Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg Rhone-Route

Nr. des Radweges 1

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg Rhone-Route

Erstellt am 11.12.2011,

am 04.03.2017

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

349

Gesamthöhenmeter Aufstieg

5.920

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,70

Gesamthöhenmeter Abstieg

6.933

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/relation/9488

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 29.07.2016

Gesamtzahl Trackpoints

5.580

Trackpoint-Dichte per km

16

Endorte

Start

Andermatt, Uri, CH (1446 m NHN)

Ziel

Chancy, Genf, CH (433 m NHN)

Beschilderung

 Von Andermatt bis Genf

Schild

Informations-Quellen

Portale:

Bücher/Karten:

  • Veloland Schweiz: 1: Rhone-Route: Die offiziellen Routenführer
  • Esterbauer bikeline Rhone - Radweg, von Andermatt nach Genf, 320 km, 100 Seiten, 1:75.000, wetterfest

Anschluss-Radwege

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

3 km
0,1 km
1.507 m

 

Walter & Maika Regli-Bettschart
CH-6493 Hospental

 

Pension/Gästehaus

 

24 km
0,1 km
2.263 m

CH-3999 Furkapass

 

Sehenswerte Landschaft

Im Inneren des Rhônegletschers
Inside the Rhône Glacier
Rhône Glacier

Weil der Rhonegletscher an der Furkapassstrasse liegt, einer klassischen Reiseroute durch die Schweizer Alpen, ist er der am leichtesten zugängliche Gletscher der Schweiz. Vom Hotel Belvédère an der Passstrasse ist die Gletscherzunge durch einen wenige 100 m langen kostenpflichtigen Fussweg erschlossen. Hier kann man eine Eisgrotte besuchen. Im Tal von Gletsch kennzeichnen etwa 1,5 m hohe pyramidenförmige Säulen mit Jahreszahlen (ab 1815) den Gletscherschwund im 19. Jahrhundert.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Rhonegletscher“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Juni 2016, 12:38 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Rhonegletscher&oldid=155286651 (Abgerufen: 31. Juli 2016, 14:46 UTC)

übernommen / bearbeitet am

31.07.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

Anfang Juni - bis 2. Hälfte Oktober, täglich von 8.00 - 18.00 Uhr, im Hochsommer bis ca. 19.30 Uhr. (Kurzfristige Sperrung nach Wettereinbrüchen vorbehalten) 

 

38 km
0,1 km
1.371 m

 

CH-3999 Oberwald

 

Hotel

 

41 km
0,1 km
1.353 m

 

CH-3988 Obergesteln

 

Hotel

 

47 km
0,6 km
1.388 m

CH-3985 Münster-Geschinen

 

Historisches Ortsbild

Alte Holzhäuser in Münster
Blumenschmuck an Holzhaus in Münster
Marienkirche in Münster
Münster

Münster (im einheimischen Dialekt [ˈminʃtər]) ist eine Ortschaft im Bezirk Goms im deutschsprachigen Teil des Kantons Wallis in der Schweiz. Durch den Ort fliesst die noch junge und ungestüme Rhone, hier Rotten genannt.

Der Ort Münster wurde 1221 als Musterium erstmals urkundlich erwähnt. Der Name wandelte sich später in Monasterium, was auf die Existenz eines Klosters im Mittelalter schliessen lässt. 1309 trat Münster, wie es seitdem geschrieben wird, als selbstständige Gemeinde auf und beteiligte sich am Warentransport über die Alpenpässe Furka, Grimsel, Gries und Nufenen. Im Jahre 1799  kam Münster zunächst zu einem Schweizerischen Staatenbund (durch die Napoléonische Mediationsakte), und dann durch die Gründung der Schweizerischen Eidgenossenschaft 1848 zum Kanton Wallis als Hauptort im Obergoms. Aus dem Ort sind im Laufe der Jahrhunderte hohe Beamte und Bischöfe hervorgegangen.

Sehenswürdigkeiten

Der Ort fällt durch seine zahlreichen alten Holzhäuser auf, die nach dem Landstrich Goms Gommer-Häuser genannt werden. Dies sind Häuser aus Lärchenholz, die als "Einzweckbauten" errichtet wurden, d. h. zum Wohnen, als Speicher oder zur Viehhaltung gab es jeweils ein Haus. Diese wurden auf Pfähle gesetzt und zum Schutz vor Nagetieren mit flachen Steinplatten versehen, den Mäuseplatten.

Im Ort Münster-Geschinen befinden sich die

  • Marienkirche (Pfarrkirche) aus dem 13. Jahrhundert mit späteren Erweiterungen wie dem Chor aus dem Jahre 1491 und einem schönen spätgotischen Hochaltar, der aus der Werkstatt des Luzerner Bildhauers Jörg Keller stammt,
  • die Kirche St. Peter, ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert; im 17. , 19. und 21. Jahrhundert mehrfach erneuert,

sowie die Kapellen

  • St. Antonius, St. Margarethe, St. Sebastian und St. Katharina.

Im Ort besteht eine bäuerliche Schaubackstube.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Münster VS“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 7. Mai 2016, 21:57 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=M%C3%BCnster_VS&oldid=154182117 (Abgerufen: 4. August 2016, 10:31 UTC)

übernommen / bearbeitet am

04.08.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg Rhone-Route

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg Rhone-Route übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!