Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Schloss Schönbrunn

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 17.01.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 17.01.2015

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Burg/Schloss / Weltkulturerbe

 
 

Name u. Anschrift

Schloss Schönbrunn

Lichte Allee

AT-1130 Wien

GEO-Koordinaten

48.186621 16.313163

Kommunikation

Tel.

+43 ∎ ∎∎∎∎∎∎∎∎

Fax.

+43 ∎ ∎∎∎∎∎∎∎∎

Internet

∎∎∎.∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎∎.∎∎/

Schloss Schönbrunn von der Gloriette aus
Schloss Schönbrunn von der Gloriette aus
Schloss Schönbrunn, Blick auf die Gloriette
Schloss Schönbrunn, Blick auf die Gloriette
Kronprinzengarten im Schloss Schönbrunn
Kronprinzengarten im Schloss Schönbrunn
Schloss Schönbrunn, Palmenhaus
Schloss Schönbrunn, Palmenhaus

Das Schloss Schönbrunn liegt im 13. Wiener Wikipedia Icon Gemeindebezirk Hietzing Wikipedia Icon. Sein Name geht auf einen Kaiser Matthias zugeschriebenen Ausspruch zurück, der hier im Jahr 1619 auf der Jagd einen artesischen Brunnen „entdeckt“ und ausgerufen haben soll: „Welch’ schöner Brunn“.

Gebaut als Residenz für Kaiserin Eleonora Gonzaga zwischen 1638 und 1643, wurde es in der Zweiten Wiener Türkenbelagerung 1683 schwer beschädigt. 1687 gab Leopold I. für seinen Thronfolger Joseph I. einen repräsentativen Neubau von Johann Bernhard Fischer von Erlach in Auftrag.

Erst ab 1743 wurde unter Kaiserin Maria Theresia durch Nikolaus von Pacassi und Johann Ferdinand Hetzendorf von Hohenberg das Schloss und der Park in seiner heutigen Form um- und ausgebaut. Der barocke Palast war von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis zum Ende des Ersten Weltkrieges die Sommerresidenz des österreichischen Kaiserhauses. Das Schloss war in dieser Zeit fast durchgehend von einem mehrere hundert Personen umfassenden Hofstaat bewohnt und wurde zu einem kulturellen und politischen Mittelpunkt des Habsburgerreiches. Während der österreichisch-ungarischen Monarchie wurde es auch k. k. Lustschloss Schönbrunn genannt.

Schönbrunn ist das größte Schloss und eines der bedeutendsten und meistbesuchten Kulturgüter Österreichs. Das Schloss und der etwa 160 ha große Park sind seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Eine Hauptattraktion im Schlosspark ist der älteste noch bestehende Zoo der Welt, der Tiergarten Schönbrunn Wikipedia Icon (16 ha).

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Schönbrunn“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. Januar 2015, 11:16 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Sch%C3%B6nbrunn&oldid=137768066 (Abgerufen: 16. Januar 2015, 23:11 UTC)

übernommen / bearbeitet am

17.01.2015

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten:

Das Schloss ist täglich geöffnet - auch an Feiertagen!

1. April bis 30. Juni

8.30 bis 17.30 Uhr

1. Juli bis 31. August

8.30 bis 18.30 Uhr

1. September bis 31. Oktober

8.30 bis 17.30 Uhr

1. November bis 31. März

8.30 bis 17.00 Uhr

Schlosspark

Die Parkanlagen werden täglich um 6:30 Uhr geöffnet. Für die Schließung gilt folgender Plan:

Bis 23. Februar

17:30 Uhr

24. Februar 2014 bis 29. März 

19:00 Uhr

30. März bis 11. Mai

20:00 Uhr

12. Mai bis 27. Juli

21:00 Uhr

28. Juli bis 14. September

20:00 Uhr

15. September bis 25. Oktober

19:00 Uhr

26. Oktober bis 22. Februar 2015

17:30 Uhr

Erstellt am 17.01.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 17.01.2015