale, the house has now been completely restored by Chelmsford Borough Council. The house dates from 1730, and the park (574 acres or 232 ha) was landscaped by Humphry Repton. Open to the public and used for a wide range of community events, it is also available for weddings and other private hires including conferences, etc. The park has been the site of annual music festivals, such as the V Festival and the ill-fated Council-run Chelmsford Spectacular. It was the site for the 21st World Scout Jamboree in 2007 and hosted Eurojam two years before in the summer of 2005. Hylands House on Wikipedia  
  • The Shire Hall. The Shire Hall Chelmsford.The Shire Hall is at the top of the High Street. Opened in July 1791 and built by local Architect and County Surveyor John Johnson, it features a Portland Stone façade. One of the oldest and most prominent buildings in Chelmsford, it was built as a Court house, which it has remained to this day. 
  • Essex Police Museum, Chelmsford CM2 6DN. Sa 10AM-4PM, and W during school holidays 10AM-4PM. (updated Sep 2018)
  • Chelmsford Museum, Oaklands Park Moulsham St, Chelmsford CM2 9AQ, +44 1245 605700. M-Th 10:00-17:00, F school hols 10:00-17:00 term time: closed, Sa 10:00-17:00, Su 13:00-16:00. Chelmsford Museums on Wikipedia (updated Jun 2017)
  • Essex Regiment Museum, Oaklands Park, Moulsham St, Chelmsford CM2 9AQ, +44 1245 605700. M-Th 10:00-17:00, F school hols 10:00-17:00 term time: closed, Sa 10:00-17:00, Su 13:00-16:00. (updated Jun 2017)

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage contributors, 'Chelmsford (England)', Wikivoyage, The FREE worldwide travel guide that anyone can edit, 26 November 2018, 03:16 UTC, <https://en.wikivoyage.org/w/index.php?title=Chelmsford_(England)&oldid=3657894> [accessed 31 December 2018]

übernommen / bearbeitet am

31.12.2018

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg Tower Bridge in L ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg Tower Bridge in London nach Fakenham in Norwich üb ...

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!