Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Radel-WE 2021

Reisebericht: Næsby-Kegnæs, Kegnæs rundt og hjem igen

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Radel-WE 2021

Erstellt am 27.05.2021,

am 01.06.2021

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

185

188

Gesamthöhenmeter Aufstieg

2.958

1.231

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,60

0,65

Gesamthöhenmeter Abstieg

2.958

1.222

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Ottocolor

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch Ottocolor am 01.06.2021

Gesamtzahl Trackpoints

2.710

2.022

Trackpoint-Dichte per km

13

11

Endorte

Start

Odense, Region of Southern Denmark, DK (14 m NHN)

Ziel

Odense, Region of Southern Denmark, DK (13 m NHN)

Charakter

This year's bike weekend for my two brothers and me, arranged by Bernhard, goes to the peninsula of Kegnaes on the island of Als, which is our home island. There he has booked a cottage for us, which will serve as our base for a cycling trip, containing a visit at the local lighthouse and an off road trip on segways. The day after I cycle home to Naesby on almost the same route as the outbound trip via the ferry from Als to Funen from Fynshav to Boejden.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.05.2021

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

Landschaft

The peninsula of Kegnaes i characterized by a good beach along the south coast with woodland and meadows and a few camp sites, the socalled Costa del Kegnaes, while the north coast to the inlet of Hoeruphav is more ordinary. The lighthouse is also known in the whole of Denmark and the place, where de hightest wind speed was ever measured - 54 metres pr. second. A hurricane starts at 32!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.05.2021

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

An- und Abreise

Cycling all the way with exception of the ferry across the Little Belt.

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

46 km
4,9 km
17 m

DK-5600 Fåborg

 

Historisches Ortsbild

Fåborg, Glockenturm
Fåborg, Glockenturm
Fåborg
Fåborg
Fåborg, Stadttor
Fåborg, Stadttor
Fåborg, Heilig-Geist-Kirche (Hellingåndskirken)
Fåborg, Heilig-Geist-Kirche (Hellingåndskirken)

Faaborg [ˈfɔbɔːʔʀ] (auch Fåborg; dt: Foburg) ist eine dänische Kleinstadt mit 7049 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Süden von Fünen. Sie gehört zur Faaborg-Midtfyn Kommune.

Geschichte

Faaborg wird 1229 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Anlass war die Schenkung der Stadt durch König Waldemar (auch Waldemar der Sieger) an eine portugiesische Prinzessin Eleonore (nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen Prinzessin, die 1452 den Habsburger Friedrich III. heiratete), die einen seiner Söhne ehelichte. Der Name der Stadt ist etwas unklar, bedeutet aber wohl Foaborg oder Fuchsburg.

Bis Anfang des 19. Jahrhunderts waren die Hügel im Norden der Stadt mit Heidekraut bewachsen, während in den Tälern Landwirtschaft betrieben wurde. Als sich Land- und Viehwirtschaft nicht mehr lohnten, wurde Wald angepflanzt.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Die Altstadt Faaborgs zählt zu den am besten erhaltenen in Dänemark. Besonders beachtenswert ist der frei stehende Glockenturm der alten Stadtkirche St. Nikolai, die nach der Reformation zugunsten der Klosterkirche Heilig Geist Wikipedia Icon als neuer Pfarrkirche aufgegeben und abgerissen wurde.

Das Faaborger Stadttor Vesterport ist eines von nur zwei erhaltenen Stadttoren Dänemarks.

Sehenswert ist das 1915 eingeweihte Faaborg Museum mit der Sammlung des Konservenfabrikanten Mads Rasmussen. Sie umfasst Gemälde und Skulpturen hauptsächlich fünischer Künstler wie Peter Hansen, Fritz und Anne Syberg, Johannes Larsen, Poul S. Christiansen und Kai Nielsen. Zusätzlich werden Wechselausstellungen mit zeitgenössischen Künstlern gezeigt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Faaborg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 26. September 2019, 19:07 UTC. URL: https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Faaborg&oldid=192623973 (Abgerufen: 8. November 2019, 10:50 UTC)

übernommen / bearbeitet am

08.11.2019

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

115 km
4,1 km
14 m

 

DK-6400 Sønderborg

 

Hostel

 

117 km
4,3 km
7 m

 

DK-6400 Sønderborg

 

Hotel

 

161 km
0,0 km
0 m

Færgen Bøjden-Fynshav
DK-5600 Faaborg

 

Fähr-Terminal/Fähre

Fynshav Fährhafen
Fynshav Fährhafen

Öffnungszeiten

Afgangstider mandag-lørdag Bøjden-Fynshav:
Afgang hver hele ulige time fra kl. 05.00 til kl. 19.00, altså kl. 05.00, kl. 07.00, kl. 09.00, o.s.v. (januar 2013 - maj 2013)
Afgang hver hele time fra kl. 09.00 til kl. 17.00, altså kl. 09.00, kl. 10.00, kl. 11.00, o.s.v. Desuden afgang fra Bøjden kl. 05.00, kl. 07.00, kl. 19.00 og kl. 21.00 (1. juni 2013 - 31. august 2013)
Afgang hver hele ulige time fra kl. 05.00 til kl. 19.00, altså kl. 05.00, kl. 07.00, o.s.v. (september 2013 - december 2013)

Afgangstider søn- og helligdage Bøjden-Fynshav:
Afgang hver hele ulige time fra kl. 07.00 til kl. 21.00, altså kl. 07.00, kl. 09.00, kl. 11.00, o.s.v. (januar 2013 - maj 2013)
Afgang hver hele time fra kl. 09.00 til kl. 17.00, altså kl. 09.00, kl. 10.00, kl. 11.00, o.s.v. Desuden afgang fra Bøjden kl. 07.00, kl. 19.00 og kl. 21.00 (1. juni 2013 - 31. august 2013)
Afgang hver hele ulige time fra kl. 07.00 til kl. 21.00, altså kl. 07.00, kl. 09.00, o.s.v. (september 2013 - december 2013)
Highways.dk tager forbehold for ændrede afgangstider.

AlsFærgen: Bøjden - Fynshav
Sejltid: 50 minutter
Mødetid: Senest 15 minutter før afgang

 

208 km
0,9 km
13 m

DK-5000 Odense

 

Historisches Ortsbild

Der Dom St. Knud
Der Dom St. Knud
Geburtshaus Hans Christian Andersens
Geburtshaus Hans Christian Andersens
Odenseer Schloss
Odenseer Schloss
Schnitzaltar von Claus Berg im Dom
Schnitzaltar von Claus Berg im Dom

Odense ([ˈoːðənse], [ˈoð̞ˀn̩se]; deutsch: Ottensee) ist eine Großstadt mit 168.798 Einwohnern in der Odense Kommune Wikipedia Icon auf der Insel Fyn Wikipedia Icon (dt.: Fünen) in Dänemark (Stand 1. Januar 2012). Die drittgrößte dänische Stadt war vor der Kommunalreform 2007 Verwaltungssitz des ehemaligen Fyns Amt, außerdem ist sie Bischofssitz und Standort des Hauptcampus der Süddänischen Universität.

Durch die Stadt verläuft der Fluss Odense Å Wikipedia Icon. Über den Odense-Kanal Wikipedia Icon ist sie mit dem Odense-Fjord verbunden.

Sehenswürdigkeiten

Museen und Ausstellungen

  • Die Hans-Christian-Andersen-Museen (H. C. Andersens Hus Wikipedia Icon und H. C. Andersens Barndomshjem) bieten Einblick in das Leben und Werk des Dichters. Hierzu gehört auch Fyrtøjet, in dem sich Kinder aktiv mit den Märchen des Dichters beschäftigen. Sie können sich dort verkleiden und die Geschichten von Andersen nachspielen.
  • Das Danmarks Jernbanemuseum Wikipedia Icon zeigt die größte Sammlung von Eisenbahnen und Fähren in Nordeuropa auf über 10.000 m².
  • Das Haus Brandts besteht aus einer Kunsthalle, einem Museum für Fotokunst und Dänemarks Medienmuseum. Außerdem befindet sich in diesem Haus die einzige Kunstbuchhandlung der Insel Fünen.
  • Das Bymuseet Møntergården zeigt eine archäologische Sammlung über die Geschichte von Fünen.
  • Im Freilichtmuseum Den Fynske Landsby Wikipedia Icon können 25 ländliche Bauten des 18. und 19. Jahrhunderts besichtigt werden.
  • Im Freilichtmuseum Jernalderlandsbyen (Das Eisenzeitdorf) im Vorort Næsby sind zahlreiche Rekonstruktionen von eingerichteten Häusern und eine historische Werkstatt der Eisenzeit zu sehen.
  • Das Europæisk Automobilmuseum zeigt etwa 120 Automobile, die hauptsächlich aus der Periode 1945 bis 1960 stammen.
  • Odense Zoo zeigt eine Vielzahl von Tieren aus allen Erdteilen. Der Zoo ist besonders bekannt für sein Ozeaneum.

Bauwerke

  • Der Dom, die gotische Sankt Knuds Kirke Wikipedia Icon aus dem 14. Jahrhundert mit dem berühmten Altar des Lübeckers Claus Berg (1520) zählt zu den bedeutendsten dänischen Sakralbauten.
  • Die katholische frühgotische Sankt Albani Kirke mit romanischem Portal hat einen 54 m hohem Glockenturm.
  • Die Klosterkirche der Johanniter Sankt Hans wurde 1250 im gotischen Stil erbaut.
  • Im Konzerthaus der Stadt befindet sich das Carl Nielsen-Museum. Es gibt einen chronologischen Überblick über das Leben des Komponisten.
  • Das Theater von Odense wurde 1796 gebaut und ist das zweitälteste Theater in Dänemark. Es verfügt über fünf verschiedene Bühnen und eine Theaterschule. Hans Christian Andersen debütierte als Kind an diesem Theater.
  • Das Schloss von Odense (Odense Slot) wurde 1280 als Hospital für den Johanniterorden gebaut. Später wurde es als Kloster verwendet. 1579 wurde es auf Befehl von Frederik II. zum Schloss umgebaut. Heute wird das Gebäude von der Kommunalverwaltung genutzt.
  • Das Rathaus der Stadt wurde 1880 errichtet.
  • Das Universitätsklinikum Odense ist die größte Klinik Dänemarks. Das Hauptgebäude des vormaligen Kreis- und Stadtkrankenhauses wurde 1912 errichtet.
  • Auf dem parkartigen Assistenzfriedhof Wikipedia Icon sind viele bedeutende Bürger beigesetzt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Odense“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 14. März 2013, 12:07 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Odense&oldid=115388385 (Abgerufen: 20. März 2013, 21:02 UTC)

übernommen / bearbeitet am

20.03.2013

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Radel-WE 2021

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Radel-WE 2021 übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!