Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg EuroVelo: Osteuropa-Route - Teil Lettland

Nr. des Radweges EV11

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg EuroVelo: Osteuropa-Route - Teil Lettland

Erstellt am 31.03.2013,

am 31.03.2013

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

580

Gesamthöhenmeter Aufstieg

3.994

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,69

Gesamthöhenmeter Abstieg

3.891

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/browse/relation/2787355

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 31.03.2013

Gesamtzahl Trackpoints

2.999

Trackpoint-Dichte per km

5

Endorte

Start

Valka, Vidzeme, LV (49 m NHN)

Ziel

Daugavpils novads, Latgale, LV (152 m NHN)

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

91 km
0,3 km
103 m

 

LV-4101 Cēsis

 

Touristen Information

 

127 km
3,8 km
76 m

LV-2150 Turaida

 

Burg/Schloss

 
 

Turaida (deutsch: Thoraida oder Treyden) ist ein Ortsteil der Stadt Sigulda in Lettlandund besteht hauptsächlich aus der Burg und Tourismuseinrichtungen.

Der Stadtteil liegt auf dem linken Ufer der Gauja und wurde 1953 eingemeindet. Es gibt auch noch die Ortschaft Turaida, die aber zum Verwaltungsbezirk Krimulda gehört.

Der Name Turaida kommt vom livischen "Tarapita" und wird als Gottesgarten übersetzt. Auf Anordnung des Erzbischofs Albert von Riga ließ Bischof Philipp von Ratzeburg im Jahre 1214 die Burg Fredeland auf den Resten einer livischen Holzburg errichten; sie diente auch als Gegengewicht zur Burg des Schwertbrüderordens am gegenüberliegenden Ufer der Aa. Sie war bewohnt, bis sie im Jahr 1776 mit Ausnahme des Turms abbrannte. Seit 1953 wird die Anlage rekonstruiert; heute ist sie mit Museum, Park, Skulpturengarten, Holzkirche und einigen rekonstruierten Bauernhäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert ein beliebter Ausflugsort. Das Gelände ist auch mit der einzigen Seilbahn

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Turaida“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. Oktober 2011, 16:04 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Turaida&oldid=94650871 (Abgerufen: 7. März 2012, 23:05 UTC)

übernommen / bearbeitet am

08.03.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

November - April - 10.00-17.00 Mai – Oktober - 10.00 – 18.00 Freilichtexpositionen, der Hauptturm und Südturm während der Sommersaison 9.00 – 20.00 Die Führung der Exkursionen auf Deutsch, Englisch und Russisch Fernsprecher + 371-67971402 Mob. +371-29269921

 

129 km
1,9 km
93 m

 

LV-2150 Sigulda

 

Pension/Gästehaus

 

129 km
2,2 km
97 m

LV-2150 Sigulda

 

Bahnhof

 

129 km
2,9 km
86 m

LV-2150 Sigulda

 

Burg/Schloss

 

The Sigulda Medieval Castle is the ruins of a castle that was initially erected in 1207 by Master Venno of the "Order of the Brethren of the Sword".

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikipedia contributors, 'Sigulda Medieval Castle', Wikipedia, The Free Encyclopedia, 29 May 2011, 21:05 UTC, http://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Sigulda_Medieval_Castle&oldid=431546111 [accessed 8 March 2012]

übernommen / bearbeitet am

08.03.2012

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg EuroVelo: Osteuro ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg EuroVelo: Osteuropa-Route - Teil Lettland übernehm ...

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!