Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Cycle Tour Spittal - Szeged - Cracow

13. Etappe: Szolnok - Tiszafüred

busy

 

Please wait - map data are loading

Elevation profile Cycle Tour Spittal - Szeged - Cracow

Added on 17 May 2016

on 10 Jul 2016

Cycle route metrics

ridden

Total distance in km

101

Cumulative elevation gain in m

190

Avg. slope uphill in %

0,19

Cumulative elevation loss in m

168

Total cycling hours

5,3

Avg. pace in km/h

19,1

GPS track data

Information about rights to the gps-track data

Rights owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

cc0: Public Domain no Rights reserved

Link to the description of the license

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

GPX file uploaded

by ThimbleU on 13 Jun 2016

Track points in total

843

Track points per km (avg)

8

Start/endpoint

Start location

Szolnok, HU (95 m NHN)

End location

Tiszafüred, HU (117 m NHN)

ridden on

01 Jun 2016

Weather

Warm (23° - 27°), morgens bewölkt, kurzzeitig leichter Regen, nachmittags heiter bis wolkig.

Accommodation

Nádas Panzió
Kismuhi utca 2
HU-5350 Tiszafüred

Signposting

Einige EuroVelo-Schilder in Szolnok, dann erst bei Kötelek das nächste. Ab da wenige Schilder auf dem Deich, aber keines mehr ab der Theis-Querung bei Kisköre.

Die Beschilderung ist keinesfalls für die Navigation ausreichend.

Schild

Schild

Properties

Asphalt

88 km86,8 %

wassergeb. sehr gut

1,4 km1,4 %

Wiesenweg mäßig

11,1 km10,9 %

Feldweg sehr schlecht

0,9 km0,9 %

Die Angaben beziehen sich auf die gefahrene Strecke!

Travel report

Im Hotel bekamen wir ein reichhaltiges Frühstück und konnten gut gesättigt in den Tag starten. Der Himmel war bewölkt und der Wind noch ein wenig frisch.

Über die Tisza-Brücke radeln wir auf die rechte Seite der Theiß und gleich weiter über die Zagyva-Brücke Richtung Osten. Nach gut einem Kilometer geht es rechts ab in eine Nebenstraße, die in einen feingesandeten Weg mit wassergebundener Oberfläche übergeht, dann in einen schlechten Feldweg. Leider gibt es die Unterführung unter den Bahngleisen nicht mehr, die uns den Weg nach links ermöglicht hätte. Stattdessen müssen wir den Hang zur Theiß ein kurzes Stück hinunter, unter der Eisenbahn hindurch und auf der anderen Seite ohne Weg den Hang wieder hinauf. Oben angekommen befinden wir uns auf der Deichkrone auf einem Grasweg mit zwei Fahrspuren. Die erdigen Fahrspuren sind glatt und lassen sich überraschend gut fahren. Nur das bis zu kniehohe Gras stört. Gut, dass es die letzten Tage trocken war! Rechts am Deichfuß befindet sich der Auwald, links zunächst ein Streifen aus Büschen und Bäumen und in der Mitte der grasbewachsene Deich. Der Streifen links hört nach 3½ Kilometern auf, Wiesen und Felder nehmen den Platz ein. Dann ist der Weg wegen einer Brückenbaustelle gesperrt. Die lässt sich aber leicht umgehen.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

01 Jun 2016 - 02 Jul 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Grasweg mit erdigen Fahrspuren auf dem Theiß-Deich
Grasweg mit erdigen Fahrspuren auf dem Theiß-Deich
Brückenbaustelle
Brückenbaustelle
Radweg auf dem Theiß-Deich
Radweg auf dem Theiß-Deich

Nach elf Kilometern auf diesem Deichweg verläuft parallel zum Deich eine Landstraße. Wir verlassen den Deich und radeln auf dem glatten Asphalt für sechs Kilometer fast ohne Verkehr flott dahin. Dann ergibt sich die Möglichkeit, wieder auf die Deichkrone zu gelangen. Und der Zufall will es, dass genau hier ein asphaltierter Weg auf dem Deich beginnt. Ab jetzt rollt es gut, der Wind aus Südwest schiebt uns ein wenig und wir treten kräftig in die Pedale. So kommen wir gut voran. Die Landschaft wiederholt sich. Rechts bleibt bis zur Theiß-Querung bei Tageskilometer 67 der Auwald in leicht unterschiedlichen Ausprägungen und nur seltenen haben wir die Möglichkeit, die Theiß zu sehen. Links wechseln Felder, Wälder, Baumstreifen und Dörfer. Gelegentlich stehen am linken Deichfuß ganze Reihen von Bienenstöcken, manchmal sind diese auch auf Lastwagen aus DDR-Produktion aufgestellt.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

02 Jul 2016 - 30 Nov 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Radweg auf dem Theiß-Deich
Radweg auf dem Theiß-Deich
Landschaft am Theiß-Deich
Landschaft am Theiß-Deich
Rinder weiden am Deichfuß
Rinder weiden am Deichfuß
Bienenstöcke in langer Reihe ...
Bienenstöcke in langer Reihe ...
... oder auf LKW
... oder auf LKW
Renoviertes Gehöft am Deichfuß
Renoviertes Gehöft am Deichfuß
Radweg auf dem Theiß-Deich
Radweg auf dem Theiß-Deich
Wollschweine
Wollschweine

Nach rund 67 Kilometern steht die Querung auf das linke Ufer der Theiß an. Dazu fahren wir vom Deich auf die Landstraße, die schon wenig später im ampelgeregelten Einbahnverkehr über eine Eisenbahnbrücke auf die andere Flussseite geleitetet wird. Eine etwas ungewöhnliche Lösung.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

02 Jul 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Ampelgeregelten Einbahnverkehr über eine Eisenbahnbrücke
Ampelgeregelten Einbahnverkehr über eine Eisenbahnbrücke
Auf der Eisenbahnbrücke
Auf der Eisenbahnbrücke
Stauwerk des Theiß-Sees
Stauwerk des Theiß-Sees

Eineinhalb Kilometer später stehen wir an einem der beiden Stauwehre des Theiß-Stausees. Der Stausee wurde 1973 zur Regulierung der Theiß-Hochwasser erstellt. Der See ist 27 km lang und hat eine Fläche von über 127 km². Im See befinden sich viele Inseln mit einer Gesamtfläche von 43 km².

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

02 Jul 2016 - 30 Nov 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Theiß-See
Theiß-See
Theiß-See
Theiß-See

Dreißig Kilometer radeln wir dann auf dem Deich am Seeufer entlang. Der Weg bleibt durchgängig asphaltiert. Der See präsentiert sich mal weit, mal nur als schmaler Wasserstreifen vor einer der Inseln, mal offen und mal mit breitem Schilfstreifen. Ab Tiszaörvény wird die touristische Nutzung offensichtlicher. Immer mehr Uferteile sind mit Bootsanlegern oder Ferienanlagen belegt.

In Tiszafüret biegen wir in den Ort ab und bekommen in der ersten angefahrenen Pension ein Apartment für die Nacht.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

02 Jul 2016

taken over / edited by

ThimbleU

Am Theiß-See
Am Theiß-See
Am Theiß-See
Am Theiß-See