Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Château dʹAinay-le-Vieil

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 23.04.2020,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 23.04.2020

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Coeur de France à vélo

Route

0,2 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Burg/Schloss

 

Name u. Anschrift

Château dʹAinay-le-Vieil

FR-18200 Ainay-le-Vieil

GEO-Koordinaten

46.667910 2.550170

Kommunikation

Tel.

+33 ∎∎∎ ∎∎∎∎∎∎

Internet

∎∎∎∎∎∎∎-∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎.∎∎/

Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil
Château dʹAinay-le-Vieil

Das Schloss Ainay-le-Vieil gehört zur französischen Gemeinde Ainay-le-Vieil Wikipedia Icon im Département Cher in der Region Centre-Val de Loire. Es ist das südlichste Schloss des Loiretals und steht an der Grenze des Berry. Die in der Ebene liegende Anlage kann keine natürlichen Verteidigungselemente nutzen und ist dafür von einem Wassergraben umgeben.

Das Schloss steht seit Februar 1968 als Monument historique unter Denkmalschutz.

Baugeschichte

Der Ursprung des Schlosses Ainay-le-Vieil ist wahrscheinlich eine gallo-römische Villa mit Landwirtschaft, die später befestigt wurde. Die im 12. Jahrhundert erwähnte Burg-Vogtei gehörte den Bourbonen und ging Mitte des 13. Jahrhunderts auf die mächtige Familie Sully über. Jean de Sully ließ um 1330/1340 die heutige Anlage errichten, die Ende des 14. Jahrhunderts an die Familie Culan kam.

1443 erwarb Jacques Cœur, Finanzminister Karls VII, das Anwesen und verkaufte es im Dezember 1467 an Charles de Chevenon, Herr von Bigny. Er begann damit, das Wohngebäudes im italienisch beeinflussten spätgotischen Stil zu errichten. Die Arbeiten dazu kamen erst um 1510 unter seinem Sohn Claude sowie dessen Ehefrau Jacqueline de L’Hôpital zu einem Ende. Der Bau hat zwei vorspringende Flügel und einen Treppenturm; allerdings haben Restaurierungsarbeiten, die durch den Marquis Jean-Baptiste de Bigny zwischen 1855 und 1858 durchgeführt wurden, den Bau stark verändert. Der ganze Komplex ist heute umgeben von einer polygonalen Ringmauer mit Rundtürmen an den Ecken, deren Bau sich aber nicht genau datieren lässt.

Interieur

Im „Großen Salon“ erinnert der monumentale Kamin mit den Buchstaben „L A“ an den Empfang König Ludwigs XII. und Königin Anne de Bretagne durch Claude de Bigny. In der Schlosskapelle ist der Schlussstein mit den Wappen von Claude und Gilbert de Bigny nebst Gemahlinnen geschmückt. Der Kirchenbau besitzt zudem Wandmalereien aus dem 17. Jahrhundert und Glasfenster, die dem Glasmachermeister Jean Lescuyer, der auch einige Fenster der Kathedrale von Bourges geschaffen hat, zugeschrieben werden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Ainay-le-Vieil“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. August 2019, 21:15 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Ainay-le-Vieil&oldid=191680347 (Abgerufen: 23. April 2020, 09:49 UTC)

übernommen / bearbeitet am

23.04.2020

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten:

Von 1. April bis 30. August täglich von 10 bis 19 Uhr.
Von 31. August bis 27. September täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 19 Uhr außer Dienstag.


Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Coeur de France à vélo

Route

0,2 km

Erstellt am 23.04.2020,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 23.04.2020