Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Tournus

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 26.02.2023,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 26.02.2023

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Süd-Burgund Radrunde

Route

0,1 km

La Voie Bleue

Route

0,1 km

Europatour

Tour

0,1 km

Köln - Barcelona

Tour

0,1 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historische(s) Gebäude

 

Name u. Anschrift

Tournus

FR-71700 Tournus

GEO-Daten

GEO-Koordinaten

46.563400 4.911300

Höhe

183 m

Kommunikation

Die Abtei von Saint Philibert de Tournus
Die Abtei von Saint Philibert de Tournus
Tournus , Kirche Saint-Philibert mit Kreuzgang der Abtei
Tournus , Kirche Saint-Philibert mit Kreuzgang der Abtei
Tournus, Krankenstation des Hôtel-Dieu
Tournus, Krankenstation des Hôtel-Dieu
Tournus, Rue de la République mit dem Logis de la Tête Noire
Tournus, Rue de la République mit dem Logis de la Tête Noire

Tournus [tuʁnys] ist eine französische Gemeinde mit 5552 Einwohnern (Stand 2020) im Département Saône-et-Loire in der Region Bourgogne-Franche-Comté. 

Geschichte

Tournus war schon vor der Gründung der Abtei als Ort (villa) und als Burg (castrum) bedeutend, weil zahlreiche Urkunden dort ausgestellt wurden. Es begann 814 „in Tornone castro“ (RI Cluny no.003). 854 war Tornutium Ort einer Schenkung (RI DChII. no.162). 870 hieß der Ort Tinurtium (RI Tournus no.011). 875 urkundete Kaiser Karl II. (der Kahle) gleich zweimal hier, zunächst in „castrum Trenoretium“ und dann in „Turnucium villam“ (RI DChII. no.378f.). 878 – unter seinem Nachfolger König Ludwig II. – lesen wir erstmals von einem Kloster „in monasterio quod vocatur Tornucium“ (RI DLBII. no.016). Alle diese lateinischen Namen werden von den Herausgebern der Regesta Imperii (RI) mit dem heutigen Tournus verbunden. 

Sehenswürdigkeiten

  • Saint-Philibert Wikipedia Icon: Die mehr als tausendjährige Kirche Saint Philibert ist der älteste erhaltene romanische Großbau Frankreichs. Sie ist benannt nach dem heiligen Philibert, dessen Reliquien in der Zeit der Überfälle der Normannen hierher gebracht wurden und gehörte einst zur Benediktinerabtei von Tournus Wikipedia Icon. Architektonische Besonderheiten des Baus sind die Vielfalt der Gewölbeformen, mit denen hier experimentiert wurde (ungewöhnlich ist vor allem das Gewölbe des Langschiffs, dessen Tonnenwölbungen quer zur Richtung des Kirchenschiffs liegen), außerdem die Michaelskapelle im Obergeschoss der Westfassade und die mächtige Eingangshalle (Narthex).
  • Das Hôtel-Dieu ist ein früheres Hospital mit vollständig erhaltener historischer Einrichtung und einer Krankenhausapotheke aus dem 17. Jahrhundert. In dem Gebäudekomplex ist auch das Musée Greuze Wikipedia Icon, ein städtisches Museum für Archäologie und Kunstgeschichte, untergebracht.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Tournus“. In: Wikipedia – Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 28. Juni 2022, 22:51 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tournus&oldid=224073481 Wikipedia Icon (Abgerufen: 26. Februar 2023, 13:48 UTC) 

übernommen / bearbeitet am

26.02.2023

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Süd-Burgund Radrunde

Route

0,1 km

La Voie Bleue

Route

0,1 km

Europatour

Tour

0,1 km

Köln - Barcelona

Tour

0,1 km

Erstellt am 26.02.2023,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 26.02.2023