Drucken der Seiteninhalte ist nur für registrierte und angemeldete Nutzer in Form des Tourenbuches möglich!

Radweg "Königsautal" Kolding-Jels

Nr. des Radweges 64

busy

 

Bitte warten - Kartendaten werden geladen

Höhen-Profil Radweg "Königsautal" Kolding-Jels

Erstellt am 06.07.2013,

am 08.07.2013

Strecken-Merkmale

Gesamtlänge in km

35

Gesamthöhenmeter Aufstieg

228

Durchschn. Steigung Aufstieg %

0,65

Gesamthöhenmeter Abstieg

192

GPS-Track-Daten

Informationen zu Rechten an den GPS-Track-Daten

Rechte-Inhaber

Ottocolor

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

gpx-Datei hochgeladen

durch Ottocolor am 06.07.2013

Gesamtzahl Trackpoints

404

Trackpoint-Dichte per km

12

Endorte

Start

Kolding, Region Syddanmark, DK (3 m NHN)

Ziel

Jels, Region Syddanmark, DK (39 m NHN)

Charakter

Official, signposted regional cycle route nr. 64 from Kolding to Jels, "King's river valley"

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

06.07.2013

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

Anschluss-Radwege

In Kolding: National cycle route 6 (Esbjerg-Copenhagen), national cycle route 5 ("East coast route"), regional cycle route 62, Southern Jutland ("Troldhede disused railwaytrack path", Kolding-"Hærvejen".

In Hjarup: Regional cycle route 35 ("Medieval route"), Mølvang-Stepping

In Jels: National cycle route 3 ("Hærvejen"), regional cycle route 48 (Jels-Christiansfeld).

Fahrradfreundliche Unterkünfte, Sehenswertes und Infrastruktur

Name u. Anschrift

Breite / Länge

Tel.
Fax.
Mobile

Art d. Unterkunft

Strecken-km
km zur Strecke
Höhe über NHN

Radlerfreundlichkeit

 

0 km
0,1 km
10 m

 

DK-6000 Kolding

 

Hotel

 

0 km
0,3 km
9 m

DK-6000 Kolding

 

Historisches Ortsbild

Koldinger Innenstadt/city centre
Akseltorv. Weihnachtszeit/Around Christmas
Koldinger Förde/Fiord

Kolding [ˈkɔleŋ] ist eine dänische Hafenstadt am Koldingfjord in der Region Syddanmark. Mit 57.540 Einwohnern am 1. Januar 2012 im Ballungsraum ist es die zehntgrößte Stadt Dänemarks und Mitglied der „Union of the Baltic Cities.“ Darüber hinaus ist Kolding größte Stadt im Städtedreieck Trekantområdet und ein Knotenpunkt des Nord-Süd und Ost-West-Verkehrs durch Dänemark und Nordeuropa.

Sehenswürdigkeiten

  • Schloss Koldinghus, im Kern aus dem 13. Jahrhundert, 1808 ausgebrannt, bis 1990 teils modern (aber angepasst) rekonstruiert, mit kulturhistorischem Museum; die Lage hoch über der Stadt ist ebenfalls eindrucksvoll.
  • Kunstmuseum Trapholt für Kunstgewerbe und Gegenwartskunst.
  • Kristkirken, die Kirche liegt etwas außerhalb des Zentrum auf kleiner Anhöhe.
  • Nikolaikirche, im Kern frühgotisch, aber immer wieder umgebaut.
  • einzelne Bürgerhäuser des 17. Jahrhunderts; das historische Straßennetz ist zwar erhalten geblieben, doch wirkt die Bausubstanz aus den vergangenen 120 Jahren recht unharmonisch.
  • Geografischer Garten mit Gehölzen aus aller Welt und einem eindrucksvollen Kamelienhaus.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

Text(e) übernommen von:

Seite „Kolding“. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 11. März 2013, 14:19 UTC. URL: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Kolding&oldid=114973268(Abgerufen: 20. März 2013, 17:11 UTC)

übernommen / bearbeitet am

20.03.2013

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

 

0 km
0,2 km
9 m

DK-6000 Kolding

 

Burg/Schloss

Koldinghus vom Schlosssee gesehen/seen from the castle lake
Koldinghus im Laufe der Geschichte/through history
Im Schlosshof/In the courtyard
Koldinghus von Süden/seen from the South

Koldinghus ist eine dänische Königsburg in der Stadt Kolding im südlichen Teil der jütländischen Halbinsel. Die Burg wurde im 13. Jh. erbaut und wurde seitdem mehrmals ausgebaut. Im Laufe der Geschichte diente sie als Festung, königlicher Residenz, Ruine, Museum und als Ort zahlreicher Kriegsverhandlungen.

Die Burg wurde ursprünglich von Christoffer dem Ersten im Jahre 1268 gegründet, jedoch sind die ältesten noch stehenden Teile der Burg der nördliche Flügel, der von König Christoffer dem Dritten (1441-1148) gebaut wurde. Der westliche Flügel wurde später von König Chrstian dem Ersten (1448-1481) gebaut. König Christian der Dritte erbaute den südlichen Flügel sowie die kleinen Türme im Burghof.

Heute dient die restaurierte Burg als Museum, das Möbel-Sammlungen aus dem 16. Jh. bis heute zeigt, sowie romanische und gothische Kirchenkultur, ältere dänische Malerei, handwerkliche Erzeugnisse, hauptsächlich aus Keramik und Silber und wechselnde thematische Ausstellungen.

Informationen zu Urheber-Rechten

Rechte-Ausprägung / Lizenz

by-sa: CREATIVE COMMONS Namensnennung, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Link zur Rechtebeschreibung

creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/

übernommen / bearbeitet am

20.03.2013

übernommen / bearbeitet durch

Ottocolor

Öffnungszeiten

An allen Tagen 10-17Uhr.

Eintrittspreise: 
Erwachsene 75 Kr. 
Rentner 60 Kr.
Studenten 38 Kr. 
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.


Close

Code Schnipsel zum Verlinken von Radweg "Königsautal" Ko ...

Falls Sie von Ihrer Webseite auf diesen Radweg/diese Tour verlinken möchten, kopieren Sie einfach folgenden Codeschnippsel und stellen ihn an einer geeigneten Stelle in Ihrem Quellcode ein:

Close

Radweg "Königsautal" Kolding-Jels übernehmen

Nach Ausführung dieser Funktion ist Ihnen das Bearbeiten der GPS-Track-Daten und der Beschreibung zur ausgewählten Route möglich.

Diese Bearbeitung wird am Original, nicht an einer Kopie vorgenommen.

Sie werden dabei zum Eigentümer der Route!