Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg Rajhradice-Bělov

Nr. des Radweges 473

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg Rajhradice-Bělov

Erstellt am 16.12.2012,

am 29.04.2013

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

97

Gesamthöhenmeter Aufstieg

1.662

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,71

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.663

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Openstreetmap and Contributors + biroto-Redaktion (biroto.eu)

Rechte-Ausprägung / Lizenz

Enthält Daten von OpenStreetMap, die hier unter der Open Database License(ODbL) verfügbar gemacht werden

Link zur Rechtebeschreibung

opendatacommons.org/licenses/odbl/

gpx-Datei übernommen aus

www.openstreetmap.org/browse/relation/226263

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 16.12.2012

Gesamtzahl Trackpoints

1.139

Trackpoint-Dichte per km

12

Endorte

Start

Rajhradice, Jihovýchod, CZ (187 m NHN)

Ziel

Otrokovice, Střední Morava, CZ (185 m NHN)

Beschilderung

 

Schild

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
1,5 km
195 m

CZ-66461 Rajhrad

 

(ehem.) Kloster

Klášter Rajhrad
Klášter Rajhrad
Klášter Rajhrad

Die Abtei Rajhrad ist ein Benediktinerkloster östlich der Stadt Rajhrad (deutsch: Raigern) in Südmähren in Tschechien.

Geschichte

Das Benediktinerkloster in Rajhrad wurde im 11. Jahrhundert als Tochtergründung der Abtei Břevnov in Prag auf Initiative von Fürst Břetislav I. errichtet (traditionell überliefertes Gründungsdatum: 1048).

Die heutige Klosteranlage stammt aus dem 18. Jahrhundert. Sie wurde 1721 bis 1739 nach Plänen von Johann Blasius Santini-Aichl errichtet.

Zu den für das kulturelle Leben in Mähren bedeutenden Mönchen von Rajhrad gehören die Historiker Josef Bonaventura Pitter, Řehoř Volný und Beda Dudík und die Literaten Pavel Vychodil und Maurus Kinter, langjähriger Redakteur der deutschsprachigen „Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens und seiner Zweige“.

1813 wurde das Kloster zur selbstständigen Abtei erhoben. Ab 1889 gehörte es der Österreichischen Benediktinerkongregation an, seit 1945 der Slawischen Benediktinerkongregation.

Der Unterdrückung durch die kommunistische Regierung der Tschechoslowakei folgte 1950 die Enteignung. Nach dem politischen Umbruch von 1989 wurde das als Kaserne genutzte Klostergebäude den Benediktinern durch die Tschechische Republik zurückgegeben. Mit Unterstützung ausländischer Benediktinergemeinschaften und der staatlichen Behörden konnte die Bausubstanz gerettet und mit der schrittweisen Renovierung begonnen werden.

Seit 2005 befindet sich in der Abtei das Museum des Schrifttums in Mähren.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Abtei Rajhrad“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. November 2018, 15:06 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Abtei_Rajhrad&oldid=182719729 (Abgerufen: 11. Oktober 2019, 16:23 UTC)

übernommen / bearbeitet am

11.10.2019

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

58 km
0,1 km
284 m

 

CZ-768 05 Koryčany

 

Camping

 

75 km
4,0 km
253 m

 

CZ-687 08 Břestek

 

Pension/Gästehaus

 

94 km
4,9 km
165 m

 

CZ-763 61 Napajedla

 

Hostel

 

94 km
4,9 km
165 m

 

CZ-763 61 Napajedla

 

Camping

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg Rajhradice-Bělov

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg Rajhradice-Bělov übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!