Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Cyclovia - Alpe-Adria - Radweg CAAR

Reisebericht: Von Villach bis nach Grado auf einer alten Eisenbahntrasse

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

02004006008001000
Höhen-Profil Radtour Cyclovia - Alpe-Adria - Radweg CAARVillachVenzoneUdinePalmanova Old TownAquileiaGrado02004006008001000050100150200250

Erstellt am 27.11.2023,

am 27.11.2023

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

274

275

Gesamthöhenmeter Aufstieg

1.167

1.166

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,43

0,42

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.652

1.649

Gesamtsattelstunden

-

18,0

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

-

15,3

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 27.11.2023

Gesamtzahl Trackpoints

7.090

7.110

Trackpoint-Dichte per km

26

26

Endorte

Start

Villach, KTN., AT (498 m NHN)

Ziel

Cervignano del Friuli, 36, IT (13 m NHN)

Charakter

Dieser internationale Radweg, der größtenteils auf einer alten Bahntrasse verläuft, beginnt in Salzburg. Wir radelten von Villach in Österreich nach Grado an der Adriaküste. In Kärnten heißt er R1, in Friaul-Venetien-Gulia FVG 1.
Ab Udine folgt er auch dem EV 8 "Mittelmeerroute".
alpe-adria-radweg.com

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.11.2023

übernommen / bearbeitet durch

anjop

Landschaft

Von Tarvis bis Venzone geht es durch ein schmales Tal zwischen hoch aufragenden Bergen. Ab Venzone und vor allem ab Udine wird das Tal breiter und ist sehr von Landwirtschaft geprägt.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

27.11.2023

übernommen / bearbeitet durch

anjop

An- und Abreise

Dieser internationale Radweg ist mit der Eisenbahn gut erreichbar. Wenn man ihn nicht schon von Salzburg aus mit dem Rad fährt, lassen sich verschiedene Orte von Salzburg oder Wien aus mit EC oder RailJet Verbindungen bequem erreichen. Allerdings empfiehlt es sich, rechtzeitig Plätze für die Fahrräder zu reservieren.

Für die Rückfahrt fährt man mit dem Rad bis Cervignano und von dort mit einem Regionalzug bis Udine. Ab Udine fährt die ÖBB wieder über Villach nach Salzburg oder Wien.

Alles Tickets und Reservierungen lassen sich über die ÖBB buchen. Einzig das Radticket Cervignano - Udine ist nur am Bahnhof Cervignano am Automaten erhältlich.

Informations-Quellen

Etappen

53 km

Törl-Maglan, Tarvis,

50 km

Pontebba, Chuisaforte, Moggio

64 km

Palmanova, Cervignano, Aquliea

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Radler-freund-lichkeit

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe

 

0 km
0,1 km
508 m

 

AT-9500 Villach

 

Hotel ohne Restaurant (garni)

 

2 km
0,0 km
514 m

 

AT-9500 Villach

 

Jugendherberge

 

4 km
0,0 km
504 m

 

AT-9500 Villach

 

Hotel

 

4 km
0,0 km
499 m

AT-9500 Villach

 

Historische(s) Gebäude

Main parish church Saint James the Greater
Main parish church Saint James the Greater
Main square with pillory in the city of Villach
Main square with pillory in the city of Villach
Lederer lane, city of Villach
Lederer lane, city of Villach

Villach (slowenisch: Beljak; italienisch: Villacco) ist eine Stadt in Südkärnten. 

Hintergrund

Villach ist die zweitgrößte Stadt Kärntens. In Villach herrscht durch die Nähe zu Slowenien und Italien ein sehr weltoffenes Klima. Mitten durch Villach schlängelt sich Kärntens größter Fluss, die Drau.

Bekannt ist die Stadt besonders für den Villacher Fasching Wikipedia Icon und den Villacher Kirchtag Wikipedia Icon. Villach verwandelt sich im Fasching in eine Narrenhochburg und die Fernsehaufzeichnung einer Sitzung, der Villacher Faschingsgilde, ist alljährlich, das meistgesehene TV-Event in Österreich.

Sehenswürdigkeiten

Kirchen
  • Stadtpfarrkirche Sankt JakobWikipedia Icon. Die Jakobskirche befindet sich mitten im Zentrum Villachs, am Kirchenplatz. Im Kircheninneren birgt die hohe Halle mit dem schönen Netzrippengewölbe viele Kunstwerke, wie die Renaissance-Kanzel, die aus der evangelischen Epoche der Kirche stammt, ein Rokoko-Hochaltar, die Grabkapelle und Grabdenkmäler der Familie Khevenhüller sowie ein spätgotisches Christopherus-Fresko. Die Kirche ist auch wegen ihres Turms interessant. Ganz im Stile der italienischen Campanile stand dieser ursprünglich frei und wurde erst später mit der Kirche verbunden. Wer den, mit 94 Metern, höchsten Turm Kärntens über 240 Stufen erklimmen will, kann die herrliche Aussicht über die reizende Altstadt von Villach in vollen Zügen genießen. Besichtigen kann man den Stadtpfarrturm in den Monaten Mai bis Oktober. Geöffnet: Mai + Okt: Mo–Sa 10:00–16:00; Jun–Aug: Mo–Sa 10:00–18:00, So 12:00–18:00. Preis: Eintritt: 1,80 €. Die Kirche selbst ist ganzjährig zu besichtigen und selbstverständlich kostenfrei.
  • Nikolaikirche, Nikolaiplatz 1. Wikipedia Icon. Wenn Sie über die Stadtbrücke den Draufluss überqueren, erreichen Sie den Nikolaiplatz mit einladenden Straßencafés, einem Schaukasten mit einem Miniatur-Stadtmodell von Villach aus der Zeit um 1649 und der bronzenen Skulptur eines Narren - dem Symbol für den über die Landesgrenzen hinaus bekannten Villacher Fasching. Vor der neu-gotischen Nikolaikirche mit dem 1629 gegründeten Franziskanerkloster schmückt eine weitere Statue „der heilige Franz von Assisi“ den Vorplatz.
  • Heiligenkreuz Kirche, Ossiacher Zeile 41. Wikipedia Icon . Die Heiligenkreuz Kirche ist der bedeutendste sakrale Barockbau Kärntens. Die Kirche ist ganzjährig zu besichtigen. Nur während der Gottesdienste ist sie den Kirchbesuchern vorbehalten (So 9:00).
  • Evangelische Kirche im Stadtpark, Hohenheimstraße 3. Wikipedia Icon . Diese Kirche soll hier deswegen erwähnt werden, weil Villach einen hohen Anteil an evangelischer Bevölkerung hat. Evangelische Kirchen sind immer etwas schlichter gehalten, von außen ist aber auch diese Kirche durchaus ansehnlich.
Denkmäler
  • Dreifaltigkeitssäule, bei Hauptplatz 22.Die Dreifaltigkeitssäule ist im oberen Drittel des leicht ansteigenden Hauptplatzes und stammt aus dem Jahr 1739, von der sich die Stadt Villach himmlischen Schutz erhoffte. Später wurde ihr in Erinnerung an die Pest die Statuen von Maria, dem heiligen Florian und dem heiligen Rochus, dem Pest-Schutzpatron, hinzugefügt.
  • Abstecher zur alten Stadtmauer. Die Widmanngasse, das ehemalige Marktzentrum der Stadt, mündet nach oben in den Hans Gasser Platz, der mit einem Denkmal des österreichischen Bildhauers Hans Gasser und mehreren prachtvollen Häusern aus der Jahrhundertwende (19./20. Jh.) aufwarten kann. Die alte Stadtmauer ist ein besonderes Stück Villacher Geschichte. Die alte Ringmauer konnte dem Erdbeben 1348 nicht standhalten. Sie wurde später renoviert, bis sie schließlich unter französischer Oberhoheit beinahe zur Gänze abgetragen wurde. Der nach der Neugestaltung des Platzes bis heute noch gut erhaltene Teil der alten Stadtmauer ist der massige Basteiturm. Über eine kleine Brücke gelangen Sie zum Tor. Hier sind hinter einem Gitter einige Flakgeschosse und eine Gedenktafel und Ausstellungsstücke des Museums der Stadt Villach. Über die rechts abgehende Schanzgasse gelangen Sie wieder zurück in die Widmanngasse.
Museen
  • Museum der Stadt Villach, Widmanngasse 38. +43 4242 2053535. Wikipedia Icon . Hier werden Ausstellungsstücke, die die Geschichte und die Kunst Villachs behandeln gezeigt. Geöffnet: 2. Mai bis 31. Oktober: Di–So 10:00–16:30.
  • Dinzlschloss, Schlossgasse 11, 9500 Villach-St.Martin. +43 2053 400. Wikipedia Icon .
Straßen und Plätze
  • Hauptplatz. Der Villacher Hauptplatz dominiert das Zentrum. Seit der Mitte des 12. Jh.s bildet der Hauptplatz die Lebensader der Stadt; Messen und Märkte wurden hier abgehalten. Der Krieg hat sichtbare Spuren hinterlassen, denn zwischen den historischen Fassaden, schließen inzwischen einige Nachkriegsbauten die Lücken. Seit 1988 ist der Hauptlatz Fußgänzerzone, was viel Lebensqualität brachte und sich hier an lauen Sonnentagen die einladenden Straßencafés füllen. Hier kann sich niemand dem südlichen Flair „Italianita“ am Hauptplatz entziehen. Es ist ein sehr lang gezogener Platz. Am Hauptplatz stehen zahlreiche Burghäuser. Ein Highlight ist das Haus Nr. 18, der Paracelsushof mit einer Gedenktafel an den berühmten Arzt, Alchimist und Philosoph Paracelus. Hier sind Vater und Sohn - Wilhem und Theophrastus von Hohenheim an der Ostseite in marmornen Medaillons verewigt.

Küche

Die Villacher Torte ist mit dem Wappen der Stadt Villach, der Adlerkralle verziert. Sie besteht aus einer Mandel-Schoko-Masse mit Marzipan, Weichseln und verschiedenen Likören.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Villach', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 10. April 2022, 14:25 UTC, https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=Villach&oldid=1451164 Wikivoyage Icon [abgerufen am 5. Mai 2022] 

übernommen / bearbeitet am

05.05.2022

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

4 km
0,0 km
486 m

 

AT-9500 Villach

 

Touristen Information

Öffnungszeiten

Jänner bis April:
Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag geschlossen

1. Mai bis 30. Juni:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

1. Juli bis 31. August:
Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr
Samstag von 10 bis 16 Uhr

1. September bis 31. Oktober:
Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr
Samstag von 10 bis 14 Uhr

November:
Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag geschlossen

Dezember:
Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr
Samstag von 10 bis 16 Uhr

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Cyclovia - Alpe- ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Cyclovia - Alpe-Adria - Radweg CAAR übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!