Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Rheinzabern - Deutsche Weinstraße - Mainz

Tag 1: Rheinzabern - Wissembourg - Wachenheim

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radtour Rheinzabern - Deutsche Weinstraße - Mainz

Erstellt am 17.04.2015

am 19.04.2015

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

110

Gesamthöhenmeter Aufstieg

1.384

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,26

Gesamthöhenmeter Abstieg

1.318

Gesamtsattelstunden

7,4

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

14,9

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

ThimbleU

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch ThimbleU am 17.04.2015

Gesamtzahl Trackpoints

2.186

Trackpoint-Dichte per km

20

Endorte

Start

Neupotz, Rheinland-Pfalz, DE (124 m NHN)

Ziel

Wachenheim an der Weinstraße, Rheinland-Pfalz, DE (190 m NHN)

gefahren am

16.04.2015

Wetter

sonnig, 22° bis 26° C.

Unterkunft

Weingut Peter
Burgstraße 10
DE-67157 Wachenheim an der Weinstraße

Beschaffenheit

Der Radweg während der gesamten Etappe war asphaltiert oder mit Beton befestigt. Ausnahmen davon nur

  • hinter Arzheim 200 Meter Schotter in einem Hohlweg
  • vor Siebeldingen 50 Meter kaputter Asphalt mit Schotter
  • vor Frankenweiler 350 Meter wassergebundene Oberfläche

Steigungen häufig bis 5%, auf wenigen kurzen Stücken bis zu 13%.

Reisebericht

Um 8:45 Uhr breche ich bei Sonnenschein und schon 20° C von der Pension in Hardtwald auf. In Wissembourg will ich bis 11:00 Uhr ankommen. Der Radweg führt durch Wiesen und Wälder und durch bald ein Dutzend Straßendörfer mit der für die Gegend typischen giebelständigen Bauweise. Häufig verläuft der Radweg jedoch auf der Rückseite der Häuser. Die Straßen in den Orten sind schmal und vom Verkehr recht frequentiert. Auf der rückwärtigen Seite radelt es sich deshalb sicherer.

Nach 35 km komme ich rechtzeitig am Bahnhof in Wissembourg an. Dort treffe ich Uwe, mit dem ich in zwei Etappen nach Mainz radeln will.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Wissembourg, Kirche St. Peter und Paul
Wissembourg, Kirche St. Peter und Paul
Wissembourg, Rathaus und Salzhaus
Wissembourg, Rathaus und Salzhaus
Wissembourg, an der Lauter
Wissembourg, an der Lauter

In Wissembourg besichtigen wir die ehemalige Abteilkirche Kirche St. Peter und Paul, eine der größten Kirchen des Département Bas-Rhin. Über die Straße Quai Anselmann radeln wir ein kurzes Stück entlang der Lauter auf das Salzhaus zu, entlang am Rathaus und die Hauptstraße hinunter bis zur Département-Straße.

Schnell sind wir aus der Stadt heraus, überqueren die Grenze nach Deutschland und radeln den Hügel hinauf nach Schweigen.

Mit dem Durchfahren des Deutschen Weintors sind wir auf der Deutschen Weinstraße.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Weintor in Schweigen
Weintor in Schweigen
Weintor in Schweigen
Weintor in Schweigen
Weinberge zwischen Schweigen-Rechtenbach und Oberotterbach
Weinberge zwischen Schweigen-Rechtenbach und Oberotterbach

Der Radweg taucht hinter Schweigen in die pfälzer Weingärten ein, die uns, mit Ausnahme der Ortsdurchfahrten, den ganzen restlichen Tag begleiten. Zwischen den Rebflächen kleinere und größere Orte, teils in das Tal geduckt, teils an den Hängen zum Pfälzerwald gelegen.

Der Radweg führt häufig nicht durch die alten Ortskerne, sondern auf Nebenstraßen durch die Neubaugebiete. Dies ist wahrscheinlich dem Streben nach mehr Sicherheit für die Radfahrer geschuldet, es entgeht einem aber häufig der Charme der alten Fachwerksiedlungen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Weinberge um Pleisweiler
Weinberge um Pleisweiler
Schloss Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben
Schloss Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben
Hambacher Schloss
Hambacher Schloss
Hambach, im Hintergrund das Schloss
Hambach, im Hintergrund das Schloss

Zwischen Hainfeld und Roth taucht am Hang die Villa Ludwigshöhe auf, der ehemalige Sommersitz des Königs Ludwig I. von Bayern.

Kurz darauf wird das Hambacher Schloss sichtbar, in dem 1832 das Hambacher Fest stattgefunden hat.

Fünf Kilometer weiter erreichen wir Neustadt. Der Radweg führt wieder einmal am alten Ortskern vorbei. Bereits am Nordrand der Stadt angekommen kehren wir um und bummeln durch die Fußgängerzone der Hauptstraße und am Marktplatz.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Platz am Stadthaus in Neustadt an der Weinstraße
Platz am Stadthaus in Neustadt an der Weinstraße
Neustadt, Scheffelhaus am Marktplatz
Neustadt, Scheffelhaus am Marktplatz
Hauptstraße in Neustadt
Hauptstraße in Neustadt

Hinter Neustadt müssen wir steil über den Burgweg hinauf nach Haardt. Oben hat man einen schönen Blick hinunter auf die Ebene.

Bald rollen wir die soeben erklommenen Höhenmeter wieder hinunter nach Gimmeldingen und radeln weiter durch die Weingärten nach Deidesheim. Rund um den Marktplatz ein schönes Ensemble alter Häuser, besonders geprägt durch das Alte Rathaus, den Deidesheimer Hof und die Stadtpfarrkirche.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU

Deidesheim, Rathaus, im Hintergrund der Deidesheimer Hof
Deidesheim, Rathaus, im Hintergrund der Deidesheimer Hof
Deidesheim, Andreasbrunnen
Deidesheim, Andreasbrunnen

Als nächstes fahren wir durch den kleinen Ort Forst, dessen Hauptstraße von schönen alten Winzergehöften geprägt ist in deren Höfen wir vielfach Gäste sitzen sehen.

Unterkunft nehmen wir eineinhalb Kilometer weiter in Wachenheim.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

18.04.2015

übernommen / bearbeitet durch

ThimbleU