Print the page content is only available to registered and logged in users and only as a tourbook!

Cycle Tour Winterberg - Ruhrvalley Cycle Route - Solingen

Anreise und 1. Etappe: Winterberg - Fröndenberg

busy

 

Please wait - map data are loading

Elevation profile Cycle Tour Winterberg - Ruhrvalley Cycle Route - Solingen

Added on 23 Mar 2012

on 08 Jan 2013

Cycle route metrics

ridden

Total distance in km

102

Cumulative elevation gain in m

976

Avg. slope uphill in %

0,96

Cumulative elevation loss in m

1.389

Total cycling hours

5,8

Avg. pace in km/h

17,6

GPS track data

Information about rights to the gps-track data

Rights owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

by-nc-sa: CREATIVE COMMONS Attribution-NonCommercial-ShareAlike

Link to the description of the license

creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/

GPX file uploaded

by ThimbleU on 14 Apr 2012

Track points in total

2.989

Track points per km (avg)

29

Start/endpoint

Start location

Winterberg, Nordrhein-Westfalen, DE (627 m NHN)

End location

Fröndenberg/Ruhr, Nordrhein-Westfalen, DE (122 m NHN)

ridden on

03 Jun 2010

Weather

bestes Frühsommer-Wetter

Accommodation

Hotel Haus Ruhrbrücke
Ruhrstraße 20
DE-58730 Fröndenberg

Travel report

ein überfülltes Zugabteil
ein überfülltes Zugabteil
Kirchplatz in Winterberg
Kirchplatz in Winterberg
bei Winterberg
bei Winterberg

Das Wetter versprach bestens zu werden. Gut gelaunt radelten wir morgens gegen 7:00 Uhr zum Bahnhof Solingen Grünewald. Mit dem "Müngstener" ging's bis zum Hauptbahnhof. Dann kam der Stimmungsdämpfer. Der Zug nach Wuppertal hatte erheblich Verspätung. Der Anschluss war nicht mehr zu kriegen. In Hagen hatten wir schon eine Stunde Verspätung.

Der Zug nach Winterberg wurde in Hagen neu eingesetzt. Ab der nächsten Station stiegen die ersten Vatertagsausflügler zu, mit Musik und Bier. In Schwerte sah der Fahrplan vor, in den Zug ab Dortmund umzusteigen. Das tolle Wetter und das lange Wochenende hatten aber viele Ausflüger animiert. Wir entschieden uns, im Zug zu bleiben und erst in Bestwig umzusteigen. Das hat sich als gute Entscheidung erwiesen. Trotzdem war das Abteil mit Fahrrädern vollgestopft. Um 20 vor zwölf kamen wir am Bahnhof in Winterberg an.

Schnell waren die Räder gepackt und fertig zur Abfahrt. Ein kurzer Abstecher führte in die Altstadt von Winterberg. Neben der St.-Jakobus-Kirche gibt es zahlreiche alte Fachwerkhäuser in der Altstadt.

Dann rollten wir bergab vorbei am Bahnhof und kurz darauf rechts weg von der Hauptstrasse. Die Jakobusstraße brachte dann die Aufwärmphase. Es ging recht ordentlich den Berg hinauf. Über einen schönen Wirtschaftsweg radelten wir dann weiter Richtung Ruhrquelle. Dort trafen wir viele Mitfahrer aus dem Zug wieder.

Information about copyright

Copyright owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

© all rights reserved.

taken over / edited on

23 Mar 2012 - 08 Jan 2013

taken over / edited by

ThimbleU

an der Ruhrquelle
an der Ruhrquelle
Picture  from Anreise und 1. Etappe: Winterberg - Fröndenberg
Picture  from Anreise und 1. Etappe: Winterberg - Fröndenberg

Bei strahlendem Sonnenschein rollten wir über Wirtschaftswege das Ruhrtal hinunter. Waldstücke wechselten mit weiten Blicken über die das Hochsauerland, dem Lander der "tausend Berge".

Information about copyright

Copyright owner

ThimbleU

Rights characteristic / license

© all rights reserved.

taken over / edited on

23 Mar 2012

taken over / edited by

ThimbleU

Fachwerkhäuser in Assinghausen
Fachwerkhäuser in Assinghausen
Zwischen Velmede und Wehrstapel
Zwischen Velmede und Wehrstapel
Pfarrkirche St. Walburga<br>in Meschede
Pfarrkirche St. Walburga
in Meschede
Ruhrtal
Ruhrtal
Altstadt in Arnsberg
Altstadt in Arnsberg
Gartenterrasse in Arnsberg
Gartenterrasse in Arnsberg