Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Wermelskirchen-Ulm-Bodensee-Ulm

Geplante Tour

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

0100200300
Höhen-Profil Radtour Wermelskirchen-Ulm-Bodensee-UlmKölner DomBonnKlosterNonnenwerthLinz am RheinBurgNamedySchloss NeuwiedKoblenzSchloss StolzenfelsBurg NassauSchlossSchaumburgSchloss OraniensteinCambergIdsteinEppsteinHeppenheimWeinheimHeidelbergEppingenÖhringenMurrhardtKloster LorchUrwelt-Museum HauffBlaubeurenUlmErbachEhingenBuchauSaulgauKloster SchussenriedMarkdorfTettnangWangenKißleggWolfeggWaldseeBiberachLaupheim010020030005010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050

Erstellt am 04.04.2024,

am 04.04.2024

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

1.060

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

639

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,06

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

902

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

micha15 &

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by: CREATIVE COMMONS Namensnennung

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

gpx-Datei übernommen aus

https://www.biroto.eu/

gpx-Datei hochgeladen

durch micha15 am 04.04.2024

Gesamtzahl Trackpoints

18.803

0

Trackpoint-Dichte per km

18

0

Endorte

Start

Wermelskirchen, Nordrhein-Westfalen, DE (262 m NHN)

Ziel

Ulm, Baden-Württemberg, DE (0 m NHN)

An- und Abreise

Gestartet wurde von Wermelskirchen mit dem Rad.

Rückreise via Bahn von Ulm über Köln nach Solingen.

Informations-Quellen

Teilstücke aus einzelnen Touren des Portals biroto.eu

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Radler-freund-lichkeit

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe

 

1 km
1,2 km
316 m

 

DE-42929 Wermelskirchen

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

1 km
0,8 km
312 m

 

DE-42929 Wermelskirchen

 

Hotel

 

2 km
3,2 km
204 m

 

DE-42659 Solingen

 

Hotel

 

2 km
3,3 km
181 m

DE-42659 Solingen

 

Burg/Schloss

Schloss Burg
Schloss Burg
Schloss Burg
Schloss Burg
Schloss Burg, Innenhof
Schloss Burg, Innenhof
Schloss Burg, Innenhof
Schloss Burg, Innenhof

Schloss Burg an der Wupper ist das zweite Stammschloss der Grafen und Herzöge von Berg und die größte rekonstruierte Burganlage in Nordrhein-Westfalen. Es liegt im Solinger Stadtteil Burg an der Wupper Wikipedia Icon im Bergischen Land.

Am Anfang des 12. Jahrhunderts (nach 1133) erbaute Adolf II. von Berg (auch: vom Berg, de Berge) die Burg als Sitz der Grafen von Berg auf einer Höhe über der Wupper Wikipedia Icon. Im 13. und 14. Jahrhundert war das Schloss Hauptresidenz der Grafen von Berg.

Bis Mitte des 19-ten Jhdts. zerfiel der Palas fast vollständig und wurde zur Ruine. Ab 1890 erfolgte dann der Wiederaufbau durch den Schlossbauverein; die Bauarbeiten zogen sich bis 1914 hin.

Das heutige Aussehen entspricht nicht exakt dem bisher erstmals bekannten, von Erich Philipp Ploennies um 1715 dokumentierten Zustand, der allerdings Schloss Burg ohne Bergfried und Wehranlagen zeigt. Die Rekonstruktion nach Plänen des Barmer Architekten Gerhard August Fischer ist heute ein Publikumsmagnet; über 250.000 Menschen besuchen jährlich die Anlage. Die Schlosskapelle ist beliebt für Trauungen.

Schloss Burg beherbergt das Museum des Bergischen Landes. Es befindet sich im inneren Teil der Burganlage. In vier wichtigen Räumen des Museums finden Veranstaltungen statt: im Rittersaal, in der Ahnengalerie, in der Kemenate und der Kapelle.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Burg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 18. Juni 2013, 17:43 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Burg&oldid=119682720 (Abgerufen: 21. November 2013, 14:45 UTC)

übernommen / bearbeitet am

21.11.2013

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

2 km
3,6 km
95 m

DE-42659 Solingen

 

Historische(s) Gebäude

Seilbahn in Burg an der Wupper
Seilbahn in Burg an der Wupper

Burg an der Wupper ist ein Stadtteil von Solingen Wikipedia Icon. In Burg an der Wupper befindet sich die alte bergische Herzogsresidenz Schloss Burg Wikipedia Icon.

Sehenswürdigkeiten

  • Die restaurierte Burganlage Schloss Burg Wikipedia Icon
  • Die römisch-katholische Pfarrkirche St. Martinus Wikipedia Icon, ehemals Kirche der Johanniter-Kommende
  • Die evangelische Kirche Solingen-Burg ist ein 1732 bis 1787 erbautes denkmalgeschütztes Kirchengebäude. Das Gebäude am Ufer der Wupper ist ein schmuckloser Saal aus Bruchstein im bergischen Barockstil.
  • Der südöstlich oberhalb Unterburg gelegene Diederichstempel
  • Die seit 2009 nicht mehr planmäßig benutzte Drehscheibe Unterburg Wikipedia Icon, eine Wendemöglichkeit für Oberleitungsbusse
  • Die einzige Seilbahn Wikipedia Icon der Region
  • Gasthaus in den Straßen Wikipedia Icon

Tourismus

Auch wenn der in den 1950er- und 1960er-Jahren bedeutende Tourismus zum Ort und der Burganlage mittlerweile nachgelassen hat, werden Oberburg, Unterburg und Schloss Burg insbesondere an Wochenenden weiterhin von vielen Gästen besucht, denen relativ viele Restaurants, Cafés sowie Übernachtungsmöglichkeiten in Hotels zur Verfügung stehen.

Eine bekannte Spezialität mit Tradition in Burg ist die Burger Brezel Wikipedia Icon. Früher gab es eine ganze Reihe von Brezelbäckern, die das besondere Gebäck herstellten. Ebenfalls typisch für Burg: Die Bergische Kaffeetafel Wikipedia Icon oder die Bergischen Waffeln mit Milchreis, Kirschen, Sahne oder Vanilleeis; beide Gerichte sind an Sonntagnachmittagen stark gefragt. Nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die 1970er-Jahre war es üblich, den Familienausflug mit der Kaffeetafel zu krönen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Burg an der Wupper“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 9. November 2013, 12:50 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Burg_an_der_Wupper&oldid=124293077 Wikipedia Icon (Abgerufen: 21. November 2013, 15:09 UTC)

übernommen / bearbeitet am

21.11.2013 - 01.05.2024

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Wermelskirchen-U ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Wermelskirchen-Ulm-Bodensee-Ulm übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!