Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Vitré

Sehenswürdigkeiten

Erstellt am 25.04.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.10.2018

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Vitré - Camaret

Route

0,2 km

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Art der Sehenswürdigkeit

Historisches Ortsbild

 

Name u. Anschrift

Vitré

FR-35500 Vitré

GEO-Koordinaten

48.124345 -1.212576

Kommunikation

View on the east side of Vitré castle
View on the east side of Vitré castle
Façade ouest de lʹéglise Notre-Dame de Vitré
Façade ouest de lʹéglise Notre-Dame de Vitré
La rue dʹEmbas, Vitré
La rue dʹEmbas, Vitré
La rue dʹEmbas, Vitré
La rue dʹEmbas, Vitré

Vitré [vitʀe] ist eine französische Gemeinde im Département Ille-et-Vilaine in der Region Bretagne. Im Bretonischen heißt sie Gwitreg. Vitré hat 17.177 Einwohner (2012).

Sie liegt an den Toren der Bretagne und in Nachbarschaft zur Normandie, dem Maine und dem Anjou. Aufgrund ihres reichen Kulturerbes hat sie den Ruf einer „Stadt der Kunst und Geschichte“.

Sehenswürdigkeiten

Das Kulturerbe von Vitrée ist von großem Reichtum. Es ist eines der Kulturerbe der bretonischen Städte, welches am besten in seinem ursprünglichen Aussehen erhalten ist. Mit ihren Häusern mit Vorhallen oder mit Holzwänden, ihren Stadtmauern, ihrem religiösen Erbe, ihren alten Straßen, ihrem Bahnhof ist Vitré ein perfektes Beispiel einer 500 Jahre alten Stadt. Diese Liste ist bei weitem nicht vollständig:

  • Burgmuseum (Musée du Château de Vitré): Besichtigung des Außenbereichs, Museum im Inneren (Gemälde, Teppiche, Skulpturen und naturgeschichtliches Museum)
  • Museum Saint-Nicolas (in 500 m Entfernung vom Schloss): Religiöse Goldschmiedekunst Ende des XIX. und Anfang des XX. Jahrhunderts (einzigartig in Frankreich)
  • Museum der Rochers-Sévigné (7 km von Vitré entfernt, Richtung Argentré-du-Plessis): Bretonische Residenz der Marquise de Sévigné, wo sie zahlreiche Briefe an ihre Tochter schrieb. Sehr schöner Garten im französischen Stil.
  • Museum du Manoir de la Faucillonnaie in Montreuil-sous-Pérouse (6 km von Vitré entfernt, Richtung Fougères): ländliche Kunst des Pays de Vitré (Einrichtung, Kochzubehör, traditionelle Kostüme, wiederhergestellter Stall, etc.)
  • Museum l'Abeille Vivante (Industriegebiet der Briqueterie)
  • Kirche Notre-Dame (XIV. Jh. Spätgotik)
  • Kirche Saint-Martin
  • Kirche Sainte-Croix
  • Protestantisches Gotteshaus
  • Hôtel Ringues de la Troussanais (Stadtpalais im bretonischen Stil der Renaissance)
  • Der Benediktinerkonvent (Gericht)
  • Die Stadtmauern und die Ecktürme
  • Die alten Straßen (Beaudrairie, Poterie, d'Embas, etc.) und Plätze (Marchix, Bahnhof, Schloss, Notre-Dame, etc.)
  • Der Bahnhof (neo-gotisches Schlösschen aus Kalkstein und rotem Backstein)
  • Schloss Château-Marie (XVII. Jh., Decke mit bemalten Balken)
  • Der Parkgarten (Le Jardin du Parc) (Kiosk, Statue von Mme de Sévigné, vielfältige und seltene botanische Pflanzen)

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Vitré (Ille-et-Vilaine)“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 12. April 2015, 17:57 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Vitr%C3%A9_(Ille-et-Vilaine)&oldid=140805795 (Abgerufen: 25. April 2015, 09:48 UTC)

übernommen / bearbeitet am

25.04.2015 - 08.10.2018

übernommen / bearbeitet durch

biroto-Redaktion

Radwege und Fahrrad-Touren in der Nähe

Name/BezeichnungTypkm zur Strecke

Vitré - Camaret

Route

0,2 km

Erstellt am 25.04.2015,

zuletzt geändert von »biroto-Redaktion« am 08.10.2018