Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Château de Fréfossé

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 24.03.2019,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 24.03.2019

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

0,5 km

Radweg Alabaster-Küste

Route

0,5 km

Hirtshals - Bayonne

Tour

0,5 km

Basel - Kap Finisterre

Tour

0,5 km

Paris - Gent

Tour

0,5 km

Radweg rund um Seine-Maritime

Tour

0,5 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Burg/Schloss

 

Name u. Anschrift

Château de Fréfossé

Route du Havre

FR-76790 Le Tilleul

GEO-Koordinaten

49.693194 0.206775

Kommunikation

Château de Fréfossé
Château de Fréfossé

Das Schloss Fréfossé (französisch Château de Fréfossé), seltener auch Schloss Le Tilleul (Château du Tilleul) genannt, steht etwa 1,5 Kilometer südlich von Étretat Wikipedia Icon in der französischen Ortschaft Le Tilleul Wikipedia Icon im Département Seine-Maritime in der Normandie. Seine Wurzeln sind in einer mittelalterlichen Burg des 14. Jahrhunderts zu suchen. Das Anwesen befindet sich seit 1998 in Privatbesitz.

Schloss Fréfossé steht inmitten eines 50 Hektar großen Schlossparks mit Wald-, Rasen und Wasserflächen. Das Hauptgebäude ist ein rechteckiger Backsteinbau mit drei Geschossen und hohem, schiefergedecktem Walmdach, das von zahlreichen Lukarnen und Ochsenaugen mit Werksteinrahmung durchbrochen ist. Obwohl erst in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtet, zeigt seine Architektur deutliche Anlehnungen an die Formen der Renaissance, denn sein Aussehen ist auf einen Um- und Ausbau im Stil der Neorenaissance um 1900 zurückzuführen. Seine repräsentative Fassade an der Südwestseite besitzt einen über alle Geschosse gehenden halbkreisförmigen Mittelrisalit, der umlaufende, schmale Balkone mit Balusterbrüstungen und ein hohes, helmförmiges Dach besitzt. Die Gebäudepartien rechts und links des Vorbaus sind durch Fenster in jeweils vier Achsen unterteilt. Im Erdgeschoss besitzen diese, wie die Balkone des Vorbaus, eine Balusterbrüstung aus hellem Stein. Dem Gebäude schließen sich auf der rückwärtigen, nordöstlichen Seite drei Rundtürme aus dem 19. Jahrhundert an, von denen einer seinerzeit an der Spitze seines Kegeldachs eine Höhe von rund 50 Metern erreichte. Heutzutage sind die Turmdächer jedoch um ein gutes Stück gekappt worden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Fréfossé“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 30. Juli 2018, 15:10 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Fr%C3%A9foss%C3%A9&oldid=179584203 (Abgerufen: 24. März 2019, 12:31 UTC)

übernommen / bearbeitet am

24.03.2019

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten:

Das Anwesen kann nicht besichtigt werden.

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

0,5 km

Radweg Alabaster-Küste

Route

0,5 km

Hirtshals - Bayonne

Tour

0,5 km

Basel - Kap Finisterre

Tour

0,5 km

Paris - Gent

Tour

0,5 km

Radweg rund um Seine-Maritime

Tour

0,5 km

Erstellt am 24.03.2019,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 24.03.2019