Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Cycle Tour Upper Danube and Neckar

Tag 8: Neckarrems - Bad Wimpfen

busy

 

Please wait - map data are loading

Elevation profile Cycle Tour Upper Danube and Neckar

Added on 05 Sep 2018

on 12 Nov 2018

Cycle route metrics

ridden

Total distance in km

88

Cumulative elevation gain in m

578

Avg. slope uphill in %

0,66

Cumulative elevation loss in m

616

Total cycling hours

5,6

Avg. pace in km/h

15,7

GPS track data

Information about rights to the gps-track data

Rights owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

cc0: Public Domain no Rights reserved

Link to the description of the license

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

GPX file uploaded

by ThimbleU on 22 Sep 2018

Track points in total

1.528

Track points per km (avg)

17

Start/endpoint

Start location

Remseck am Neckar, Baden-Württemberg, DE (236 m NHN)

End location

Bad Wimpfen, Baden-Württemberg, DE (198 m NHN)

ridden on

15 Sep 2018

Weather

Heiter

Temperaturverlauf am 15.09.2018 10:0011:0012:0013:0014:0015:0016:0017:0010°15°20°25°17.2° - 23.4°

Accommodation

Hotel Herberge zur Traube
Hauptstraße 1
DE-74206 Bad Wimpfen

Signposting

Neckarradweg-Logo, ausreichend für die Navigation, abgesehen von ganz vereinzelten Ausnahmen.

Schild

Travel report

Das Frühstück im Hotel war außerordentlich gut in Vielfalt und Qualität. Bestens gesättigt starten wir in den Tag.

Am Zusammenfluss von Rems und Neckar nehmen wir zunächst die falsche Brücke. Am rechten Remsufer ein schöner Aussichtspunkt. Dann radeln wir über die (Plexi-)Glas gedeckte Holzbrücke und über die andere Brücke in gleicher Konstruktionsweise über den Neckar auf dessen linkes Ufer.

Den ersten halben Kilometer sind wir noch in den Wohnstraßen von Neckargrönningen unterwegs. Dann radeln wir ein Stück am Neckarufer entlang. Im Gewerbegebiet eine Umleitung wegen Bauarbeiten. Kurz darauf sind wir wieder am Neckarufer. Das bleibt bis hinter Zugwiesen so. Rechts von uns der Fluss, links der Wald.

Danach beginnt der Aufstieg Richtung Ludwigsburg. 90 Höhenmeter strampeln wir auf den ersten vier Kilometern bergan. Über Oßweil gelangen wir nach Ludwigsburg. Zunächst radeln wir zum Eingang Schorndorfer Straße. Das Residenzschloss der württembergischen Herzöge liegt eindrucksvoll vor uns. An diesem Eingang werden die Besucher der Ausstellung „Blühendes Brack“ eingelassen. Zurzeit eine Ausstellung, bei der über 400.000 Kürbisse arrangiert worden sind. Das interessiert uns nicht. Wir radeln weiter Richtung Marktplatz. Von der barocken Bebauung sehen wir nur die höher gelegenen Gebäudeteile, Marktbuden verstellen den Rest. Es sind aber sehr viele Leute auf dem Marktplatz anwesend. Wir verlasen den Marktplatz, kommen zurück zur Schlossstraße und am Eingang zum Schloss vorbei. Wir radeln weiter die Straße abwärts und danach ein paar Aufstiege hinauf und Absteige hinab. Fünf Kilometer weiter sind wir wieder am Neckar und zurück auf dem Radweg.

Hinweis: Den Abstecher nach Ludwigsburg sollte man nur unternehmen, wenn man auch an einer Schlossführung teilnehmen will (10.00/10:30 – 16:30/17.00 stündlich). Zugang über die Schlossstraße. Fahrradständer befinden sich im Vorderen Schlosshof. Schließfächer für Wertsachen befinden sich an jedem Museumseingang.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

21 Sep 2018 - 12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Im Neckartal vor Ludwigsburg
Im Neckartal vor Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg
Ludwigsburg, Marktplatz
Ludwigsburg, Marktplatz

Für die nächsten Kilometer bleiben wir nah am Neckar. Bei Marbach überqueren wir die Brücke, radeln hinauf zur Altstadt. Wir kommen vorbei am Geburtshaus von Schiller und an der nicht zugänglichen Stadtkirche. Über die Marktstraße kommen wir zum Obertor. Es ist Wochenmarkt und auf der Marktstraße sind die Marktstände aufgebaut. Mit einer Runde durch die Altstadtgassen schließen wir den Besuch der sympathischen alten Stadt ab.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

At the wayside
At the wayside
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach
Marbach

Zurück auf dem Neckarradweg sind wir mal am linken, mal am rechten Ufer unterwegs.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Im Neckartal bei Kleiningersheim
Im Neckartal bei Kleiningersheim

Mit wenigen Anstiegen kommen wir durch den Talboden nach Besigheim. Wir schieben die Räder einen schmalen steilen Weg hinauf und kommen durch eine Pforte in der Stadtmauer bald zur Oberen Burg und zur Stadtkirche St. Cyriacus. Unweit der Kirche wartet ein Hochzeitspaar im Auto auf die bevorstehende Trauung. Die Gäste sind bereits in der Kirche. Uns gelingt nur ein sehr kurzer Blick auf den bemerkenswerten geschnitzten Hochaltar aus Lindenholz. Zwischen Kirche und Steinhaus steht ein Stauferstele zur Erinnerung an die Schenkung des Hofes Besigheim an die Markgrafen von Baden. Die Kirchstraße hinunter müssen wir unsere Räder schieben. Der Marktplatz wird am hinteren Ende vom mächtigen Giebel des Rathauses von 1459 überragt. Weiter unten an der Kirchstraße finden wir ein Café und wie genießen Kaffee und Kuchen unter Bäumen zwischen schönen mit Blumen geschmückten Fachwerkhäusern. Besigheim ist ein sehr sehenswerter Ort.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Besigheim
Besigheim
Besigheim, Stadtkirche
Besigheim, Stadtkirche
Besigheim
Besigheim
Besigheim
Besigheim
Besigheim
Besigheim
Besigheim
Besigheim

Über die Enzbrücke radeln wir aus Besigheim hinaus. Hinter Walheim verläuft der Radweg wieder nah am Neckar und so geht es auch hinter Kirchheim weiter. Hinter Kirchheim liegt an der gegenüberliegenden Flussseite das Kernkraftwerk Neckarwestheim.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Bei Kirchheim am Neckar
Bei Kirchheim am Neckar
At the wayside
At the wayside
Bei Kirchheim am Neckar
Bei Kirchheim am Neckar
At the wayside
At the wayside

In Lauffen dann für uns überraschend links die Regiswindiskirche über einer mächtigen Mauer, rechts die ehemalige Grafenburg auf der Flussinsel.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Lauffen, Regiswindiskirche
Lauffen, Regiswindiskirche
Lauffen, ehem. Grafenburg
Lauffen, ehem. Grafenburg
At the wayside
At the wayside

Hinter Lauffen verlassen wir das Tal und der Radweg folgt der Landstraße nach Nordheim. Dabei müssen wir zweimal ordentlich bergauf treten (zusammen fast 90 Höhenmeter). Nachdem wir hinter Nordheim wieder am Neckar angelangt sind, bleibt der Radweg für den Rest des Tages im Tal.

Auch auf den Gebieten von Heilbronn und Neckarsulm bleiben wir nah am Neckar.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Am Neckar vor Heilbronn
Am Neckar vor Heilbronn
Bei Neckarsulm
Bei Neckarsulm
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen

In Bad Wimpfen im Tal bleibt der Versuch die Cornelienkirche zu besichtige erfolglos. Sie ist verschlossen. Auch die Besichtigung der Ritterstiftkirche gelingt nicht, weil wir uns kurz vor dem Ort getrennt und erst in Wimpfen am Berg wiedergefunden hatten.

Der Weg vom Radweg hinauf nach Wimpfen am Berg ist steil aber kurz. Unser Hotel liegt direkt am östlichen Tor zur Altstadt.

Ein ausführlicher Rundgang durch die Altstadt mit der ehemaligen Stauferpfalz führt uns an viele schöne Stellen des Ortes. Fachwerkbauten prägen die Altstadt. Von der Pfalz sind aber nur noch wenige Reste erhalten.

Information about copyright

Rights characteristic / license

by-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/

taken over / edited on

12 Nov 2018

taken over / edited by

ThimbleU

Wimpfen im Tal, Ritterstiftkirche
Wimpfen im Tal, Ritterstiftkirche
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen, Blick von der ehem. Kaiserpfalz
Bad Wimpfen, Blick von der ehem. Kaiserpfalz
Bad Wimpfen, Steinhaus
Bad Wimpfen, Steinhaus
Bad Wimpfen, Blick aus der ehem. Kaiserpfalz
Bad Wimpfen, Blick aus der ehem. Kaiserpfalz
Wimpfen im Tal von der ehem. Kaiserpfalz gesehen
Wimpfen im Tal von der ehem. Kaiserpfalz gesehen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen
Bad Wimpfen