Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Röttingen

Worth visiting

Added on 30 Dec 2012,

last edited by »biroto-Redaktion« on 14 Mar 2015

busy

 

Please wait - map data are loading

Type of sights

Heritage building(s)

 

Name and address

Röttingen

DE-97285 Röttingen

Geodetic coordinates

49.509874 9.969021

Communication

Röttingen,Rathaus
Röttingen,Rathaus
Röttingen, Fachwerkhäuser am Marktplatz
Röttingen, Fachwerkhäuser am Marktplatz
Röttingen, Stadtmauer mit Schneckenturm
Röttingen, Stadtmauer mit Schneckenturm
Röttingen, Stadttor
Röttingen, Stadttor

Röttingen ist eine Landstadt im unterfränkischen Landkreis Würzburg und Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Röttingen.

Historische Bauwerke

  • Eine stattliche Anzahl von sehenswerten Fachwerkhäusern rund um den Marktplatz und in der gesamten Altstadt
  • Barockes Rathaus (um 1750), Marktplatz 1, dreigeschossiger Massivbau, Hausteingliederung, Mansarddach mit Glockentürmchen, schmiedeeiserne Wasserspeier
  • Burg Brattenstein (1230 erstmals urkundlich erwähnt), Viereck-Anlage, im Kern 12./13. Jahrhundert, im frühen 17. Jahrhundert stark verändert, weitere Veränderungen im 19. Jahrhundert, Reste von Bergfried und Graben;
  • Pfarrkirche St. Kilian (13. Jahrhundert), Saalbau, im Kern spätromanisch, die Choranbauten 14. und 15. Jahrhundert, 1606–1614 umgestaltet; mit Ausstattung
  • Hoher Bau (13. Jahrhundert), turmartiger Steinbau mit Fachwerkobergeschoss des 15. Jahrhunderts, ehemaliger Besitzer: Deutscher Orden
  • St. Georgskapelle (15. Jahrhundert) katholische Friedhofskapelle, rechteckiger Saalbau, 1588, mit Ausstattung
  • Julius-Echter-Stift, zweigeschossiger, langgestreckter Renaissancebau, erbaut 1614/1615) durch Julius Echter von Mespelbrunn
  • Die fast vollständig erhaltene Stadtmauer besitzt noch sieben mittelalterliche Wehrtürme von ursprünglich 16 vorhandenen Türmen des 14./15. Jahrhunderts: Mühlenturm, alter und neuer Hundheimer Torturm, Schweinehirtenturm, Jakobsturm, Schneckenturm und Rippacher Turm. Für die gelungene Sanierung des Jakobsturms und des angrenzenden Hauses erhielt die Stadt 2009 den Förderpreis des Bezirks Unterfranken zur Erhaltung historischer Bausubstanz
  • Auf der Anhöhe nordöstlich der Ortschaft befindet sich das Röttinger Käppele

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

Input taken over from:

Seite „Röttingen“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Dezember 2012, 14:39 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=R%C3%B6ttingen&oldid=111624751 (Abgerufen: 30. Dezember 2012, 12:34 UTC)

taken over / edited on

30 Dec 2012 - 14 Mar 2015

taken over / edited by

biroto-Redaktion

Added on 30 Dec 2012,

last edited by »biroto-Redaktion« on 14 Mar 2015