Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Liberec

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 15.07.2012,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 13.02.2017

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Šimonovice-Hrádek an der Neiße

Route

3,0 km

Neiße-Radweg Tschechien

Route

3,0 km

Oder-Neiße-Radweg

Tour

3,0 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historische(s) Gebäude

 

Name u. Anschrift

Liberec

CZ-460 01 Liberec

GEO-Koordinaten

50.767020 15.056392

Kommunikation

Benešovo náměstí square in Liberec
Benešovo náměstí square in Liberec
Liberec, Pražská ulice
Liberec, Pražská ulice
Liberec, Town Hall
Liberec, Town Hall

Liberec [ˈlɪbɛrɛts] (deutsch Reichenberg) ist eine Stadt in Nordböhmen in Tschechien.

  • Das Rathaus wurde vom Wiener Architekten Franz von Neumann im Neorenaissance-Stil errichtet. Der 1891 fertig gestellte Hauptturm ist ein markantes Wahrzeichen der Stadt. Das Gebäude weist einige architektonische Analogien zum Wiener Rathaus auf.
  • Die Wallensteinhäuser wurden Ende des 17. Jahrhundert als Fachwerk-Ensemble erbaut.
  • Das Nordböhmische Museum beherbergt Ausstellungen zu Kunsthandwerk, regionaler Archäologie, Heimat- und Naturkunde.
  • Das Schloss wurde von den Brüdern Christoph und Melchior von Redern 1585−1587 erbaut und erhielt 1785/1786 sein heutiges Aussehen.
  • Die Liebieg-Villa, die 1871/1872 von Johann Liebieg jun., Sohn des Gründers der Reichenberger Textilfabrik, beherbergt die 'Regionale Galerie'.
  • Die Villa Stroß, Husova 64, zählt zu den bedeutendsten Bauten des frühen 20. Jahrhunderts in der Region. Sie wurde 1924/1925 für den Textilfabrikanten Franz Stroß erbaut. Wegen des ungewöhnlichen, gestaffelten Baukörpers mit seinen abgerundeten Ecken wurde das Gebäude im Volksmund auch als „Nildampfer“ bezeichnet.
  • Das Krematorium auf dem Monstranzberg entstand 1915−1917. Es war das erste Krematorium auf dem Boden der österreichisch-ungarischen Monarchie, die Baugenehmigung wurde 1912 vor dem Verwaltungsgerichtshof erstritten. Die erste Einäscherung fand am 31. Oktober 1918 statt, also erst nach dem Zusammenbruch der Monarchie.
  • Der modern ausgebaute Botanische Garten, dessen Ursprung auf einen Reichenberger Bürgerverein zurückgeht, und der die älteste Institution dieser Art in Tschechien ist.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Liberec“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Juli 2012, 07:13 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Liberec&oldid=105515616 (Abgerufen: 15. Juli 2012, 16:59 UTC)

übernommen / bearbeitet am

15.07.2012 - 13.02.2017

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Šimonovice-Hrádek an der Neiße

Route

3,0 km

Neiße-Radweg Tschechien

Route

3,0 km

Oder-Neiße-Radweg

Tour

3,0 km

Erstellt am 15.07.2012,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 13.02.2017