Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Fåborg

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 08.11.2019,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.11.2019

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Fåborg - Assens

Route

0,1 km

Ostseeradweg

Route

0,1 km

Radelurlaub nach Hamburg

Tour

0,1 km

Radel-WE 2020

Tour

0,1 km

Radel-WE 2013

Tour

0,2 km

Radel-WE 2015

Tour

4,8 km

Radel-WE 2019

Tour

4,8 km

Radel-WE 2014

Tour

4,8 km

Odense-Hamburg

Tour

4,9 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historisches Ortsbild

 

Name u. Anschrift

Fåborg

DK-5600 Fåborg

GEO-Koordinaten

55.095106 10.243163

Kommunikation

Fåborg, Glockenturm
Fåborg, Glockenturm
Fåborg
Fåborg
Fåborg, Stadttor
Fåborg, Stadttor
Fåborg, Heilig-Geist-Kirche (Hellingåndskirken)
Fåborg, Heilig-Geist-Kirche (Hellingåndskirken)

Faaborg [ˈfɔbɔːʔʀ] (auch Fåborg; dt: Foburg) ist eine dänische Kleinstadt mit 7049 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Süden von Fünen. Sie gehört zur Faaborg-Midtfyn Kommune.

Geschichte

Faaborg wird 1229 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Anlass war die Schenkung der Stadt durch König Waldemar (auch Waldemar der Sieger) an eine portugiesische Prinzessin Eleonore (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Prinzessin, die 1452 den Habsburger Friedrich III. heiratete), die einen seiner Söhne ehelichte. Der Name der Stadt ist etwas unklar, bedeutet aber wohl Foaborg oder Fuchsburg.

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts waren die Hügel im Norden der Stadt mit Heidekraut bewachsen, während in den Tälern Landwirtschaft betrieben wurde. Als sich Land- und Viehwirtschaft nicht mehr lohnten, wurde Wald angepflanzt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt Faaborgs zählt zu den am besten erhaltenen in Dänemark. Besonders beachtenswert ist der frei stehende Glockenturm der alten Stadtkirche St. Nikolai, die nach der Reformation zugunsten der Klosterkirche Heilig Geist als neuer Pfarrkirche aufgegeben und abgerissen wurde.

Das Faaborger Stadttor Vesterport ist eines von nur zwei erhaltenen Stadttoren Dänemarks.

Sehenswert ist das 1915 eingeweihte Faaborg Museum mit der Sammlung des Konservenfabrikanten Mads Rasmussen. Sie umfasst Gemälde und Skulpturen hauptsächlich fünischer Künstler wie Peter Hansen, Fritz und Anne Syberg, Johannes Larsen, Poul S. Christiansen und Kai Nielsen. Zusätzlich werden Wechselausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern gezeigt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Faaborg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. September 2019, 19:07 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Faaborg&oldid=192623973 (Abgerufen: 8. November 2019, 10:50 UTC)

übernommen / bearbeitet am

08.11.2019

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Fåborg - Assens

Route

0,1 km

Ostseeradweg

Route

0,1 km

Radelurlaub nach Hamburg

Tour

0,1 km

Radel-WE 2020

Tour

0,1 km

Radel-WE 2013

Tour

0,2 km

Radel-WE 2015

Tour

4,8 km

Radel-WE 2019

Tour

4,8 km

Radel-WE 2014

Tour

4,8 km

Odense-Hamburg

Tour

4,9 km

Erstellt am 08.11.2019,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.11.2019