Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Altstadt Füssen

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 02.01.2012,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 13.12.2016

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historisches Ortsbild

 

Name u. Anschrift

Altstadt Füssen

DE-87629 Füssen

GEO-Koordinaten

47.567640 10.699340

Kommunikation

Füssen ist eine Stadt im Allgäu. Bekannt ist Füssen durch seine malerische Altstadt und die nahen Königsschlösser bei Schwangau.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen
  • Kloster und Basilika St. Mang: liegen direkt unterhalb des Hohen Schlosses. Die heute barocke Ausgestaltung erhielt das Gebäude im 18.Jahrhundert. Seine Ursprünge reichen aber bis ins 8. Jahrhundert zurück. Im Rahmen von Kirchenführungen ist die Besichtigung des Füssener Totentanzes möglich. Alternativ kann er auch über das Stadtmuseum erreicht werden.
  • Franziskanerkirche: Die 1763 bis 1767 erbaute Kirche des Füssener Franziskanerklosters besitzt eine Rokokoausstattung.
  • Katholische Spitalkirche Hl. Geist. Zentralisierender Bau mit bemalter Nordfassade, erbaut 1748/49 von Franz Karl Fischer
Burgen, Schlösser und Paläste
  • Hohes Schloss Füssen: eine der bedeutendsten spätgotischen Schlossanlagen Deutschlands. Seine Fassaden sind mit einzigartigen Illusionsmalereien geschmückt. · Öffnungszeiten: April - Oktober 11-17 Uhr, November bis März 13 - 16 Uhr. Montags geschlossen.
    • Die Staatsgalerie im Hohen Schloss
    • Gemäldegalerie - Bilder- und Gedankenwelt des 19. Jahrhunderts
    • Wehrgang und Türme
Denkmäler
  • Prinzregent-Luitpold-Denkmal in der Luitpoldstraße: errichtet 1902 zu Ehren von Prinzregent Luitpold.
Museen
  • Museum der Stadt Füssen

    Im Südtrakt des ehemaligen Benediktinerklosters St. Mang befindet sich das neu eingerichtete, jedoch schon 1913 gegründete Museum der Stadt Füssen.

    Den Schwerpunkt des Museums bildet das Gebäude selbst. Die Bedeutung des Klosters St. Mang liegt in seiner Konzeption als barockes Gesamtkunstwerk und zugleich in den erhaltenen Resten der mittelalterlichen Anlage. Die barocken Repräsentationsräume des Klosters sind in den Museumsrundgang eingeschlossen. Vom ausgegrabenen mittelalterlichen Kreuzgang aus gelangt man in die Annakapelle mit dem berühmten Füssener Totentanz von Jakob Hiebeler aus dem Jahre 1602.

    In der stadtgeschichtlichen Abteilung wird die Geschichte des Füssener Lauten- und Geigenbaus dokumentiert.

    Des Weiteren ist Schloss Falkenstein, das der bayerische König Ludwig II. plante, das aber nicht mehr gebaut wurde, virtuell begehbar.

    Geöffnet: April - Oktober Di - So. 11-17 Uhr, November bis März Fr. - So. 13 - 16 Uhr. Montags geschlossen.

Schlafen

Im Umkreis von 4 km:

Nützliche Information

Im Umkreis von 4 km:

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Füssen', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 5. Dezember 2016, 09:53 UTC, <https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=F%C3%BCssen&oldid=978359> [abgerufen am 13. Dezember 2016]

übernommen / bearbeitet am

02.01.2012 - 13.12.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Erstellt am 02.01.2012,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 13.12.2016