Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Cycle Tour Five-Rivers-Cycle-Route

Tag 4: Sulzbach - Nürnberg

busy

 

Please wait - map data are loading

Elevation profile Cycle Tour Five-Rivers-Cycle-Route

Added on 03 Apr 2014

on 12 Apr 2014

Cycle route metrics

ridden

Total distance in km

66

Cumulative elevation gain in m

482

Avg. slope uphill in %

0,73

Cumulative elevation loss in m

596

Total cycling hours

4,0

Avg. pace in km/h

16,5

GPS track data

Information about rights to the gps-track data

Rights owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

GPX file uploaded

by ThimbleU on 07 Apr 2014

Track points in total

1.480

Track points per km (avg)

22

Start/endpoint

Start location

Sulzbach-Rosenberg, Bayern, DE (395 m NHN)

End location

Nürnberg, Bayern, DE (281 m NHN)

ridden on

06 Apr 2014

Weather

Partly sunny, max. 18°C.

Signposting

Signposted with the logo of the "Five Rivers Cycle Route".

Schild

Properties

About a third is water-bound surface, otherwise asphalt.

Travel report

Wir verlassen Sulzbach über den Marktplatz und vorbei am Schloss. Schon kurz darauf sind wir wieder auf Wirtschaftswegen und Nebenstraßen und fahren durch Wiesen und Felder, vorbei an kleinen Ortschaften und Gehöften. Nach 8,4 km erreichen wir die europäische Hauptwasserscheide bei Schönlind, die hier auf der Informationstafel mit einer Höhe von 480 m ü. NHN ausgewiesen ist.

Ab jetzt geht es prinzipiell bergab, die Gegenanstiege sind tatsächlich auch unerheblich. Der Radweg verläuft durch das Etzelbach-Tal, vorbei an Pommelbrunn, und erreicht bei Hohenstadt die Pegnitz.

Wenig weiter sind wir in Hersbruck.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

11 Apr 2014

taken over / edited by

ThimbleU

Hersbruck, Martin-Luther-Straße
Hersbruck, Martin-Luther-Straße
Hersbruck, Unterer Markt
Hersbruck, Unterer Markt
Hersbruck, Wassertor
Hersbruck, Wassertor

Durch das Wassertor gelangen wir in die Altstadt und über die von alten Giebeln gesäumte Martin-Luther-Straße auf den Marktplatz. Der Marktplatz ist durch das Alte Rathaus in einen Oberen und Unteren Markt geteilt. Zurück geht es vorbei am Schloss Hersbruck, in dem heute das Amtsgericht untergebracht ist.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

11 Apr 2014

taken over / edited by

ThimbleU

Hersbruck, Schloß
Hersbruck, Schloß
Lauf, Marktplatz am Hersbrucker Tor
Lauf, Marktplatz am Hersbrucker Tor
Lauf, Johanniskirche
Lauf, Johanniskirche

Der Radweg führt durch das weite Tal nach Ottensoos mit der Wehrkirche St. Veit und zahlreichen mächtigen Sandsteinbauernhäusern mit Hopfenböden.

Die Siedlungsdichte im Tal nimmt zu. Vorbei an Gewerbegebieten und Straßen gelangen wir nach Lauf. Von der Pegnitz aus, vorbei am Wenzelschloß, einer ehemaligen Kaiserresidenz auf einer Insel in der Pegnitz, kommen wir durch die Barthstraße zum Marktplatz in der Altstadt. Diesen erreichen wir nahe dem Hersbrucker Tor. Der weite Platz ist gesäumt mit zwei- und dreigeschossigen Steildachbauten in Sandsteinquaderbauweise, teilweise mit Fachwerkgiebeln. In der Mitte des Platzes das Alte Rathaus von 1553. Durch das Nürnberger Tor, einem gewaltigen dreigeschossigen Sandsteinquaderbau, verlassen wir die Altstadt wieder.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

08 Apr 2014 - 11 Apr 2014

taken over / edited by

ThimbleU

Lauf, Marktplatz mit Rathaus
Lauf, Marktplatz mit Rathaus
Lauf, Rathaus
Lauf, Rathaus
Lauf, Nürnberger Tor
Lauf, Nürnberger Tor

Am Zeltnerplatz nochmals schöne alte Häuser und das Industriemuseum mit den zum Teil aus dem 16-ten Jahrhundert stammenden alten Mühlenbauten.

Der Radweg windet sich jetzt auf verkehrsfreien und verkehrsarmen Wegen und Straßen durch das immer dichter bebaute Tal. Bei Laufamholz die letzte Sehenswürdikeit, das Industriegut Hammer mit seinen zum Teil zerstörten Gebäuden, bevor der Weg vorbei an der unscheinbaren Ruine des Schlosses Oberbürg und der zu Seen verbreiterten Pegnitz durch die parkähnliche Flussaue bis zur Stadtmauer von Nürnberg führt.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

08 Apr 2014 - 11 Apr 2014

taken over / edited by

ThimbleU

Laufamholz, Industriegut Hammer
Laufamholz, Industriegut Hammer

In Nürnberg führt unser erster Weg zum Bahnhof, um Fahrkarten für die Rückfahrt zu kaufen. Bei einem Kaffee und einem Stück Kuchen lassen wir die Tour nochmals Revue passieren.

Mit einem Bummel durch die Nürnberger Altstadt geht die Tour zu Ende.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

11 Apr 2014

taken over / edited by

ThimbleU

Nürnberg, Laufertormauer
Nürnberg, Laufertormauer
Nürnberg, Herrenschießhaus
Nürnberg, Herrenschießhaus
Nürnberg, Burg
Nürnberg, Burg
Nürnberg, Heilig-Geist-Spital
Nürnberg, Heilig-Geist-Spital
Nürnberg, Handwerkerhof
Nürnberg, Handwerkerhof