Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radtour Camino Österreich/Deutschland/Schweiz 2020

Camino D 20/10: Bernbeuren - Kempten

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

650750850
Höhen-Profil Radtour Camino Österreich/Deutschland/Schweiz 2020 65075085020406080100120

Erstellt am 28.01.2021

am 28.01.2021

Strecken-Merkmale

gefahren

Gesamtlänge in km

51

Gesamthöhenmeter Aufstieg

568

Durchschn. Steigung Aufstieg %

1,11

Gesamthöhenmeter Abstieg

663

Gesamtsattelstunden

3,5

Durchschnittsgeschwindigkeit in km/Std.

14,6

min. Höhe

666

max. Höhe

943

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

anjop

Rechte-Ausprägung / Lizenz

cc0: Public Domain keine Rechte vorbehalten

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/

gpx-Datei hochgeladen

durch anjop am 28.01.2021

Gesamtzahl Trackpoints

1.474

Trackpoint-Dichte per km

29

Endorte

Start

Bernbeuren, Bayern, DE (767 m NHN)

Ziel

Kempten (Allgäu), Bayern, DE (672 m NHN)

gefahren am

25.06.2020

Unterkunft

Privatzimmer Elisabeth Brock
Hoföschle 11
DE-87439 Kempten

Reisebericht

Der Tag beginnt mit einer Bergwertung! Knapp unter dem Gipfel des Auerberg (2km/150hm) biegen wir ab und fahren weiter, denn der Fahrradladen in Marktoberdorf ruft uns, da Barbaras hintere Scheibenbremsen sehr unsympathische Geräusche machen!

So grüßen wir die St. Georgskirche nur von ferne.

Immer wieder merke ich, dass sich die wunderbare Landschaft kaum in Worten „einfangen“ läßt. Heute überraschen uns im Süden hohe schroffe Berge. Die Nordseite der Nordkette, die wir nur aus dem Inntal kennen!

Durch eine schmale schöne Lindenallee rollen wir nach Marktoberdorf.

Im großen, gut sortierten Fahrradladen bekommt Barbaras Rad rasch neue Bremsbeläge.

Zwei Radler geben uns einen Tip für ein gutes Café. Im „Muckefuck“ gibt es Vielzahl von Cafe Variationen, die wir gar nicht kennen. Alles aus eigener Rösterei. Ob es auch echten Muckfuck gibt, haben wir gar nicht gefragt. Dazu leckere kleine Mehlspeisen!

Wir genießen unsere Cappuccini.

Weiter geht‘s über kleine Landstraßen, dann Schotterstraßen, in den Wald und bergauf... bis knappe 1.000m! Die Kemptner Waldkapelle empfängt uns eine unglaublich stille Atmosphäre! Rasten, Jausnen und in der Wiese liegen. Ruhe, Stille, Vögelgezwitscher, alles andere ist schon lauter Lärm! Das Paradies muss hier gleich wo um die Ecke sein!

Kurz vor Kempten gibt’s dann noch eine Überraschung: ein Automat der frische Milch anbietet und mit Pulver vermischt wird es zu Milkshake mit Eiscafé-, Erdbeer- oder Ribiselgeschmack. Unsere Trinkflaschen gefüllt, geschüttelt und schnell ist ein ganzer Liter Milch weg getrunken!

In Kempten stoßen wir auf viel Geschichte und sind in einem hübschen Städtchen gelandet. Das Pilgerquartier von Elisabeth Brock befindet sich in einem schmucken, sanft renovierten alten, kleinen Haus im Stiftstadtviertel.

Abends, Biergarten, Maultaschen und Älplermakkaroni!

Ein wahrlich wieder erfüllender Tag!

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

28.01.2021

übernommen / bearbeitet durch

anjop