Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Postdam - Brüssel

Geplante Tour

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Postdam - Brüssel

Erstellt am 12.06.2017,

am 12.06.2017

Strecken-Merkmale

geplant

gefahren

Gesamtlänge in km

1.254

0

Gesamthöhenmeter Aufstieg

10.078

0

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,80

-

Gesamthöhenmeter Abstieg

10.047

0

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

dmarcoux & Deutscher Tourismusverband e. V. & Service public de Wallonie

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by: CREATIVE COMMONS Namensnennung

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by/3.0/de/

gpx-Datei übernommen aus

www.radnetz-deutschland.de/, ravel.wallonie.be

gpx-Datei hochgeladen

durch dmarcoux am 12.06.2017

Gesamtzahl Trackpoints

8.732

0

Trackpoint-Dichte per km

7

0

Endorte

Start

Potsdam, Brandenburg, DE (37 m NHN)

Ziel

Uccle - Ukkel, Brussels-Capital, BE (67 m NHN)

Anschluss-Radwege

D-Route 11

D-Route 4

Etappen

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
4,2 km
30 m

DE-14469 Potsdam

 

Fähr-Terminal

Öffnungszeiten

Fahrplan 2017

ABABABBABABA
Wassertaxi9:4511:1513:3015:0017:15WassertaxiPark Glienicke - KrughornWassertaxi9:4511:1513:3015:0017:15Wassertaxi
9:5511:2513:4015:1017:25Sacrow - Heilandskirche9:3511:0513:2014:5017:05
10:0511:3513:5015:2017:35Cecilienhof - Meierei - Belvedere9:2510:5513:1014:4016:55
10:1511:4514:0015:3017:45Glienicker Brücke - Potsdam9:1510:4513:0014:3016:45
10:2511:5514:1015:4017:50Schloß und Park Babelsberg9:0510:3512:5014:2016:35
10:3312:0314:1815:4817:55Schiffbauergasse - Hans Otto Theater9:0010:2712:4214:1216:27
8:4510:4512:1514:3016:0018:05Potsdam Hauptbahnhof - Hafen8:5010:1512:3014:0016:1517:45
8:5510:5512:2514:4016:10Neustädter Havelbucht - Sanssouci10:0512:2013:5016:0517:35
9:0211:0312:3314:4816:18Potsdam West - Arcona Hotel9:5712:1213:4215:5717:27
9:0611:0812:3814:5316:23Inselhotel Potsdam - Hermannswerder9:5212:0713:3715:5217:22
9:1511:1712:4715:0216:32Kongresshotel am Teempliner See9:4311:5813:2815:4317:13
9:2111:2312:5315:0816:38Seminaris Seehotel - Pirschheide9:3611:5113:2115:3617:06
9:3011:3013:0015:1516:45Forsthaus / Strandbad Templin9:3011:4513:1515:3017:00

25.03. bis 09.04.2017A und B am Sa, So, Feiertag

14.04. bis 15.10.2017 A täglich - B von Do bis So und Feiertag

21.10. bis 29.10.2017 A und B am Sa, So, Feiertag

 

0 km
4,3 km
32 m

DE-14469 Potsdam

 

Burg/Schloss

Schloss in Potsdam-Sacrow
Blick vom Sacrower Schlosspark auf den See

Das Schloss Sacrow ist ein Schloss im Potsdamer Stadtteil Sacrow. Es wurde 1773 von dem schwedischen Generalleutnant Johann Ludwig von Hordt erbaut.

Im Jahre 1764 erwarb der Festungskommandant der Zitadelle Spandau, der schwedische Generalleutnant Graf Johann Ludwig von Hordt, das Gut und baute 1773 an der Stelle eines Vorgängergebäudes ein neues Herrenhaus. Ein entscheidendes Datum für Sacrow war das Jahr 1840, als König Friedrich-Wilhelm IV. Gut und Herrenhaus für 60.000 Taler von Magnus kaufte. Gleichzeitig gab er den Befehl zum Bau der Heilandskirche durch seinen Architekten Ludwig Persius, der auch das Herrenhaus erweitern sollte. Persius fügte am Nordgiebel einen zweistöckigen Anbau mit einem repräsentativen Eingang im italienischen Stil an. Die Bel Etage des Schlosses wurde vom Schloßkaplan Albert Heym dem ersten Pfarrer der Heilandskirche als Amtswohnung genutzt. Ebenso entstand hinter dem Gewächshaus ein großes Speichergebäude. Peter Joseph Lenné legte im Auftrag des Königs den Park an, der die Kirche mit einbezog und dessen Sichtachsen den Blick freiließen auf die benachbarten Schlösser Pfaueninsel, Glienicke und Babelsberg. Seit dieser Zeit wird das Herrenhaus in Sacrow als Schloss bezeichnet, obwohl der König selbst nie darin gewohnt hat.

1993 ging das Schloss in den Besitz der „Stiftung Preußische Schlösser und Gärten“ über. Es wurde begonnen, den Park nach den originalen Plänen Lennés wiederherzustellen und das Gebäude als Museum einzurichten. Dabei stellte sich heraus, dass Sacrow wegen der ungünstigen infrastrukturellen Voraussetzungen für eine ständige Ausstellung wenig geeignet ist. Nachdem das Dach instand gesetzt und eine Heizung installiert wurde, mussten die Arbeiten vorläufig abgebrochen werden, bis ein tragfähiges Nutzungskonzept erarbeitet wurde. 2003 erfuhr der Verein Ars Sacrowbei der SPSG Unterstützung für eine zeitweise Zwischennutzung des Schlosses als „Museum für einen Sommer“.

Auf dem Hof der Nebengebäude ist ein Café eingerichtet. Organisiert werden die Kunstausstellungen vom Verein Ars Sacrow, in dem sich engagierte und interessierte Bürger zusammengefunden haben. Sie wollen Kirche, Schloss und Schlosspark weiter für Besucher öffnen und die dringend notwendigen Restaurierungsarbeiten weiter unterstützen.

Von August 2006 bis Ende 2008 war das Schloss Sacrow mit seinen Nebengebäuden der neue Außendrehort der Telenovela Wege zum Glück, es stellte das Gutshaus der Familie van Weyden dar.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Sacrow“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 25. Mai 2014, 17:01 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Sacrow&oldid=130723306 (Abgerufen: 11. Juli 2014, 15:04 UTC)

übernommen / bearbeitet am

11.07.2014 - 07.10.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

Geöffnet im Rahmen von Ausstellungen und Sonderveranstaltungen.

 

0 km
4,1 km
28 m

DE-14469 Potsdam

 

Kirche/Dom

Heilandskirche Sacrow
Heilandskirche Sacrow, Campanile
Heilandskirche Sacrow
Heilandskirche Sacrow, Campanile

Südlich des Potsdamer Ortsteils Sacrow steht am Havelufer die Heilandskirche am Port von Sacrow, auch einfach „Heilandskirche“ oder „Sacrower Kirche“ genannt. Die aufgrund ihrer Lage und ihres Stils außergewöhnliche Kirche wurde 1844 errichtet. Friedrich Wilhelm IV. wünschte sich eine Kirche in italienischem Stil mit freistehendem Glockenturm (Campanile). Nach Skizzen des Königs wurde sie von seinem Architekten Ludwig Persius gebaut. Seit 1961 lag sie im Bereich der Berliner Mauer und erlitt in dieser Zeit erhebliche Schäden. Nach der Wende wurde sie in den 1990er-Jahren restauriert. Eingebettet in den Sacrower Schlosspark ist sie Teil der Potsdamer Havellandschaft, die von der Pfaueninsel bis nach Werder reicht und mit ihren Schlössern und Gärten als Ensemble seit 1990 als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO steht.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Heilandskirche am Port von Sacrow“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 8. Januar 2014, 11:28 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heilandskirche_am_Port_von_Sacrow&oldid=126243958 (Abgerufen: 11. Juli 2014, 14:53 UTC)

übernommen / bearbeitet am

11.07.2014 - 07.10.2016

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 
 

0 km
2,6 km
56 m

DE-14482 Potsdam

 

Burg/Schloss/Weltkulturerbe

 

Schloss Babelsberg liegt im gleichnamigen Park und Stadtteil der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam. Über fünfzig Jahre war es der Sommersitz des Prinzen Wilhelm, dem späteren Kaiser Wilhelm I. und seiner aus dem Haus Sachsen-Weimar stammenden Gemahlin Augusta. Im Schloss und im angrenzenden Park fand am 22. September 1862 das Gespräch zwischen König Wilhelm I. und Bismarck statt, das mit der Ernennung Bismarcks zum Ministerpräsidenten und Außenminister endete. Das im Stil der englischen Gotik gestaltete Gebäude wurde in den Jahren 1835–1849 in zwei Bauphasen errichtet. Den Auftrag zur Planung erhielten die Architekten Karl Friedrich Schinkel, Ludwig Persius und Johann Heinrich Strack.

Schloss Babelsberg steht unter der Verwaltung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg und als Weltkulturerbe innerhalb des Gesamtensembles Potsdam unter dem Schutz der UNESCO.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Schloss Babelsberg“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 2. April 2012, 20:36 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Schloss_Babelsberg&oldid=101602534 (Abgerufen: 6. April 2012, 14:39 UTC)

übernommen / bearbeitet am

06.04.2012 - 12.07.2014

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Öffnungszeiten

derzeit geschlossen

 

0 km
2,9 km
23 m

 

DE-14482 Potsdam

 

Privat/B&B

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radtour Postdam - Brüss ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radtour Postdam - Brüssel übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!