Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Kloster Gars

Worth visiting

Added on 23 Nov 2020,

last edited by »biroto-Redaktion« on 23 Nov 2020

Nearby cycle routes and tours

Route nameTypeDist. to route

Cycle Route Benedict Trail

Route

0,1 km

Inn Cycle Route

Route

0,7 km

Inn Cycle Route Lower Tyrol and Bavaria

Route

1,3 km

Wien - Dieppe

Tour

1,3 km

busy

 

Please wait - map data are loading

Type of sights

Abbey/convent

 

Name and address

Kloster Gars

Kirchplatz

DE-83536 Gars am Inn

Geodetic coordinates

48.156400 12.276000

Communication

Parish and monastery church Mariæ Himmelfahrt and Radegundis in Gars am Inn
Parish and monastery church Mariæ Himmelfahrt and Radegundis in Gars am Inn
Parish and monastery church Mariæ Himmelfahrt and Radegundis in Gars am Inn
Parish and monastery church Mariæ Himmelfahrt and Radegundis in Gars am Inn
Gars Monastery, colored engraving
Gars Monastery, colored engraving

Kloster Gars ist seit 1858 ein Kloster der Redemptoristen in Gars am Inn Wikipedia Icon in Bayern in der Erzdiözese München und Freising.

Geschichte

Das SS. Maria und Radegundis geweihte Kloster wurde durch Herzog Tassilo III. von Bayern 768 als „Cella Garoz“ gegründet. Ursprünglich waren in Gars Benediktiner, von 1122 bis 1803, dem Jahr der Auflösung im Zuge der Säkularisation in Bayern war das Kloster ein Augustiner-Chorherrenstift. Die frühbarocke Klosterkirche (erbaut unter der Leitung von Christoph Zuccalli zusammen mit seinen beiden Vettern Kaspar und Enrico aus Roveredo in Graubünden) gilt als die erste Barockkirche auf deutschem Boden. Sie und zentrale Klostergebäude überstanden die Säkularisationszeit. Seit dem Jahr 1858 ist es ein Redemptoristenkloster. Von 1907 bis 1973 war in Gars eine Philosophisch-Theologische Hochschule für die Redemptoristen der Münchner Ordensprovinz untergebracht. Im Gebäudekomplex befinden sich auch Unterrichts- und Verwaltungsräume eines staatlichen Gymnasiums sowie ein Institut für Lehrerfortbildung. In der Klosterkirche befindet sich das Grab des 1988 seliggesprochenen Redemptoristen Kaspar Stangassinger.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Input taken over from:

Seite „Kloster Gars“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. September 2019, 16:02 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kloster_Gars&oldid=192251464 (Abgerufen: 23. November 2020, 11:52 UTC)

taken over / edited on

23 Nov 2020

taken over / edited by

biroto-Redaktion

Nearby cycle routes and tours

Route nameTypeDist. to route

Cycle Route Benedict Trail

Route

0,1 km

Inn Cycle Route

Route

0,7 km

Inn Cycle Route Lower Tyrol and Bavaria

Route

1,3 km

Wien - Dieppe

Tour

1,3 km

Added on 23 Nov 2020,

last edited by »biroto-Redaktion« on 23 Nov 2020