Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Opactwo Cystersów w Mogile

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 06.12.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 06.12.2015

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Greenway Bernstein Route

Route

0,1 km

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

1,3 km

EuroVelo: Osteuropa-Route - Teil Krakau-Athen

Route

1,3 km

Polen Rundtour

Tour

0,0 km

Spittal - Szeged - Krakau

Tour

0,1 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

(ehem.) Kloster

 

Name u. Anschrift

Opactwo Cystersów w Mogile
Mogiła Abbey

Klasztorna 11

PL-31-979 Kraków

GEO-Koordinaten

50.064766 20.052348

Kommunikation

Tel.

+48 ∎∎ ∎∎∎ ∎∎∎∎

Internet

∎∎∎.∎∎∎∎∎∎.∎∎∎∎∎∎∎∎.∎∎/

Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła
Cistercian Abbey in Mogiła

Kloster Mogila (lat. Abbatia Clara Tumba) ist eine Unserer Lieben Frau und dem Heiligen Wenzel geweihte Zisterzienser-Abtei in Polen. Es liegt in der Stadt Krakau (Kraków) im Stadtteil Nowa Huta.

Kloster Mogila (polnisch Mogiła) wurde im Jahr 1222 durch Bischof Iwan Odrowąż in Kacice nach einer Güterstiftung des Grafen Vislaus gegründet und von seinem Mutterkloster Kloster Leubus (Lubiąż) in Schlesien besiedelt, das wiederum über die Klöster Kloster Kamp, Kloster Walkenried und Kloster Pforta der Filiation der Primarabtei Morimond entstammt. 1225/26 wurde es nach Mogila verlegt. Seit 1953 bildet die Abtei Mogila mit 5 weiteren Klöstern die polnische Zisterzienserkongregation. 1970 wurde die Klosterkirche zur Basilica minor erhoben.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Kloster Mogila“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 6. September 2015, 21:02 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kloster_Mogila&oldid=145790594 (Abgerufen: 6. Dezember 2015, 10:10 UTC)

übernommen / bearbeitet am

06.12.2015

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Greenway Bernstein Route

Route

0,1 km

EuroVelo: Mitteleuropa-Route

Route

1,3 km

EuroVelo: Osteuropa-Route - Teil Krakau-Athen

Route

1,3 km

Polen Rundtour

Tour

0,0 km

Spittal - Szeged - Krakau

Tour

0,1 km

Erstellt am 06.12.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 06.12.2015