Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Cycle Tour Spittal - Szeged - Cracow

6. Etappe: Đurđevac - Višnjica

busy

 

Please wait - map data are loading

Elevation profile Cycle Tour Spittal - Szeged - Cracow

Added on 17 May 2016

on 29 Jun 2016

Cycle route metrics

ridden

Total distance in km

80

Cumulative elevation gain in m

276

Avg. slope uphill in %

0,35

Cumulative elevation loss in m

294

Total cycling hours

4,2

Avg. pace in km/h

19,0

GPS track data

Information about rights to the gps-track data

Rights owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

cc0: Public Domain no Rights reserved

Link to the description of the license

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

GPX file uploaded

by ThimbleU on 13 Jun 2016

Track points in total

806

Track points per km (avg)

10

Start/endpoint

Start location

Molve Grede, HR (134 m NHN)

End location

Bakić, HR (116 m NHN)

ridden on

25 May 2016

Weather

Warm (19° - 23°), morgens wolkig mit sonnigen Abschnitten, nachmittags heiter bis wolkig.

Accommodation

Hotel Visnjica
Višnjica
HR-33520 Višnjica

Signposting

In den Abschnitten der Tagesetappe, in denen wir auf dem Drau-Radweg gefahren sind, war die Beschilderung vorhanden, aber nicht immer ausreichend für eine sichere Navigation.

Schild

Properties

Asphalt

80,1 km100 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Travel report

Hotel in Đurđevac
Hotel in Đurđevac
Bei der Feldarbeit
Bei der Feldarbeit
Hofraum eines Bauernhofes
Hofraum eines Bauernhofes

Heute steht uns eine wenig anstrengende Etappe bevor, 80 km auf flachem Gelände.

Wir verlassen Đurđevac nach Südosten, um auf dem kürzesten Weg den Drau-Radweg wieder zu erreichen. Dazu radeln wir über schmale Straßen durch Felder und kleine Wäldchen. Kurz nachdem wir den Radweg wieder erreicht haben weist ein Schild zum Ort Kloštar Podravski. Das macht uns neugierig und wir radeln bis zur Kirche des kleinen Ortes. Obwohl die Kirche nur die Größe einer Gemeinde-Kirche hat und die umgebenden Gebäude auch nicht auf ein Kloster schließen lassen, findet Heinrich einen Hinweis auf Benediktiner.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

26 May 2016 - 29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Kloštar Podravski, Innenraum der Pfarrkirche
Kloštar Podravski, Innenraum der Pfarrkirche
Kloštar Podravski, Kanzel der Pfarrkirche
Kloštar Podravski, Kanzel der Pfarrkirche
Kloštar Podravski, Pfarrkirche
Kloštar Podravski, Pfarrkirche

Auf dem weiteren Weg wiederholt sich das Bild von gestern: Straßendörfer, Wiesen, Felder und in einigem Abstand kleine Wälder.

Die Straßendörfer kommen uns aber im Vergleich ärmlicher vor, insbesondere in kleinen Dörfern nimmt die Zahl der Häuser zu, in die offensichtlich nicht mehr investiert wird. Vermutlich lebt hier noch die Großelterngeneration ihr gewohntes Leben. Danach werden sie wohl dem Verfall preisgegeben, wie schon etliche Beispiele belegen. Auch ein Teil des früher wohl bewirtschafteten Geländes hat sich die Natur bereits zurückerobert.

Aber auch die etwas größeren Dörfer wirken, obwohl viele neue Häuser vorhanden sind, eigenartig leblos. Keine Aktivität in den Gärten, keine Hunde oder Hühner, keine Landwirte auf den Feldern, keine Menschen auf der Straße, nur gelegentliche vorbeifahrende PKW.

Vor Podravske Sesvete riecht es intensiv nach Kamille. Wir kommen an einem Feld vorbei, von dem gerade Kamille geerntet wird. Der Friedhof des Ortes ist sehr typisch für die Gegend.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Kamillenfeld
Kamillenfeld
Friedhof in Podravske Sesvete
Friedhof in Podravske Sesvete
Picture  from 6. Etappe: Đurđevac - Višnjica

Von Kladare bis kurz hinter Stari Gradac radeln wir über die Straße B2. Zu viele LKW rauschen häufig zu knapp an uns vorbei, die Zahl der PKW ist ebenfalls beträchtlich. Dieser Abschnitt ist für Radfahrer nicht geeignet. Allerdings haben wir ein Schild des Drau-Radweges ignoriert, das in Podravske Sesvete nach links zeigte.

Auf schmaler Straße und ohne nennenswerten Verkehr radeln wir weiter nach Bušetina, einem größeren Dorf, in dem, im Gegensatz zu den Dörfern am Vormittag, die Geschäftigkeit der Anwohner wahrnehmbar ist.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Weites Land zwischen Rogovac und Bušetina
Weites Land zwischen Rogovac und Bušetina
Henne in Bušetina
Henne in Bušetina

Ein gutes Stück weiter über die Landstraßen geradelt ragen vor uns die Türme der Industrie von Virovitica in den Himmel. Wir fahren innerhalb der Stadt ein langes Stück geradeaus und dann geradewegs auf das ehemalige Schloss zu. Der Bau ist jedoch in die Jahre gekommen und beeindruckt wenig. Auch die übrige Stadt hat wenig zu bieten. In einem eleganten Café gegenüber dem Schloss gönnen wir uns unseren Nachmittags-Snack: heiße Schokolade bzw. ein Eis.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Picture  from 6. Etappe: Đurđevac - Višnjica
Schloss in Virovitica
Schloss in Virovitica
Nachmittags-Snack in Virovitica
Nachmittags-Snack in Virovitica

In die entgegengesetzte Richtung verlassen wir Virovitica. Ab hier sind wir wieder auf dem Drau-Radweg.

Hinter dem letzten Vorort von Virovitica kommen wir auf eine leichte Anhöhe, von der sich ein weit reichender Blick auf die umliegende Ebene ergibt. Felder bis an die die Ebene begrenzenden Gebirgszüge.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Landschaft hinter Virovitica
Landschaft hinter Virovitica

Bei Suhopolje kreuzen wir wieder die Straße B2 und wundern uns über die doppeltürmige Kirche des Ortes. Ausgestattet mit einer großen zentralen Kuppel erinnert der klassizistische Bau an orthodoxe Kirchen. Wie fast immer ist die Kirche verschlossen. Allerdings erklärt sich der Gärtner bereit, uns die Tür aufzuschließen und wir können uns den Innenraum ansehen.

Bis Novaki radeln wir dann wieder auf einer ruhigen Nebenstraße, und es sind nur noch vier Kilometer zum Hotel in Višnjica. Das Hotel ist Bestandteil eines landwirtschaftlichen Gutes. Das Gut liegt einsam inmitten der Felder und Koppeln. Zum Gut gehört ebenfalls ein Restaurant, das auch schöne Sitzgelegenheiten im Freien bietet und uns mit einem sehr leckeren Abendessen verwöhnt. Die junge Bedienung hat sieben Monate in Graz gearbeitet und kann sich mit uns auf Deutsch bestens unterhalten.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

29 Jun 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Kirche in Suhopolje
Kirche in Suhopolje
Kirche in Suhopolje
Kirche in Suhopolje
Hotel in Višnjica
Hotel in Višnjica
Restaurantterrasse des Hotels in Višnjica
Restaurantterrasse des Hotels in Višnjica
Leckeres Abendessen
Leckeres Abendessen