Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Sinnesradweg

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

300400500600
Höhen-Profil SinnesradwegNeuhaus300400500600050100150

Erstellt am 20.08.2022,

am 20.08.2022

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

160

Gesamthöhenmeter Aufstieg

2.925

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,83

Gesamthöhenmeter Abstieg

2.925

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

biroto-Redaktion

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch biroto-Redaktion am 20.08.2022

Gesamtzahl Trackpoints

3.284

Trackpoint-Dichte per km

21

Endorte

Start

Schnaittach, Bayern, DE (359 m NHN)

Ziel

Schnaittach, Bayern, DE (359 m NHN)

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

33 km
0,0 km
404 m

DE-91284 Neuhaus an der Pegnitz

 

Historische(s) Gebäude

Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz
Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz
Neuhaus an der Pegnitz
Neuhaus an der Pegnitz
St. Peter und Paul in Neuhaus an der Pegnitz
St. Peter und Paul in Neuhaus an der Pegnitz

Neuhaus an der Pegnitz ist ein mittelfränkische Markt in der Hersbrucker Alb im Landkreis Nürnberger Land. Der Ort liegt am Fluss Pegnitz, über dem Ort thront die Burg. Das Pegnitztal und seine Seitentäler bieten viele Wanderwege mit Karstfelsen und Höhlen im Laubwald. Die bekannten Kletterfelsen bietet Touren in allen Schwierigkeitsstufen. Bei den traditionellen Kommunbrauern bekommt man eine Brotzeit und ein selbstgebrautes Bier.

Sehenswürdigkeiten

  • Burg Veldenstein. Wikipedia Icon. gut erhaltene Wehranlage. 
  • Die Rokokokirche St. Peter und Paul mit einer 450 Jahre alten Madonna und einer spätgotischen Marienfigur aus dem 15. Jahrhundert, sowie geschnitzten und bemalten Zunftstangen um 1767.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Neuhaus an der Pegnitz', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 17. Juli 2020, 05:10 UTC, https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=Neuhaus_an_der_Pegnitz&oldid=1314390 Wikivoyage Icon [abgerufen am 9. Juli 2021]

übernommen / bearbeitet am

09.07.2021 - 03.09.2021

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

39 km
0,0 km
380 m

DE-91235 Velden

 

Historische(s) Gebäude

Velden, Stadttor
Velden, Stadttor
Velden, Marienkirche
Velden, Marienkirche
Velden, Scheunenviertel
Velden, Scheunenviertel
Velden, Stadtmühle
Velden, Stadtmühle

Velden ist eine mittelfränkische Stadt im Pegnitztal in der Hersbrucker Alb.

Sehenswürdigkeiten

  • Die evangelisch-lutherischen Pfarrkirche St. Maria wurde um 1350/70 erbaut. interessant sind die reiche Ausstattung aus dem späten 15. und frühen 16. Jahrhundert und die Deckenmalerei mit der Himmelfahrt Christi.
  • Der Stadtturm, der in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts errichtete wurde, ist noch vollständig erhalten.
  • Das ehemalige Pflegschloss ist ein dreigeschossiger Massivbau mit Halbwalmdach aus den Jahren 1540/43
  • Das evangelisch-lutherische Pfarrhaus
  • Das Scheunenviertel
  • Die Stadtmühle am Mühlkanal ist ein langgestreckter Satteldachbau mit Fachwerk im Obergeschoss und Giebel aus dem 18./19. Jahrhundert

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Wikivoyage-Bearbeiter, 'Velden (Pegnitz)', Wikivoyage, Freie Reiseinformationen rund um die Welt, 6. Februar 2021, 09:10 UTC, https://de.wikivoyage.org/w/index.php?title=Velden_(Pegnitz)&oldid=1362531 Wikivoyage Icon [abgerufen am 9. Juli 2021]

übernommen / bearbeitet am

09.07.2021

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

54 km
1,7 km
397 m

 

DE-91241 Kirchensittenbach

 

Hotel

 

54 km
3,5 km
336 m

 

DE-91217 Hersbruck

 

Hotel

 

61 km
2,9 km
336 m

DE-91217 Hersbruck

 

Historische(s) Gebäude

Schloss Hersbruck
Schloss Hersbruck
Hersbruck, Hirtenmuseum
Hersbruck, Hirtenmuseum
Hersbruck, Schlossbräuhaus
Hersbruck, Schlossbräuhaus
Hersbruck - Martin-Luther-Straße, Blick in Richtung Marktplatz
Hersbruck - Martin-Luther-Straße, Blick in Richtung Marktplatz

Die mittelfränkische Kleinstadt Hersbruck (fränk.: Herrschbrugg) ist Teil der Metropolregion Nürnberg.

Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

  • Stadtkirche St. Maria
    Gotischer Chor aus dem späten 14. Jahrhundert, barockes Langhaus aus dem 18. Jahrhundert. Bedeutender spätgotischer Schreinaltar St. Maria und die vier Kirchenväter (um 1480).
  • Spitalkirche St. Elisabeth Wikipedia Icon
    (15. Jahrhundert), neben dem Spitaltor und dem Bürgerspital St. Elisabeth (um 1400 von Johann Polster gestiftet).
  • Schloss Hersbruck Wikipedia Icon
    Bereits vor dem Jahr 1000 errichtet, 1517 Neubau durch die Reichsstadt Nürnberg, zwischen 1616 und 1622 durch Türme und Seitenflügel erweitert.
  • Deutsches Hirtenmuseum Wikipedia Icon
    Einziges Spezialmuseum zum Hirtenwesen in Deutschland.
  • Rathaus
    Erstmals 1419 urkundlich erwähnt, liegt es als Mittelpunkt des historischen Stadtkerns zwischen dem Oberen und dem Unteren Markt. 1504 teilweise abgebrannt, musste es 1819 wegen Baufälligkeit abgerissen werden. Zwölf Jahre später stand der Neubau. Ein neuer Rathaussaal wurde 1937 geschaffen, die nördliche Außenseite des Turmes wurde mit umstrittenen Fresken verziert, die der aus Hörlbach bei Ellingen stammende Maler Eitel Klein angefertigt hatte. Am 19. April 1945, drei Tage nach dem Einmarsch der Amerikaner, brannte das Rathaus aus ungeklärten Gründen bis auf die Außenmauern nieder. 1948 fand das Richtfest für den Neubau und 1951 für den wieder errichteten Turm statt. Zum Jahreswechsel 1951/1952 klangen erstmals wieder die Rathausglocken. Das Wappenrelief über dem Eingang schuf der Hersbrucker Steinmetz Ernst Kraut. 2002 fand eine umfassende Renovierung statt.
  • Drei historische Stadttore (Tortürme)
    Nürnberger Tor (erbaut 1444), Spitaltor (erbaut 1425, im 17. Jahrhundert neu aufgebaut), Wassertor (erbaut 1601/1602)
  • Empfangsgebäude Bahnhof Hersbruck (links Pegnitz)
    Erbaut 1858/1859 durch die Königlich privilegirte Actiengesellschaft der bayerischen Ostbahnen. Dreiteiliges Gebäude: Zweigeschossiger Mittelpavillon mit niedrigen Seitenflügeln. Sandsteinquaderbau mit Steinmetzarbeiten: Fenstergewände, Kragsteine für das Vordach, auf der Straßenseite Rahmenfelder unterhalb der Fenster. Drei Baukörper, jedes Teil hat drei Fensterpaare und drei Türöffnungen. Flachgeneigtes Dach mit großem Dachvorsprung – Baustil Ludwig I. Ursprungszustand durch kleinere Umbauten/Erweiterungen leicht verändert. Im gleichen Baustil (Sandsteinquaderbau mit flachgeneigtem Dach, jedoch ohne die Dreiteilung), die östlich vom Empfangsgebäude liegende Güterhalle.
  • Finanzamt
    Erbaut 2008/09 nach einem Entwurf der Münchener Architekten Peter Breining und Heide-Marie Eitner (Innenhof) auf dem Gelände des früheren KZ-Außenlagers.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Hersbruck“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 15. März 2014, 08:50 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Hersbruck&oldid=128526574 Wikipedia Icon (Abgerufen: 17. März 2014, 18:17 UTC)

übernommen / bearbeitet am

17.03.2014 - 09.07.2021

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

 

busy

 


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Sinnesradweg

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Sinnesradweg übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!